socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Thomas Köhler-Saretzki, Alexandra Roszak: Lia und das R-Team

Cover Thomas Köhler-Saretzki, Alexandra Roszak: Lia und das R-Team. Ein Bilderbuch über Resilienz für Eltern und Fachkräfte. Balance Buch + Medien Verlag (Köln) 2019. 36 Seiten. ISBN 978-3-86739-134-4. D: 15,00 EUR, A: 15,50 EUR.

Reihe: kids in BALANCE.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das vorliegende Buch nimmt die Resilienz als innere seelische Widerstandkraft des Menschen und die mögliche Stärkung bei Kindern in den Blick. Im Mittelpunkt stehen vier Schutzfaktoren, welche die Autoren als „R – Team“, Ressourcen für Resilienz bei Kindern beschreiben und mit Hilfe der Illustratorin Anika Merten anschaulich darstellen.

Beschriebene und illustrierte Beispielsituationen im Leben eines Kindes, welches mit Eltern mit psychischer Erkrankung lebt, zeigen dem Leser anschaulich, was Widerstandskraft im Kindesalter bedeutet und wie wir Resilienz bei Kindern stärken können.

Autoren

  • Dr. Thomas Köhler-Saretzki ist Diplom-Psychologe und Systemischer Familientherapeut und leitet die Familienberatung der Christlichen Sozialhilfe Köln e.V. Er arbeitete nach dem Studium der Psychologie in Wuppertal viele Jahre in einer stationären Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Schwerpunkt dieser Tätigkeit war neben der psychologischen Beratung und Führung von interdisziplinären Teams die Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen. Er promovierte an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln zum Thema Heimerziehung und ist Mitglied verschiedener Arbeitskreise und Gremien im Bereich Frühe Hilfen.
  • Alexandra Roszak, B.A., ist systemische Beraterin und Marte-Meo Therapeutin sowie stellvertretende Leiterin der Familienberatung der Christlichen Sozialhilfe Köln e.V.

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist als Sach- und Bilderbuch mit Zusatzmaterial gestaltet, welches den Leser in elf herausfordernde Situationen im Alltag der Neunjährigen „Lia“ einlädt und Einblick in den Umgang mit ihren Ressourcen zulässt. Lias Mutter geht es gar nicht gut, damit steht die Neunjährige vor einer Reihe von schwierigen Situationen. Was hilft ihr, selbst stark und gesund zu bleiben?

Im Band zu Beginn des Buches werden Lias Schutzfaktoren/​Ressourcen personifiziert illustriert und mit Eigenschaften im Stil eines Steckbriefes vorgestellt. „Fabia“, die familiäre Ressource, „Petja“, die persönliche Ressource, „Sofia“, die soziale Ressource und „Gesa“, die genetische Ressource. Diese treten dann im Laufe des Bilderbuches in den einzelnen Situationen anschaulich helfend an „Lias“ Seite.

Zu Beginn erhält der Leser in der ersten Situation „Das R-Team wacht auf“ nochmal einen Überblick zum R-Team und den Stärken der einzelnen Ressourcen. Dann zeigen die Autoren in kleinen Alltagssituationen, wie die Ressourcen mobilisiert und eingesetzt werden. Diese gipfeln in einer Familienkonferenz, durch welche dem Leser Strategien aufgezeigt werden, Kinder in schwierigen Situationen unterstützend zur Seite zu stehen.

Auf jeder Seite ergänzen die Autoren die beschriebene Szene mit kleinen Fachinformationen und Tipps zum Thema psychisch kranke Eltern, Resilienz und Bedeutung emotionaler Beziehungen für Kinder. Abschließend findet der Leser auf zwei Seiten eine fachliche Einordnung zur Stärkung von Resilienz als „seelischer Schutzschirm“ für Kinder durch den Psychologen Prof. Dr. Albert Lenz. Ein Poster zur konkreten Arbeit mit dem eigenen „R – Team“ und Vorlagen zu „Notfallplan“ und „Notfallbrief“ ergänzen das Buch und machen es zum Einsatzmaterial in der pädagogischen Praxis oder in der Familie. Diese Anlagen stehen dem Leser auch als Downloadmaterial zur Verfügung. Im Nachwort gibt es auch Hinweise auf weiterführende Fachliteratur.

Diskussion

Das Buch wird auf den meisten Plattformen mit einer Altersempfehlung von 4 – 16 Jahren eingestuft. Der Psychologe Prof. Dr. Albert Lenz urteilt auf dem Buchrücken, wie folgt: »Das Bilderbuch eignet sich auch hervorragend, um mit den Kindern über ihre Erfahrungen, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse ins Gespräch zu kommen. Erst wenn die Kinder ermutigt werden, über sich, ihre Beziehungen und über andere Personen in ihrem Umfeld nachzudenken, lernen sie Schritt für Schritt, den Schutzschirm bei Belastungen zu aktivieren und ihre Ressourcen wirksam als Puffer einzusetzen.«

Im Buch selbst gibt es einen Hinweis auf Eltern und Fachkräfte als Adressaten.

Fazit

Insgesamt ist dem Leser ein informatives und humorvolles Sach- und Bilderbuch zum Thema Resilienz gegeben. Sowohl Fachleuten und Eltern als auch Kindern und Jugendlichen zeigt das Buch inhaltlich und mit seinem Zusatzmaterial auf, wie man die Ressourcen von Kindern psychisch erkrankter Eltern mobilisieren kann.


Rezension von
Sandra Klünder
M.A. Kindheitspädagogin, M.A. Dialogische Qualitätsentwicklerin im Kinderschutz, Kitaleitung, Fachberaterin, interne und externe Evaluatorin
E-Mail Mailformular


Alle 10 Rezensionen von Sandra Klünder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Sandra Klünder. Rezension vom 20.03.2020 zu: Thomas Köhler-Saretzki, Alexandra Roszak: Lia und das R-Team. Ein Bilderbuch über Resilienz für Eltern und Fachkräfte. Balance Buch + Medien Verlag (Köln) 2019. ISBN 978-3-86739-134-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/26317.php, Datum des Zugriffs 20.10.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung