socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Jörg Maywald: Gewalt durch pädagogische Fachkräfte verhindern

Cover Jörg Maywald: Gewalt durch pädagogische Fachkräfte verhindern. Die Kita als sicherer Ort für Kinder. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 144 Seiten. ISBN 978-3-451-38319-9. D: 20,00 EUR, A: 20,60 EUR, CH: 28,90 sFr.

Reihe: In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451379338. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451382550. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451348501.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das vorliegende Buch thematisiert das Tabuthema pädagogisches Fehlverhalten in der Kita und zeigt über Materialien und Fallbeispiele Wege und Konsequenzen zu einem verantwortungsvollen Umgang auf. Der Autor macht transparent, welche Formen von Gewalt gegen Kinder durch Fachkräfte auftreten und wie Fachkräfte Kita zu einem sicheren Ort machen können.

Autor

Dr. Jörg Maywald ist Soziologe, Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind, Professor an der FH Potsdam, Honorarprofessor für Internationale Kinderrechte, Mitglied im Fachrat von Kindergarten heute und Sprecher der National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention. Er ist Mitbegründer des Berliner Kinderschutzzentrums und war viele Jahre in der Kinder- und Jugendhilfe tätig. 

Aufbau und Inhalt

Fehlverhalten pädagogischer Fachkräfte kommt, in unterschiedlicher Intensität und Häufigkeit, in jeder Kita vor und darf keinesfalls ignoriert werden. Das Buch thematisiert alle Formen von Gewalt durch pädagogische Fachkräfte gegen Kinder und bietet Pädagog*innen, Leitungen und Fachberatungen Impulsen zur Entwicklung eines Schutzkonzeptes und Checklisten für eine Kita als sicherer Ort für Kinder.

Der Autor gliedert sein Buch in mehrere Unterthemen. Die wichtige Frage nach der Definition von Gewalt wird gleich im ersten Kapitel sinnvoll und kompakt beantwortet. Die Lesenden erhalten eine Darstellung zu Ursachen, Formen und Folgen von Kinderrechtsverletzungen in der Kita. Es wird dem Leser deutlich, wie häufig Fehlverhalten und Gewalt durch pädagogische Fachkräfte im Kita-Alltag vorkommen.

Im zweiten Kapitel zeigt der Autor auf, wie das Recht des Kindes auf Schutz vor Gewalt und gewaltfreie Erziehung gesetzlich verankert ist, und beleuchtet die Kinderrechte, die UN- Kinderrechtskonvention, die EU-Grundrechtcharta, das Grundgesetz, das Bürgerliche Gesetzbuch, das Strafgesetzbuch und das Kinder- und Jugendhilfegesetz.

Die Lesenden erleben in einem praxisnahen dritten Kapitel des Buches die Vorstellung unterschiedlicher Gewaltformen anhand konkreter Fallbeispiele eines Kita-Alltags. Der Autor erörtert Verantwortungen und zeigt alternative pädagogische Interventionen auf.

Das vierte Kapitel beleuchtet den angemessenen Umgang und die Konsequenzen von Fehlverhalten und Gewalt für die Fachkräfte. Weiter geht es um die Meldepflicht durch den Träger und um arbeitsrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen. Praxisnah bietet das fünfte Kapitel pädagogischen Fachkräften Unterstützung bei der Entwicklung eines eigenen Schutzkonzeptes an. Neben konzeptionellen Bausteinen findet die Praxis hier ebenfalls Beschwerdemöglichkeiten für Kinder. Im kurzen sechsten Kapitel wird das Thema Berufsethik bzw. Ethik in pädagogischen Beziehungen beleuchtet, bevor der Autor in einem Abschlusskapitel darlegt, wie die Kita ihrem Auftrag und ihrer Pflicht nachkommen kann, Kinder altersgerecht mit ihren Rechten vertraut zu machen. Ein Schlusswort fasst die Essenz des Buches zusammen. Das Werk liefert einen Materialanhang, in dem unterstützende Presseberichte, Checkliste, Kopiervorlage und ein Muster für eine Selbstverpflichtungserklärung für pädagogische Fachkräfte zur Verfügung stehen und Fachkräfte im Aufbau einer sicheren Kita unterstützen.

Fazit

Dieses hilfreiche Fachbuch zum Thema „Gewalt durch pädagogische Fachkräfte“ stellt ein kompaktes, informatives Werk dar, welches der Praxis hilft die eigene pädagogische Praxis zu reflektieren und so die eigene Kita sicher zu machen. Das Fachbuch vermittelt praxisnah und deutlich anhand konkreter Beispiele, wann Gewalt durch pädagogische Fachkräfte beginnt, wie sie entsteht und welche Folgen sie hat. Das Ziel Handlungssicherheit zu vermitteln, um präventiv sowie in Krisensituationen richtig zu reagieren unterstützt das Werk ohne Zweifel. Die verunsicherte Fachkraft kann es, wenn sie Kolleg*innen mit Fehlverhalten beobachtet hat, zur Hand nehmen und nachschlagen, wie sie vorgehen sollte. Leitung und Teams finden konkrete (Start-)Hilfe um das eigene Schutzkonzept zu entwickeln. Wenn die gesetzlichen Grundlagen, Paragraphen und Bestimmungen von Interesse sind, können die Lesenden diese im Anhang gezielt nachlesen.

Das Buch sollte zur Grundausstattung jeder Kita und Fachberatung gehören.


Rezension von
Sandra Klünder
M.A. Kindheitspädagogin, M.A. Dialogische Qualitätsentwicklerin im Kinderschutz, Kitaleitung, Fachberaterin, interne und externe Evaluatorin
E-Mail Mailformular


Alle 10 Rezensionen von Sandra Klünder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Sandra Klünder. Rezension vom 07.07.2020 zu: Jörg Maywald: Gewalt durch pädagogische Fachkräfte verhindern. Die Kita als sicherer Ort für Kinder. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. ISBN 978-3-451-38319-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/26295.php, Datum des Zugriffs 06.08.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung