socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Melanie Burger: Lernwelt Mobbing

Cover Melanie Burger: Lernwelt Mobbing. Auswirkungen von Mobbing auf das System Familie. Springer VS (Wiesbaden) 2020. 137 Seiten. ISBN 978-3-658-28682-8. D: 34,99 EUR, A: 35,97 EUR, CH: 39,00 sFr.

Reihe: Lernweltforschung - Band 35.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das vorliegende Buch stellt sich die bisher wenig erforschte Frage, welchen Belastungen Eltern und Geschwister von Mobbingopfern ausgesetzt sind und welche Auswirkungen damit das Mobbinggeschehen auf das System Familie hat. Es betrachtet diese Belastungen genauer und zeigt Hilfs- und Unterstützungssysteme auf.

Autorin

M.A. Melanie Burger studierte Sozialpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz und arbeitet derzeit als Erzieherin an einer Privatschule in Graz.

Aufbau

Melanie Burger geht in ihrem Buch der Frage nach, welche Belastungen es für Eltern und Geschwister mit sich bringt, wenn das eigene Kind bzw. Geschwister Opfer von Mobbing wird. Dazu setzt sie sich im ersten Teil mit theoretischen Grundlagen zum Thema Familie, Umgang mit Stress sowie Mobbing und deren Auswirkungen auf die Familie auseinander. Als Abschluss des Theorieteils folgt ein Kapitel über Elternunterstützung und Professionalisierung. Im zweiten Teil stellt Melanie Burger ihre Studie zum Thema „Auswirkung von Mobbing auf das System Familie“ vor und interpretiert und diskutiert die Ergebnisse. Darauf folgt ein Kapitel über Präventionsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen. Die Autorin schließt ihr Buch mit einer Reflexion ihrer Forschungsergebnisse.

Inhalt

Teil 1: Theoretischer Teil

System Familie

Nach einer kurzen Einleitung, in welcher Melanie Burger die Idee des Buches vorstellt, widmet sie sich dem System Familie. In diesem Kapitel geht die Autorin auf das Konzept der Bindungsforschung ein, da Bindungen grundlegend für Interaktionen sind und sich auf die Qualität der familiären Beziehungen auswirken. Sie zeigt auf, dass Erziehung wichtig für die Interaktion in der Familie ist, indem sie bestimmte Regeln und Riten vorgibt. Ebenso stellt sie dar, wie die Einstellung der Familie das Verhältnis des Kindes zur Schule beeinflussen kann, sowohl positiv als auch negativ.

Theoretische Konzeptionen der Belastungsbewältigung

Um darzustellen, wie Eltern und Kinder mit Belastungen umgehen, stellt Melanie Burger in diesem Kapitel Modelle zu Stress und Stressbewältigung vor. Sie geht dabei genauer auf die Familienstresstheorie ein und zeigt verschiedene Bewältigungsmuster und -strategien auf, wie und wieso manche Familien mit Stress umgehen können und andere nicht. Auf der einen Seite stellen Konflikte eine wichtige Entwicklungsaufgabe von Kindern dar, auf der anderen Seite können sich andauernde, nicht gelöste Konflikte in der Familie negativ auf das Wohlbefinden der Kinder auswirken. Ebenso stellt sie dar, wie die Mobilisierung sozialer Netzwerke, wie z.B. Freunde oder Verwandte bei der Bewältigung von Stress helfen können.

Mobbing als innerfamiliäres Problem

In diesem Kapitel beschäftigt sich Melanie Burger mit verschiedenen Definitionen zum Phänomen Mobbing und grenzt den Begriff zu anderen Formen der Interaktion wie Toben, Aggression und Gewalt ab. Sie zeigt verschiedene Erscheinungsformen von Mobbing auf und geht auf Schlüsselfaktoren und Phasen von Mobbing ein.

Auswirkungen von Mobbing auf die Familie

Hier stellt Melanie Burger die Auswirkungen auf die verschiedenen Mitglieder einer Familie dar. Sie zählt auf, was Mobbing für Folgen für das Opfer haben kann, beschreibt, wie verschiedene Elterntypen unterschiedlich auf Mobbingerfahrungen ihres Kindes reagieren und welche Auswirkungen das auf das Familienleben hat. Im Weiteren geht Melanie Burger auf die Folgen von Mobbing für die Klasse des Mobbingopfers, für die Schule und auch für die Gesellschaft ein.

Exkurs: Auswirkungen von Essstörungen auf das Familienklima

Da Melanie Burger vermutet, dass sich die familiären Auswirkungen von Mobbing mit denen von Essstörungen vergleichen lassen und diese besser erforscht sind, stellt sie die Folgen für das Familienleben, die Geschwister und die Eltern in diesem Kapitel näher vor. Dabei geht es vor allem um das Belastungserleben der Mütter und Väter.

Elternunterstützung und Professionalisierung

In diesem Kapitel geht es darum, wie Eltern Mobbing erkennen können. Dazu werden Warnsignale aufgezählt, die auf ein Mobbinggeschehen hinweisen können. Ebenso stellt Melanie Burger dar, was Eltern bei Mobbing tun können und wie sie ihre Kinder unterstützen können.

Teil 2: Methodischer Teil

Operationalisierung

In dem Kapitel „Operationalisierung“ stellt Melanie Burger den aktuellen Forschungsstand zum Thema Mobbing dar, bei dem sie zu dem Schluss kommt, dass die Elternperspektive darin selten vorkommt. Aus diesen Erkenntnissen formuliert sie die Forschungsfragen wie folgt:

System Familie:

  • Wie wurde über das Mobbing kommuniziert?
  • Wie wurde reagiert, als vom Mobbing erfahren wurde?

Bewältigungsstrategien:

  • Wie wurde die Mobbingsituation verbessert?
  • Welche Probleme traten bei der Bewältigung des Problems auf?

Hilfsangebote und Unterstützung:

  • Wie verlief der Kontakt zwischen Schule und Eltern?
  • Wie und von wem wurden die Eltern unterstützt?

Die Befragung erfolgte mittels Onlinefragebogen, der gezielt auf Blogs, Homepages, Facebookgruppen und -seiten zum Thema Mobbing gelinkt und 4 Wochen online gestellt wurde. Zur Auswertung kamen 191 voll und teilweise ausgefüllte Fragebögen. Im nachfolgenden Kapitel stellt Melanie Burger die Ergebnisse der Fragebögen dar und vergleicht sie mit den Ergebnissen des Theorieteils.

Interpretation und Diskussion der Ergebnisse

Aufgrund ihrer Forschungsergebnisse zeigt Melanie Burger auf, dass eine Belastung der Familien durch Mobbing stattfindet. Ebenso gibt es finanzielle Belastungen durch z.B. die Therapiekosten und der Reduzierung von Arbeitszeiten der Eltern. Auch die Geschwister zeigten sich belastet. Dieses Empfinden wird signifikant von den Unterstützungsmöglichkeiten für das Mobbingopfer und die Familien beeinflusst. Die Unterstützung durch Freunde und Familien senken das Belastungsniveau der Familien. Dennoch klagen die Eltern über den fehlenden Einsatz der Schulen und der Lehrer*innen. Hier zeigt sich Handlungsbedarf, denn Mobbing kann durch gezieltes Eingreifen verhindert werden.

Verbunden mit der Erkenntnis, dass Mobbing verhindert werden kann, schließt Melanie Burger ein Kapitel über Präventionsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen an. Sie zeigt Handlungsmöglichkeiten und Programme auf individueller, Klassen- und Schulebene, familiärer und gesellschaftlicher Ebene auf.

Im abschließenden Kapitel der Reflexion fasst die Autorin Ihre Studienergebnisse nochmals zusammen und weist schlussfolgernd auf den speziellen Handlungsbedarf im Bereich Mobbingprävention hin.

Diskussion

Mobbing ist ein wichtiges Thema, dem immer noch nicht genug Raum in Schule und Gesellschaft gewidmet wird. Dass dies nicht nur die Mobbingopfer betrifft, haben viele betroffene Familien am eigenen Leib erfahren. Daher ist es sehr gut, dass Melanie Burger dieses Thema in den Fokus stellt. Der Theorieteil legt eine solide Basis für das Thema, indem er zuerst das System Familie genauer beleuchtet, dann aufzeigt, wie Stress wirkt und wie er bewältigt wird. Die Definition von Mobbing, den Erscheinungsformen, Schlüsselfaktoren, Phasen und die Auswirkungen auf die Familie sind übersichtlich dargestellt. Auch sehr aufschlussreich sind die Merkmale, an denen die Eltern Mobbing an ihrem Kind erkennen können und was sie dagegen tun können.

Die Darstellung ihres Forschungsvorhabens und die Ergebnisse sind ausführlich und transparent, die Ergebnisse eignen sich eher für forschungsaffine Leser*innen, die es gewohnt sind, Studien mit schließender Statistik zu lesen. Die Ergebnisse sind aber in den Kapiteln 10 und 12 verständlich und zielführend zusammengefasst.

Fazit

Durch das Buch „Lernwelt Mobbing“ bekommt der/die Leser*in einen guten Einblick in das Thema Mobbing und deren Auswirkungen auf Familien. Teilweise liest sich das Buch dabei wie ein Sachbuch, teilweise wie ein Ratgeber für Familien.


Rezension von
Barbara Schmidt
Barbara Schmidt, Dipl. Pädagogin, Leiterin einer Kindertagesstätte, Studierende des Masterstudiengangs „Kindheits- und Sozialwissenschaften“ mit dem Vertiefungsschwerpunkt „Management und Beratung“ an der Hochschule Koblenz.
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Barbara Schmidt anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Barbara Schmidt. Rezension vom 21.07.2020 zu: Melanie Burger: Lernwelt Mobbing. Auswirkungen von Mobbing auf das System Familie. Springer VS (Wiesbaden) 2020. ISBN 978-3-658-28682-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/27104.php, Datum des Zugriffs 26.09.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung