socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Sabine Bredemeyer: Happy Leaders – Happy People – Great Results

Cover Sabine Bredemeyer: Happy Leaders – Happy People – Great Results. Über die Kunst, ausgeglichen und erfolgreich zu führen. BusinessVillage (Göttingen) 2019. 276 Seiten. ISBN 978-3-86980-452-1. D: 29,95 EUR, A: 30,80 EUR, CH: 34,95 sFr.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Buch versteht sich als Roadmap für Führungsverantwortliche, die ihre eigene Balance (wieder-) herstellen möchten, um selbstbestimmter und glücklicher zu werden. Dadurch gewännen sie an «Charisma» und «Anziehungskraft» und würden mit «inspirierten» Mitarbeitenden erfolgreich.

Entstehungshintergrund und Autorin

Sabine Bredemeyer beschreibt eingangs wie sie ihre PR-Agentur in Düsseldorf mit Freude zu führen begonnen hat, zunehmend über ihre Grenzen gegangen sei, über Personal- und administrative Probleme stolperte und knapp an einem «Burn-out» vorbeigerutscht war. Sie bemerkte: «Ich funktioniere nur noch» (Seite 17) und begann Seminare zu besuchen. Jedoch: «Die vielen Weiterbildungen, die ich besucht habe, machten mir das Führen nicht leichter – im Gegenteil: Jetzt machte ich mir sogar Vorwürfe, weil ich nun ja wusste, wie es eigentlich besser gehen könnte und zu dem Stress kam dann auch noch das schlechte Gewissen» (S. 17f). Als ihre Eltern zudem erkrankten und sie diese zusätzlich zu ihrer Arbeit pflegte, riet ihr ein Freund zu einem Seminar über Persönlichkeitsentwicklung. Dort habe sie begriffen, dass sie herausfinden musste, was sie wirklich will und nicht das tun soll, was andere von ihr erwarten. Sie lernte ihre Bedürfnisse kennen und veränderte sich. 1998 durfte sie in Viersen eine Zukunftskonferenz durchführen. Diese Zukunftskonferenz wurde auch berühmt, weil der damaliger Bundespräsident Roman Herzog, auf sie aufmerksam wurde und sie diente später als Blaupause in Weiterbildungen zu den verschiedenen Formaten von Zukunftskonferenzen, wie der Rezensent selber in seiner eigenen Weiterbildung erfahren hat. Für Sabine Bredemeyer war diese Zukunftskonferenz ein Meilenstein für ihren weiteren Weg auf der Suche nach ihrem Lebenssinn. Hinzu kam der regelmässige Besuch der renommierten Konferenz «Business & Consciousness» in Acapulco. Schliesslich verkaufte sie 2000 ihre PR-Agentur und widmete sich fortan ganz der Führungs- und Organisationsentwicklung. Ihre Erfahrungen «als Beraterin, Faciliatorin, zertifizierte Genuine Contact Trainerin und Coach» (S. 7) fasst sie in einer «Happy-Leading-Formel©» zusammen und beschreibt diese in dem vorliegenden Buch.

Inhalt

Ausgehend von der Erkenntnis «Chef sein hat viel mit dem Selbst und wenig mit anderen zu tun» stellt sie die Frage «Wie viele Stunden bleiben Ihnen noch?» und knüpft daran «die typischen Midlife-Crisis-Fragen» (S. 28) an, die sich jeder Mensch einmal stelle. Die Antwort darauf gibt sie mit der Happy-Leading-Formel©, die sie aus einem «Organisationskompass©» des Genuine Contact Programms abgeleitet hat. Ohne auf diese Konzepte, an die sie sich anlehnt ausführlich einzugehen beschreibt sie die fünf Schritte der «Persönlichen Entwicklung mit Struktur». Dabei grenzt sie sich ab von den «Feelgood-Managern, die sich ganz im Sinne einer modernen, aber falsch verstandenen Mitarbeiterzentrierung, dafür sorgen, dass in der Firma oder in der Abteilung eine gute Stimmung herrscht» (S. 35).

Die fünf Schritte sind:

  • Der unterschätzte Kern: Erkenne dein Warum!
  • Gesundheit und Selbstdisziplin. Muss das Sein?
  • Gibt es den coolen Happy Leader? Charisma und Anziehungskraft
  • Abschied von der Sachlichkeit: Happy Leader kommunizieren anders
  • Happy-Leader-Tools für Teams und Meetings.

Sabine Bredemeyer schliesst ihr Buch mit dem Kapitel: «Der Weg in mein Lieblingsleben: Mein Entwicklungsvertrag mit mir selbst» ab und es folgt eine einseitige Literaturliste mit den gängigsten Autorinnen und Autoren zum Thema und der Aufforderung über die Internetpräsenz Kontakt aufzunehmen, um mit einer vertrauten Gruppe ein Jahresprogramm zu durchlaufen.

Die Bausteine werden jeweils theoretisch vorgestellt, ohne allzu sehr auf konzeptionelle Bezüge einzugehen, jedoch sprenkelt die Autorin immer wieder eigene Erfahrungen und Beispiele von Seminarteilnehmenden ein. Das Buch wird dann zur versprochenen «Roadmap» wenn Übungen vorgeschlagen werden die die Leserin oder der Leser beantworten kann. Durch das Durcharbeiten dieser Fragen gelangt man strukturiert zu einem Prozess zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Der Kern des Ganzen, das «Warum» wird unterteilt in die Bereiche: Lebenssinn, Lebensaufgabe, Berufung, Bedürfnisse und Werte. Nach dem Durchlaufen dieses ersten Schrittes ist das Fundament gelegt, denn «Führung ohne Fundament ist wie ein Marathonlauf im Moor» (S. 39).

«Gesundheit und Selbstdisziplin» ist nach dem Warum der konsequente zweite Schritt. Neben Ernährungs- und Entgiftungstipps werden bekannte Bewegungs- und Entspannungsprinzipien für den gestressten Manager vorgestellt. Nachdem auch diese Voraussetzung geschaffen ist, sollten diese nun zur Geltung gebracht werden. Schliesslich geht es ja um Happy Leaders. Deshalb folgen konsequenterweise Tipps zur Entwicklung von Charisma und Auftretungskompetenz. Wiederum darauf aufbauend wird die Bedeutung der Kommunikation hervorgehoben und vor allem auch die Notwendigkeit der Selbstreflexion, die trainierbar ist, damit: «Sie werden unterscheiden können, ob das was sie spüren, Ihre eigenen Gefühle sind oder ob es sich bei Ihrer Wahrnehmung um die Gefühlslage ihres Gegenübers handelt. Sie werden Ihr Einfühlungsvermögen verbessern. Das ist dann die Basis für Ihre soziale Kompetenz. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich selbst gut kennen, gesund und in Balance sind und Interesse für andere Menschen haben» (S. 156).

Es folgt auf Seite 201 ein «Exkurs: Coaching als Teambuildungsmassnahme?». Sabine Bredemeyer postuliert darin: Führung und Coaching schliessen sich aus. Dies deshalb, da Coaching eine Disziplin ist, die nicht einfach nebenbei erlernt werden kann. Auch ist ein Coach dem Coachee gegenüber neutral. Dieses Verhältnis ist bei Führungsverantwortlichem und Mitarbeitendem nicht zu erreichen. Dagegen ist ein Happy Leader ein guter «Mentor». Die Autorin bezieht sich dabei auf Homers «Odysee» und auf den Film «Club der toten Dichter»: unkonventionelle Methoden bringen die Studierenden zum selbstständigen Handeln.

Der letzte Schritt ist der Auflistung von Tools gewidmet, die ein Happy Leader benötige:

  • Ein Instrument zur Situationsbestimmung von Unternehmensklima und Stimmung. Vorgestellt wird «der Kreislauf der Veränderung»
  • Werkzeug zur positiven Gestaltung des Miteinanders
  • Ein sicheres Verständnis von «partizipativer Führung»
  • Mindestens ein Tool zur Planung, Diagnose und Evaluierung von Projekten und Prozessen. Vorgestellt wird der «Organisationskompass©» des Genuine Contact Programms.
  • Basiswissen über Grossgruppenmoderation
  • Ideen zur Gestaltung der Arbeitgeberattraktivität

Auf den abschliessenden drei Seiten wird der «Weg in mein Lieblingsleben» noch einmal zusammengefasst.

Fazit

«Happy Leaders Happy People Great Results» ist ein gut lesbares «Rezeptbuch» für Führungsverantwortliche und Manager oder Managerinnen, die einen strukturierten Weg suchen, um – wie es der Klappentext verspricht – «ausgeglichener und erfolgreicher» zu führen. Der zu Beginn auftauchende Verdacht, mit diesem Buch ein zu euphemistisches Werk rezensieren zu dürfen («Ich habe erfahren, dass ich, wenn ich glücklich und zufrieden bin, alles erreichen kann», S. 25) verfliegt beim Lesen durch die guten, anregenden Fragen und Übungen. Es sind keine neuen Erkenntnisse, die hier vorgestellt werden. Interessant ist jedoch die Darstellung als «Roadmap» eines Entwicklungsweges der eigenen Persönlichkeit. Das heisst, das Buch kann durchaus ein Begleiter sein auf einem Weg, den man auch gemeinsam in Jahresgruppen gehen kann, auf die abschliessend hingewiesen wird.

Anregend sind auch die verschiedenen Exkurse und die kritischen Bemerkungen z.B. zum «Feelgood – Management» oder von der Vorstellung als Führungsverantwortlicher Coach sein zu können.

Auf jeden Fall ein erfrischendes Buch, gerade auch deshalb, da die vorgestellten Erkenntnisse nicht primär aus der Theorie heraus entwickelt wurden sondern viel mit dem Lebensweg der Autorin zu tun haben.


Rezension von
Thomas Reinhardt
Diplomierter Berater für Organisationsentwicklung. Arbeitet als interner Coach im Universitätsspital Basel und freiberuflich in den Bereichen Organisationsentwicklung, Gesundheitsmanagement, Konfliktmoderation, Coaching für Führungsverantwortliche, Teamentwicklung und Supervision. Schwerpunkte: Gesundheit und Führung, Change Management, Leadership, Kommunikation, Psychohygiene und Glück.
Homepage www.corvus-opera.ch
E-Mail Mailformular


Alle 19 Rezensionen von Thomas Reinhardt anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Thomas Reinhardt. Rezension vom 04.05.2020 zu: Sabine Bredemeyer: Happy Leaders – Happy People – Great Results. Über die Kunst, ausgeglichen und erfolgreich zu führen. BusinessVillage (Göttingen) 2019. ISBN 978-3-86980-452-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25889.php, Datum des Zugriffs 26.05.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung