socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Roland Brünken, Stefan Münzer u.a.: Pädagogische Psychologie - Lernen und Lehren

Cover Roland Brünken, Stefan Münzer, Birgit Spinath, Stephan Kösel, Hans Thiersch u.a.: Pädagogische Psychologie - Lernen und Lehren. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2019. 404 Seiten. ISBN 978-3-8017-2214-2. D: 29,95 EUR, A: 30,80 EUR, CH: 39,90 sFr.

Reihe: Bachelorstudium Psychologie.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das einführende Lehrbuch „Pädagogische Psychologie – Lernen und Lehren“ vermittelt ein grundlegendes Verständnis der pädagogisch-psychologischen Lehr-Lernforschung und richtet sich vorrangig, aber nicht ausschließlich, an Studierende des Bachelorstudiums Psychologie. Es werden behavioristische, kognitionspsychologische und konstruktivistische Perspektiven auf das Lernen und Lehren skizziert, in Bezug miteinander gebracht und mit Anwendungsfeldern verknüpft.

AutorIn

Das Buch wurde von Roland Brünken, Stefan Münzer und Birgit Spinath verfasst. Alle drei AutorInnen haben Psychologie studiert und weisen Expertise in der Bildungsforschung auf. Roland Brünken ist Professor für Empirische Bildungsforschung an der Universität des Saarlandes. Stefan Münzer ist Professor für Bildungspsychologie in Mannheim und Birgit Spinath ist Professorin für Pädagogische Psychologie an der Universität Heidelberg.

Das Buch ist Band 25 der Reihe Bachelorstudium Psychologie, die von Eva Bamberg, Hans-Werner Boerhoff, Alexander Grob und Franz Petermann herausgegeben wird.

Aufbau

Das Lehrbuch umfasst 12 Kapitel, die jeweils in mehrere Unterkapitel gegliedert sind. Jedes Kapitel endet mit einer Zusammenfassung, einer Empfehlung für weiterführender Literatur, sowie mit einem Katalog von Verständnisfragen. Im Anhang des Buches ist ein umfangreiches Glossar enthalten. Wichtige Begriffserklärungen, namhafte Experimente und praktische Beispiele werden durchgängig graphisch hervorgehoben.

  • Kapitel 1: Einführung - Im ersten Kapitel legen die AutorInnen ihre Ziele für das Buch offen. Es soll eine „voraussetzungsarme Einführung“ in die Pädagogische Psychologie sein, die Bachelorstudierenden des Faches Psychologie sowie Lehrarmtsstudierenden zentrale Grundkenntnisse des Gebiets näherbringt. Weiter wird in diesem Kapitel das Forschungsfeld der Pädagogischen Psychologie abgesteckt; einerseits durch eine Listung aktueller Themenschwerpunkte und einer historischen Aufarbeitung des Feldes, und andererseits durch einen Überblick über relevante Zeitschriften des Forschungsfeldes.
  • Kapitel 2: Methodische Grundlagen der Pädagogischen Psychologie – Das zweite Kapitel stellt methodische Vorgehensweisen der Pädagogischen Psychologie vor. Beispielweise werden Unterschiede zwischen theoretischen und empirischen Forschungsansätzen besprochen und grundlegende Begriffe, wie Querschnitt versus Längsschnitt, Verhaltensbeobachtung, ATI-Studie und Metanalyse definiert. Ebenfalls werden verschiedene Wege der Datengewinnung und deren Herausforderungen beleuchtet.
  • Kapitel 3 bis 5: Lernprozesse - Die nächsten Kapitel fokussieren drei in der Pädagogische Psychologie wichtige Perspektiven auf den Lernprozess: das Lernen als Reaktionsverstärkung, als Informationsverarbeitung, und als Expertiseerwerb. Es werden behavioristische Ansätze zum Erwerb von Verhaltensweisen beschrieben, verschiedene Gedächnissysteme und Arten von Wissen diskutiert, und Begriffe wie Expertise, Höchstleistung und Begabung ausgearbeitet. Dabei schlägt das Autorenteam besonders in den kurzen Kapiteleinleitungen hilfreiche Brücken zwischen den verschiedenen Sichtweisen und rückt die Formbarkeit menschlicher Fähigkeiten in den Vordergrund.
  • Kapitel 6 und 7: Intelligenz und Motivation als Merkmal von Lernenden – Kapitel 6 und 7 thematisieren Intelligenz und Motivation als wichtige Merkmale von Lern- und Leistungsverhalten und vermitteln dadurch relevante Überlegungen bezüglich der individuellen Unterschiede zwischen Lernenden. Nach einer theoretischen Verortung der Begriffe werden jeweils Arten der Messung von Intelligenz und Konstrukte zur Beschreibung von Motivation skizziert. Intelligenz wird als relativ stabile und Motivation als durchaus beeinflussbare Eigenschaft herausgearbeitet. Weiter werden Ansätze zur Förderung bzw. Interventionen besprochen.
  • Kapitel 8: Selbstreguliertes Lernen – Kapitel 8 beleuchtet eine weitere Sicht auf das Lernen, nämlich das Lernen als aktive, bewusste und selbstregulierte Tätigkeit. Neben Prozessmodellen der Selbstregulation werden auch Lernstrategien und deren Erwerb beschrieben.
  • Kapitel 9: Wissenserwerb mit neuen Medien – Kapitel 9 wendet sich einer immer relevanter werdenden Facette der Pädagogischen Psychologie zu: dem Erwerb von Wissen durch den Einsatz neuer Medien. Hierzu werden eine Reihe von Theorien vorgestellt, wie beispielsweise die Theorie der kognitiven Belastung, die kognitive Theorie multimedialen Lernens und das integrative Modell des Text- und Bildverstehens. Die Theorien werden durch Ergebnisse empirischer Studien veranschaulicht, jedoch bleiben die Inhalte des Kapitels auf einer theoretischen Ebene und lassen praktische Aspekte weitgehend außen vor.
  • Kapitel 10: Instruktionspsychologie – Kapitel 10 widmet sich einer angewandten Teildisziplin des Forschungsfeldes, der Instruktionspsychologie. Aufbauend auf den zuvor besprochenen Lerntheorien werden behavioristische, kognitive und konstruktivistische Ansätze der Instruktionspsychologie diskutiert und durch Beispiele wie die Lehrzieltaxonomie, das Lehrfunktionsmodell und Arten des Problembasierten Lernens veranschaulicht.
  • Kapitel 11: Bedingungen guten Unterrichts – Kapitel 11 macht den Sprung von der Theorie in das Klassenzimmer und fokussiert guten Unterricht und dessen Qualitätsmerkmale. Dazu werden theoriegeleitete Überlegungen wie das Angebots-Nutzungs-Modell und verschiedene Zugänge zu den Basisdimensionen der Unterrichtsqualität besprochen. Die Aspekte Klassenführung, Kognitive Aktivierung und förderliches Klima werden im Detail herausgearbeitet. 
  • Kapitel 12: Kognitives Training – Im letzten Kapitel werden die Begriffe Fördermaßnahmen und Lernstrategien noch einmal aufgegriffen und in Bezug auf die Fragestellung erörtert, ob intellektuelle und kognitive Fähigkeiten trainiert werden können. Dazu werden Punkte bezüglich der Validität und Wirksamkeit eines kognitiven Trainings besprochen und schließlich zwei Ansätze vorgestellt, nämlich das Training induktiven Denkens und die Förderung räumlicher Fähigkeiten.

Diskussion

Das Buch richtet sich explizit an Studierende der Psychologie, Erziehungswissenschaften und angrenzender Gebiete. Dabei bietet es eine umfassende Einführung in das Forschungsfeld der Pädagogischen Psychologie und nimmt eine Reihe von wichtigen Facetten überblicksmäßig in den Fokus.

Brünken, Münzer und Spinaths Pädagogische Psychologie ist keine einmal-Lektüre, sondern besitzt all die Merkmale eines Standardwerks, das Studierende durch die Ausbildung und darüber hinaus begleitet. Der Text ist in einem akademischen und dennoch unkomplizierten Schreibstil gehalten und besonders das Einführungskapitel etabliert einen einladenden Ton. Der fortlaufende Text wird mit eingeschobenen Info-Boxen ergänzt, die das Strukturieren und Wiederfinden von Informationen erleichtern. Durch das angefügte Glossar eignet sich das Buch auch dafür, gezielt Konzepte und Theorien nachzuschlagen. Zu guter Letzt endet jedes Kapitel mit einem kurzen Katalog von Verständnisfragen und einem Verweis auf Lösungshinweise, die auf der Website des Verlags zu finden sind. Dies ist eine besonders wertvolle Ressource für Studierende – nicht nur, da Verständnisfragen den Blick für mögliche Prüfungsfragen schärfen können, sondern vielmehr, weil sie den Prozess der Informationsverarbeitung unterstützen. Besonders hervorzuheben sind die kurzen Einleitungen und Zusammenfassungen, welche die einzelnen Kapitel umrahmen. Hier gelingt es den AutorInnen, nachvollziehbare Verknüpfungen zwischen einzelnen Sichtweisen und Ansätzen herzustellen und in Kontext zu setzen. Die in der Einführung vorgestellten Ziele des Buches werden somit zur Gänze erreicht.

Fazit

Das Buch präsentiert in 12 Kapiteln einen kompakten und verständlichen Überblick über die Aufgabenbereiche und aktuellen Fragestellungen der Lehr-Lernforschung. Durch die gute Lesbarkeit, die übersichtliche Strukturierung und die enthaltenen Verständnisfragen ist das Buch für das Bachelorstudium der Psychologie oder Erziehungswissenschaften, für die Prüfungsvorbereitung sowie auch für die Gestaltung der Lehre geeignet.

In 12 chapters this introductory textbook presents a concise and comprehensive overview of relevant questions, perspectives and applications of the field of educational psychology. Due to its accessible writing style, clear structure and useful study questions, the book appears well suited for the bachelor programs of Psychology and Educational Sciences, exam preparations as well as for teaching purposes.


Rezension von
Klara Kager
Universität Potsdam, Empirische Unterrichts- und Interventionsforschung
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Klara Kager anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Klara Kager. Rezension vom 04.12.2020 zu: Roland Brünken, Stefan Münzer, Birgit Spinath, Stephan Kösel, Hans Thiersch u.a.: Pädagogische Psychologie - Lernen und Lehren. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG (Göttingen) 2019. ISBN 978-3-8017-2214-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/26616.php, Datum des Zugriffs 21.01.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht