socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hans-Jürgen Möller, Gerd Laux u.a.: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Hans-Jürgen Möller, Gerd Laux, Arno Deister: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2015. 6., aktualisierte Auflage. 670 Seiten. ISBN 978-3-13-128546-1.

Mit einem Beitrag zur Kinder- und Jugendpsychiatrie / von Gerd Schulte-Körne und Hellmuth Braun-Scharm.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Mehr als ein Drittel der Bevölkerung leidet mindestens einmal im Leben an einer psychischen Erkrankung, die die häufigste Erkrankung darstellt. Die aktualisierte 6. Auflage des Lehr- und Lernbuch zu den relevanten Inhalten der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie integriert das neue Klassifikationssystem DSM-5 und enthält Ergänzungen in den Kapiteln zur psychosomatischen Medizin, den kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen, zur Psychopharmakotherapie sowie zu juristischen Aspekten. Ausgehend vom biopsychosozialen Modell wird die Diagnostik und Therapie psychischer Krankheiten mit neurobiologisch-naturwissenschaftlichen und psychologisch-sozialwissenschaftlichen Konzepten untermauert.

Autoren

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Möller ist emeritierter Professor und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Prof. Dr. med., Dipl.-Psych. Gerd Laux ist ehemaliger Ärztlicher Direktor des kbo-Inn-Salzach-Klinikums Wasserburg a. Inn, emeritierter Professor für Psychiatrie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, seit 2014 Leiter des Instituts für Psychologische Medizin in Haag und seit 2017 Vertragsarzt der Psychiatrischen Praxis im Zentrum für Neuropsychiatrie in Waldkraiburg.

Prof. Dr. med. Arno Deister ist seit 1996 Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin des Klinikums Itzehoe.

Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne (Klinikum und Ludwig-Maximilians-Universität München) und Prof. Dr. med. Hellmuth Braun-Scharm (Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie) schrieben den Beitrag zu Kinder- und Jungendpsychiatrischen Erkrankungen.

Aufbau und Inhalt

Die Autoren verstehen die Psychiatrie als humanistische geprägte medizinische Disziplin, die eng mit der Persönlichkeit verknüpfte Störungen komplexer Erlebens- und Verhaltensweisen zum Gegenstand haben. Dabei hat die wissenschaftliche Psychiatrie enge Beziehungen zur angewandten Neurowissenschaft, Neurologie und (Neuro-)Psychologie entwickelt und richtet sich am bio-psycho-sozialen Modell aus.

Das Lehrbuch gliedert sich in vier Hauptteile plus Anhang:

1. Grundlagen

Die Grundlagen führen in die Begrifflichkeit, Prävalenz und Geschichte der Psychiatrie und ihrer Störungen ein. Das zweite Kapitel ist der psychiatrischen Untersuchung und Gesprächsführung sowie der Anamnese gewidmet, inklusive einem Überblick zur psychiatrischen Gesprächsführung sowie Checklisten zur Erfassung der Krankheitsanamnese, Biografie, Lebenssituation, Lebensgeschichte, Persönlichkeit, Familien- und Fremdanamnese sowie testpsychologische Zusatzuntersuchungen. Das Kapitel Allgemeine Psychopathologie gibt einen Überblick über häufige, für bestimmte Krankheiten psychopathologische Symptome und führt in die psychiatrische Diagnostik nach DSM-5 und ICD-10 ein. 

2. Erkrankungen

Dies ist das umfangreichste Kapitel des Buches, in dem folgende Störungen in Bezug auf Symptomatik, Diagnostik, Therapie, Verlauf und Komorbidität im Einzelnen erläutert werden:

  • Affektive Störungen,
  • Angst- und Panikstörungen,
  • Zwangsstörungen,
  • Schizophrene Psychosen
  • Sonstige wahnhafte/​psychotische Störungen nicht organischer Genese
  • Organische psychische Störungen
  • Psychosomatische Medizin und psychosomatische Störungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Dissoziative Störungen
  • Somatoforme Störungen
  • Essstörungen
  • Sexuelle Störungen
  • Schlafstörungen
  • Abhängigkeit und Sucht
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle
  • Suizidalität
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Erkrankungen

Die dem Buch beiliegende CD-ROM enthält 14 beispielhafte Patientengespräche mit Gerd Laux, Hans-Jürgen Möller und Arno Deister zu den Krankheitsbildern der Demenz, Abhängigkeit, schizophrenen Psychose, Depression, Angst- und Panikstörung, Zwangsstörung sowie einer Essstörung (ICD F0 bis F5). Eine kurze Beschreibung der Vorgeschichte geht jeweils dem Gespräch zur Exploration der Symptomatik voraus.

3. Therapie

Die Basis für die psychiatrische Therapie ist die personzentrierte Arzt-Patient-Beziehung. Darauf aufbauend kommen je nach Art und Stadium der psychischen Erkrankung eine biologische Therapie, vor allem mit Psychopharmaka, eine Psychotherapie oder eine psychosoziale Therapie bzw. eine Kombination daraus zur Anwendung. Therapieentscheidungen sind individuell und sollten sowohl nach wissenschaftlicher Evidenz als auch nach der Erfahrung der behandelnden Ärzte und den Bedürfnissen bzw. der Situation des Patienten getroffen werden.

  • Psychopharmakotherapie. Basis für Compliance und damit eine erfolgreiche Pharmakotherapie ist die Herstellung einer tragfähigen Arzt-Patient Beziehung. In einem allgemeinten Teil werden die Bedingungen und Implikationen für die Gabe von Psychopharmaka beschrieben, im speziellen Teil geht es um die verschiedenen Gruppen von Medikamenten.
  • Andere somatisch-biologische Therapieverfahren wie Wachtherapie, Licht-/​Fototherapie, Elektrokrampftherapie, neue Hirnstimulationsverfahren und Psychochirurgie könnenbei bestimmten Krankheitsbildern zum Einsatz kommen und werden kurz beschrieben.
  • Psychotherapie. Hier werden verschiedene Formen psychotherapeutischer Interventionen beschrieben sowie ihre Voraussetzungen, Wirkfaktoren, Risiken und Entwicklungsperspektiven in der psychotherapeutischen Versorgung. Insbesondere finden das supportive ärztliche Gespräch, Entspannungs- und Suggestionsverfahren, die Gesprächspsychotherapie, die klassische Psychoanalyse, die tiefenpsychologisch fundierte (dynamische) Psychotherapie, die Logotherapie (Existenzanalyse), die Krisenintervention und Traumatherapie, die analytische Gruppentherapie, die systemische Therapie sowie die kognitiven Verhaltenstherapien Erwähnung. Der dritte Abschnitt diskutiert kritisch allgemeine und spezifische Wirksamkeitsfaktoren und die Wahl der Therapieformen. Viele Psychotherapiekonzepte gehen heute integrativ vor und kombinieren verschiedene Therapieelemente und -verfahren. Dabei betont Laux die Wichtigkeit einer klaren Indikationsstellung.
  • Psychosoziale Therapien zur Milieugestaltung oder Wiedereingliederung mit Interventionen wie Psychoedukation, sozialpädagogische Beratung, Training sozialer Fertigkeiten, Ergotherapie, Künstlerische Therapien, Sport- und Bewegungstherapie, Rehabilitation oder betreute Wohnangebote werden kurz vorgestellt. Das Kapitel endet mit einer Übersicht der in Frage kommenden Kostenträger für die Behandlung.
  • Versorgungsstrukturen in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie die entsprechenden Angebote und Einrichtungen in Deutschland werden hier aufgeführt.
  • Die Konsiliar-Liaison-Psychiatrie beschreibt die Nahtstelle der Versorgung von Patienten, die sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen aufweisen und die Nahtstelle zwischen somatischer und psychiatrischer Behandlung. Häufig handelt es sich dabei um Depressionen oder Anpassungsstörungen bei der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei Krebspatienten.
  • Psychiatrische Notfalltherapie: Die häufigsten Notfälle sind Alkoholvergiftungen, Erregungszustände und Suizidversuche.

4. Der Teil über juristische Aspekte behandelt insbesondere das Betreuungs- und Unterbringungsgesetz sowie gesetzliche spezielle Implikationen wie Geschäftsunfähigkeit, Jugendstrafrecht, Berufsunfähigkeit, etc. 

5. Anhang mit Glossar, Literatur- und Internetadressen, Sachverzeichnis

Diskussion

Charakteristisch für die Ausgabe der Dualen Reihe werden neben dem ausführlichen Lehrtext in den Randspalten die jeweils wichtigsten Aussagen als Repetitorium zusammengefasst. Wichtiges wird in Rot unter „Merke“ hervorgehoben, Definitionen, Diagnostik und Synonyme in Blau, Klinische Fälle in Grün und Exkurse in Grau gekennzeichnet. Darüber hinaus enthält das Buch viele Schaubilder, Tabellen und Patientenbilder. Am Ende des Buches ist ein Glossar mit einer Erklärung vieler Fachbegriffe.

Die überarbeitete 6. Auflage bietet einen digitalen Zugang zum Buchtext, sowohl über die Website als auch über die e-Ref App, was praktisch für die Lektüre und zum Nachschlagen unterwegs ist.

Die im Buch enthaltene CD-ROM mit Patientengesprächen aus dem klinischen Alltag ergänzt Beispiele der Symptomatik und Exploration typischer Störungen und trägt zur Anschaulichkeit und zum vertieften Verständnis bei. Im Inhaltsverzeichnis des Buches sind die betreffenden Kapitel am CD-Symbol erkennbar, die CD-ROM selbst enthält nur die mp4-files, aber kein Menü oder Inhaltsverzeichnis.

Die Autoren möchten mit ihrem Buch vor allem praktizierenden Ärzten, die auch mit psychisch kranken Patienten in Kontakt kommen, psychiatrisches Grundwissen vermitteln. Deshalb liegt ein Schwerpunkt des Buches auf der Beschreibung und Symptomatik der typischen psychischen Erkrankungen. Inhaltlich ist das auch interessant und lesenswert für Heilpraktiker und Therapeuten, es ist jedoch nicht Ziel des Buches, angehende Heilpraktiker auf die amtsärztliche Prüfung vorzubereiten.

Das Buch bietet einen leserfreundlichen und breiten Überblick und ein solides Grundverständnis für das Fachgebiet. Es ist gut strukturiert, und anhand von Inhalts- und Stichwortverzeichnis findet man sich schnell zurecht. Die einzelnen Kapitel können auch gut separat gelesen und verstanden werden.

Fazit

Möller, Laux und Deister beschreiben ausführlich und gut strukturiert die Grundlagen der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, hauptsächlich für Ärzte, deren Patienten neben physischen auch psychische Symptome aufweisen. Dabei wird viel Wert gelegt auf das Erkennen und die Symptomatik der psychischen Erkrankungen, die in Videoausschnitten mit Patientengesprächen aus der psychiatrischen Praxis veranschaulicht werden.

Summary

Möller, Laux and Deister offer a detailed and well-structured outline of the basics of psychiatry, psychosomatics and psychotherapy mainly for doctors dealing with physically as well as mentally affected patients. A great deal of emphasis is placed on the recognition and symptoms of the mental disorders, which are illustrated in video clips with doctor-patient-consultations from psychiatric practice.


Rezension von
Dipl.-Kfm. Tatjana van de Kamp
Dipl. Kauffr.; MA (Arbeits- und Organisationspsychologie)
E-Mail Mailformular


Alle 65 Rezensionen von Tatjana van de Kamp anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Tatjana van de Kamp. Rezension vom 18.08.2020 zu: Hans-Jürgen Möller, Gerd Laux, Arno Deister: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2015. 6., aktualisierte Auflage. ISBN 978-3-13-128546-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/26670.php, Datum des Zugriffs 24.11.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Therapeut, Psychologe (w/m/d) als Fachdienst, Nürnberg und Umland

Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) für Ambulant Psychiatrische Pflege, Sankt Augustin, Troisdorf, Niederkassel und Bonn

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung