socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Johannes Moskaliuk: Beratung für gelingende Leadership

Cover Johannes Moskaliuk: Beratung für gelingende Leadership 4.0. Praxis-Tools und Hintergrundwissen für Führungskräfte. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. 58 Seiten. ISBN 978-3-658-23707-3. D: 14,99 EUR, A: 15,41 EUR, CH: 15,50 sFr.

Reihe: Essentials.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Als Essenz werden die NutzerInnnen in das Thema Leadership 4.0 eingeführt. Es werden Methoden und deren mögliche Anwendung aufgezeigt, sowie konkrete Ideen abgeleitet. Leadership 4.0 befasst sich inhaltlich mit den Themen Digitalisierung, neuen gesellschaftlichen Herausforderungen, der Diversität von Teams und MitarbeiterInnen und leitet hieraus Inhalte für Führung ab.

Autor

Prof. Dr. Johannes Moskaliuk ist Diplompsychologe, ausgebildeter Betriebswirt und Professor für Psychology and Management an der International School of Management in Stuttgart. Zudem ist er Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich des Potenzials von Internet und Web 2.0 Medien für Lernen und Kooperation, sowie dem Einfluss der Digitalisierung auf Führung und Kommunikation.

Entstehungshintergrund

Dem Autor sagt das Format des Essentials zu, um den NutzerInnen kurz, kompakt und fundiert relevante Kenntnisse für die Praxis zur Verfügung zu stellen. Fokussiert können Themen aufbereitet und weiterführend mit konkreten Ideen und Tools für die Anwendung in der Praxis untermauert werden. Somit hat sich der Autor den Springer Essentials mit diesem Werk zum Thema Leadership 4.0 angeschlossen.

Aufbau

Die Form des Werkes als Essential stellt seine Besonderheit dar. Das Gesamtwerk umfasst 58 Seiten und verschafft in dieser Kürze einen guten Überblick über die Thematik. Es gliedert sich in sechs Kapitel. Jedes Kapitel gibt für die spezifische Thematik einen theoretischen Überblick. Daran angeknüpft werden Fragestellungen für Führung abgeleitet und konkrete Methoden vorgestellt. Die Theorien und Methoden werden teils mit Abbildungen verdeutlicht. Zu Beginn des Werkes wird in Stichpunkten festgehalten, was die NutzerInnen vom Essential erwarten können. Vor dem Literaturverzeichnis werden die wichtigsten Inhalte und Erkenntnisse des Werkes zusammengefasst, sodass abschließend auf die Erwartungen Bezug genommen wird.

Inhalt

Kapitel 1: VUCA- World: Was die Digitalisierung wirklich verändert hat?

„VUCA“ ist ein amerikanisches Rahmenmodell des Militärs, welches sich in seiner Anwendung auf das Handeln von Führungskräften übertragen lässt (S. 1). Das Erfassen von herausfordernden, unsicheren, komplexen Situationen steht im Fokus mit der Notwendigkeit als Führungskraft Entscheidungen treffen zu müssen. An diesem Modell wird verdeutlicht, was Führung bedeutet.

Mit diesem Hintergrundwissen wird das Kapitel um Inhalte zur Digitalisierung ergänzt. Technologische Veränderungen führen zu einer digitalen Revolution. Die Gesellschaft befindet sich in stetigen Veränderungsprozessen, welche aktuell durch die Digitalisierung geprägt sind.

Aus diesen Inhalten wird abgeleitet, dass Führung im Sinne eines Leadership 4.0.-Impuls hinterfragt werden sollte, indem bekannte Denkmuster auf die neue gesellschaftliche Situation übertragen werden. 

Kapitel 2: Moderieren statt Management: Ein neues Geschäftsmodell für Führung

An die vorangegangenen Inhalte angeschlossen wird im zweiten Kapitel im Allgemeinen die Bedeutung von Führung dargestellt. Führung wird im Sinne einer erfolgsbezogenen, zielgerichteten Steuerung eines Unternehmens/​einer Organisation verstanden, welche sich an den Bedarfen der Kunden orientiert.

Anschließend wird der Frage nachgegangen, was Leadership 4.0 konkret bedeutet. Diese steht im Kontext der Industrie 4.0. und bezieht sich auf eine veränderte, auf die technologische Entwicklung angepasste Führung. Es stellt sich die Frage, welche Kompetenzen und Reflexion von Führungskräften in einer digitalisierten Gesellschaft nötig sind.

An den Inhalten abgeleitet wird ein Beratungsmodell für Führungskräfte vorgeschlagen, welches für die Gesprächsführung je nach Zielausrichtung und Sachverhalt unterschiedliche Herangehensweisen ermöglicht.

Kapitel 3: Mit Unsicherheit umgehen und auf Veränderung reagieren

Bei der Darstellung der zentralen Führungsaufgaben für Leadership 4.0 wird Bezug zu den Kernaufgaben von Führung nach Reinhard K. Sprenger genommen. Die dort diskutierten Aufgaben werden im Werk von Moskaliuk auf den Bereich Leadership 4.0 übertragen und damit einhergehende Veränderungen aufgezeigt.

Für den Umgang mit möglichen Unsicherheiten und neuen Herausforderungen wird das Beratungstool „Improvement Kata“ vorgestellt (S. 23). Improvement Kata ist eine Coaching-Methode nach Rother. Diese zielt auf Weiterentwicklung und Verbesserung ab. Der Begriff Kata stammt aus dem japanischen Kampfsport und beschreibt ein Vorgehen, aus dem durch Wiederholungen eine Routine entsteht. Dieses Vorgehen lässt sich als Beratungstool anwenden. Das Erreichen eines Zielzustandes (Vision) ist leitend. Hierauf ausgerichtet, werden erreichbare Ziele formuliert und ein schrittweises Vorgehen und Reflektieren des Prozesses umgesetzt.

Kapitel 4: Technik vs. Mensch: Kommunikation mit digitalen Medien

Das Kapitel umfasst theoretisches Wissen zu Besonderheiten und Herausforderungen zum Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln. Es werden unterschiedliche Ebenen in der Vielfalt des Einsatzes von Medien aufgezeigt. Es wird keine finale Bewertung vorgenommen. Vielmehr ist der Hinweis zum zielgerichteten Einsatz von Medien angepasst an die Aufgabe entscheidend.

Im nächsten Schritt wird als kommunikationswissenschaftliches Modell der „Common Ground“ dargestellt (S. 30). Beispielhaft wird hieran festgemacht, wie sich die beteiligten Personen im Kommunikationsverlauf über das Gesagte verständigen und eine Rückversicherung über die besprochenen Inhalte entstehen kann. Dies ist für die Bearbeitung von Aufgaben und den Austausch im Team relevant, sodass ein gemeinsames Verständnis gegeben ist.

Als Tool für die Reflexion von Kommunikationsprozessen, sodass Führung hieran angepasst werden kann, wird die „Media-Richness-Theorie“ nach Daft und Lengel vorgestellt (S. 34). Hiermit können Kommunikationsstrukturen bezogen auf ihre Mehrdeutigkeit und Unsicherheit hinterfragt werden, sodass das Ziel und die Lösung einer Aufgabe optimiert werden können.

Kapitel 5: Wertorientiert Führen: Was gibt Ihrem Unternehmen Sinn?

Im fünften Kapitel wird dargestellt, was wertorientierte Führung bedeutet. Das Zusammenspiel aus dem Wissen um die eigenen Werte der Führungskraft, sowie die Wahrnehmung und das Beachten der Werte von MitarbeiterInnen wird beschrieben. Darüber hinaus sollten durch Führung Rahmenbedingungen für Kooperation geschaffen werden, in welcher Diversität Berücksichtigung findet, direktes und wertschätzendes Feedback erfolgen und Entscheidungen transparent gemacht werden. Wertorientiertes Führen als komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Aspekte wird verdeutlicht.

Ferner wird von der Begrifflichkeit des lateralen Führens gesprochen, welches beinhaltet, dass hierarchische Führungsstrukturen beispielsweise im Zuge von Projektarbeiten aufgelöst werden und keine Weisungsbefugnis besteht. Hier greifen insbesondere die Aufgaben die Zusammenarbeit zu koordinieren, an Interessen und Werten der MitarbeiterInnen anzusetzen und motivierende Bedingungen zu schaffen.

Das Kapitel schließt mit weiterführenden Gedankenanregungen für das Führen eines lateralen Teams ab und gibt Hinweise zur Reflexion der eigenen Haltung.

Kapitel 6: Generation Y, Z und Alpha: Reagieren auf Diversität

Das Thema Diversität wird als Inhalt des sechsten Kapitels aufgegriffen. Diversität meint die Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen, Werte, Normen und Wissen von MitarbeiterInnen. All diese Unterschiede sollten integriert und für Zusammenarbeit im Team genutzt werden. Führung sollte die Frage nach der jeweiligen intrinsischen Motivation von MitarbeiterInnen stellen, um hieran ansetzen zu können.

Hierfür wird weiterführend im Kapitel eine motivationspsychologische Theorie dargestellt. Daran anschließend folgt die Darstellung des Beratungstools „Motiv-Check“, welches Führungskräfte nutzen können, um an der Motivation von MitarbeiterInnen anzusetzen, diese zu fördern und die jeweilige Persönlichkeit besser verstehen zu können (S. 50). Das „3K-Modell“ nach Kehr bezieht sich dabei auf den Zusammenhang zwischen Persönlichkeit, Motiven und Arbeitszufriedenheit (S. 50).

Diskussion

Um einen guten Überblick über die Thematik Leadership 4.0 und die aktuellen damit einhergehenden Diskurse zu erhalten, ist das Werk eine Empfehlung. Bekannte theoretische Grundlagen zur Führung werden zusammengebracht und auf den Bereich Leadership 4.0 übertragen.

Im Werk werden die Zusammenhänge zwischen den Inhalten sehr gut dargestellt, sodass die NutzerInnen anregende Gedankengänge erhalten und mögliche weitere interessante Themenfelder und Anregungen ableiten können.

Die Form des Essentials ist darauf ausgerichtet, einen Einblick zu geben. Für weiterführende und in die Tiefe gehende theoretische, wissenschaftliche Inhalte sollte ergänzende Literatur hinzugezogen werden.

Im Werk sind einige Rechtschreibfehler und unpassende Satzstellungen enthalten, welche vermeintlich durch das Verkürzen von längeren Textpassagen für die Form des Essentials entstanden sind. Wer als NutzerIn über die enthaltenen Fehler hinwegsehen kann, kann für das Thema Führung Reflexionsmöglichkeiten erhalten und zur Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen angeregt werden. 

Fazit

Das Werk Beratung für gelingende Leadership 4.0 von Johannes Moskaliuk überträgt bestehendes theoretisches und methodisches Wissen zum Thema Führung auf aktuelle Diskurse zur Digitalisierung und zur Diversität von Teams. Hierbei werden für den Umgang mit herausfordernden Situationen Beratungstools und Reflexionsmöglichkeiten für Führungskräfte bereitgestellt. In einem ersten kurzen Überblick werden im Zuge des Essentials Querverbindungen zwischen den relevanten Inhalten dargestellt.


Rezension von
Annika Vieth
Fachberaterin von Kindertageseinrichtungen, Studentin im Masterstudiengang Kindheits- und Sozialwissenschaften Koblenz
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Annika Vieth anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Annika Vieth. Rezension vom 08.07.2020 zu: Johannes Moskaliuk: Beratung für gelingende Leadership 4.0. Praxis-Tools und Hintergrundwissen für Führungskräfte. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. ISBN 978-3-658-23707-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/26991.php, Datum des Zugriffs 05.08.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung