socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Franz Xaver Bea, Steffen Scheurer u.a.: Projektmanagement

Cover Franz Xaver Bea, Steffen Scheurer, Sabine Hesselmann: Projektmanagement. UVK Verlagsgesellschaft mbH (Konstanz) 2020. 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. 724 Seiten. ISBN 978-3-8252-8706-1. D: 49,99 EUR, A: 51,40 EUR, CH: 65,00 sFr.

Reihe: UTB - 2388. Unternehmensführung. Betriebswirtschaftslehre.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema und Zielsetzung

Die Publikation Projektmanagement bietet einen ganzheitlichen und allumfassenden Blick auf die Thematik des Projektmanagements in Unternehmen. Das Ziel der Publikation liegt in der Darstellung der Gesamtheit der Breite des Projektmanagements sowie darin, die einzelnen Aspekte und Elemente in eine geschlossene betriebswirtschaftliche Konzeption einzufügen (S. 7).

Autoren

Prof. Dr. Franz Xaver Bea, war früherer Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Planung und Organisation, an der Universität Tübingen. Seine Forschungsschwerpunkte sind auf die Thematiken des strategischen Managements, des Projektmanagements sowie der Organisation ausgerichtet. Bea publizierte bereits mehrfach Lehrbücher.

Prof. Dr. Steffen Scheurer, Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Weiterhin erfüllt er die Stelle des Studiendekans u.a. für das MBA-Studienprogramm „Internationales Projektmanagement und Agiles Projekt- und Transformationsmanagement.“ Er ist Chefredakteur des Projektmanagement-Zeitschrift „projektMANAGEMENT aktuell“. Seine Forschungs- und Beratungsschwerpunkte liegen im strategischen Management, Controlling und Wertsteigerungsmanagement sowie im Projektmanagement und der projektorientierten Unternehmensführung.

Sabine Hesselmann, gelernte Diplom-Kauffrau und Bankkauffrau. Frühere Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Professor Bea. Langjährig Erfahrene Beraterin und Trainerin mit den Themenschwerpunkten: Strategisches Management, Controlling und Projektmanagement. Seit 2002 ist sie Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen sowie seit 2015 Lehrerin für Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der kaufmännischen Nell-Breuning-Schule in Rottweil.

Aufbau und Inhalt

Die Publikation zum Projektmanagement gliedert sich in vier Themenschwerpunkte sowie einer kurzen Einleitung bzgl. Zielgruppen, Aufbau und Empfehlung für die Benutzung der Publikation.

In der Einleitung wird deutlich, dass die Publikation nicht nur für Studierende gestaltet wurde. Weitere Zielgruppen sind, Praktizierende, die beabsichtigen ihren Wissensstand zu aktualisieren sowie Forschende, die Impulse und Anreize für die Weiterentwicklung ihres Forschungsgebietes, durch kritische Reflexion erhalten (S. 5).

Der erste Teil „Unternehmensführung mit Projektmanagement erläutert den Gesamtzusammenhang der Publikation. Dabei steht im Fokus die Betrachtung der Veränderung von Projektmanagement. Durch diverse Trends (makroökonimischer, gesellschaftlicher und technologischer Art) erhöht sich die Komplexität im unternehmerischen Umfeld stetig (S. 26). Durch diesen Wandel unterstütz, entwickelt sich Projektmanagement weiter. Es wird nicht mehr nur als Teil des Systems angesehen, sondern wird das System selbst (S. 30). Somit ergeben sich neue weiterführende Ziele für das Projektmanagement als Führungskonzeption. Auf der einen Seite steht das Ziel der strategischen Unternehmens-entwicklung, auf der anderen die Steigerung des Unternehmenswertes (S. 34). Dabei wird auch explizit auf Projektmanagement als Führungskonzeption Nonprofit-Organisationen eingegangen (S. 38). Im abschließenden Abschnitt des ersten Teils, steht das Entwicklungskontinuum des Projektmanagements im Mittelpunkt. Welches sich aus den einzelnen Abschnitten der Publikation zusammenfügt (Management von Projekten, Management durch Projekte sowie Projektorientiertes Unternehmen). Darauf folgen die jeweiligen Aufgaben des Projektmanagements der einzelnen Schwerpunktthemen und abschließend der Führungsregelkreis des Projektmanagements (S. 47). Wie es in dem Entwicklungskontinuum dargestellt wird, folgt nun der zweite Abschnitt der Publikation „Management von Projekten“.

Im zweiten Abschnitt, werden die Grundlagen des Projektmanagements erläutert, um Projekte effizient abzuwickeln. Dabei steht die Projektorganisation (die Basis des Managements von Projekten) sowie die einzelnen Abwicklungsphasen (Projektstart, Zielpräzisierung, Projektplanung, -umsetzung, -kontrolle, -abschluss) im Mittelpunkt. Weiterhin werden vier begleitende Prozesse dargestellt:

  • Stakeholder-,
  • Qualitäts-,
  • Chancen- und Risikomanagement und
  • das Projektcontrolling.

In diesem Abschnitt der Publikation werden weiterhin drei international ausgerichtete Projektmanagementstandards abgebildet. Zum einen der PMBOK Guide, ICB 4.0 und PRINCE2 (S. 389). Darauf basierend können eigene Projektmanagementstandards für das Unternehmen entwickelt werden (S. 403). Als alternative Vorgehensmethode wird sowohl das agile Projektmanagement, mit seinen expliziten Grundprinzipien bzw. dem agilen Manifest erläutert, als auch das Hybride PM. Als beispielhaftes Modell wird Scrum näher betrachtet und erläutert (S. 416).

Im dritten Abschnitt der Publikation Projektmanagement, liegt der Schwerpunkt auf „Management durch Projekte“. Dabei wird sich konkret auf die strategische Seite des Projektmanagements fokussiert. Es werden grundsätzliche Modelle der Unternehmensentwicklung z.B. Five Forces nach Porter (S. 451) oder das St. Gallener Management-Modell nach Spickers (S. 463) sowie Rüegg-Sturm (S. 468) erläutert und darauf basierend Gestaltungsempfehlungen für ein Management durch Projekte dargelegt (S. 472). Dabei werden diese nach gestaltungsorientierter sowie evolutionärer Sicht und nach grundsätzlichen Empfehlungen kategorisiert (S. 472.). Im anschließenden Kapitel wird die Thematik der Wertsteigerung durch Projekte konkretisiert (S. 477).

Der abschließende Teil der Publikation zieht den Rahmen um die Thematik „Das projektorientierte Unternehmen“. Um auf die hohe Umfeld- und Unternehmensdynamik zu reagieren, die durch die benannten Trends und den stetigen Wandel hervorgerufen werden, ist die Umstellung auf ein projektorientiertes Unternehmen die adäquate unternehmerische Antwort diesbezüglich (S. 654). Dabei stehen zwei wesentliche Erfolgsfaktoren im Mittelpunkt der Unternehmensentwicklung. Zum einen der stetige Aufbau der organisationalen Kompetenzen, zum anderen der gezielte Ausbau von persönlichen Kompetenzen (S. 654). Mit den entwickelten Kompetenzen wird eine partizipative und entwicklungsorientierte strategische Steuerung zugelassen, die wiederrum für Flexibilisierung der Strukturen sowie die Dezentralisierung von Entscheidungen veranlassen (S. 654). Um dies zu erreichen, befassen sich die Autoren in den folgenden Kapiteln mit konkreten Problemstellungen diesbezüglich. Z.B. die Neuausrichtung der Führungsfunktion, Aufbau persönlicher Projektmanagementkompetenzen, Wettbewerbsvorteile in einem dynamischen Umfeld. Weiterhin wird die Thematik der Unternehmenskultur im projektorientierten Unternehmen in den Mittelpunkt gestellt. Dabei steht die verpflichtende Unternehmenskultur nach Bleicher im Fokus (S. 661). Es wird beschrieben, dass die Kulturdimension der Offenheit, der Differenziertheit, der Führung und der Mitarbeiter von besonderer Bedeutung sind. Mitarbeiter werden z.B. als Unternehmer und gleichberechtigter Kommunikationspartner bzgl. der Unternehmensentwicklung betrachtet (S. 662). Weiterhin muss sich jedoch die verpflichtende Unternehmenskultur auch in der Unternehmenspolitik sowie in der Unternehmensverfassung verfestigen, sodass sich ein widerspruchsfreier normativer Handlungsrahmen verfestigt (S. 662).

Diskussion

Die Publikation Projektmanagement von Franz Xaver Bea bietet trotz der schieren Fülle an Informationen, eine sehr anschauliche und übersichtliche Aufbereitung der Thematik. Der effiziente Aufbau der Publikation bietet die Möglichkeit sich inhaltlich auf spezifische Themengebiete zu konzentrieren, die Abschnitte und Kapitel quer zu lesen, oder aber die Gesamtheit der Inhalte durchzuarbeiten (vgl. S. 32). Jegliche benannte Zielgruppe/​Leseart findet die passende Möglichkeit, die Publikation sich verständlich zu machen. Vor allem die Hinweise zu Beginn, helfen dem Lesenden, sich von der Veröffentlichung nicht erschlagen zu fühlen. Besonders zu erwähnen ist Teil eins „Unternehmensführung mit Projektmanagement“ sowie Teil vier „Das projektorientierte Unternehmen“ der Publikation. Durch die Vereinigung von Projektmanagement und dem strategischen Management, wird das PM nicht mehr nur als ein Teil des Systems betrachtet, sondern PM wird als das System betrachtet. Dadurch erhält der Lesende einen anderen, ganzheitlicheren Blick auf das PM und erfährt eine Möglichkeit auf den stetigen Wandel und die VUCA-Welt, mit bereits bekannten Methoden zu reagieren und diese weiterzuentwickeln. Dies kann zu mehr Flexibilität und Selbstorganisation im Unternehmen führen, wenn die Rahmenbedingungen, die für die Umsetzung notwendig sind, beachtet werden. (persönliche/​organisationaler Kompetenzentwicklung, Kulturdimensionen etc.). Die abschließenden Fragen zur Vertiefung und zur Nachbearbeitung, die sich an jeden Abschnitt der Publikation anschlossen, können dem Leser positiv unterstützen, die Thematiken nachzuvollziehen bzw. diese mit eigenen Worten/​Gedanken weiter zu vervollständigen.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings in der Publikation. Alle Verfechter und Freunde von agilen Methoden, kommen leider nicht auf Ihre Kosten. Zwar werden diese in mehreren Kapiteln erwähnt, jedoch nur kurz und eher Stiefmütterlich behandelt. Aber da diese Publikation „Projektmanagement“ und nicht „Agiles Projektmanagement“ lautet, ist dies gut zu verkraften und weiterhin als sehr lesenswert zu betrachten.

Fazit

In ihrer Gesamtheit gesehen, betrachte ich die Publikation als sehr empfehlenswert. Sich neue Umsetzungsanregungen zu holen, sich auf den neusten Stand im PM zu bringen, bekannte Methoden theoretisch zu wiederholen oder sich beim schmökern zu neuen Einsatzmöglichkeiten von Projektmanagement führen zu lassen. Ich rate jedem, der sich eingängig mit der Thematik des Projektmanagements beschäftig, sei es auf beruflicher oder wissenschaftlicher Ebene, die Publikation zur Hand zu nehmen und intensiv darin zu schmökern.


Rezension von
Lisa Kieselmann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KatHO NRW. Ehemalige Leiterin eines Familienzentrums und der berufsbegleitenden Studiengänge B.A. Sozialmanagement/ MBA:General Management
E-Mail Mailformular


Alle 7 Rezensionen von Lisa Kieselmann anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lisa Kieselmann. Rezension vom 26.11.2020 zu: Franz Xaver Bea, Steffen Scheurer, Sabine Hesselmann: Projektmanagement. UVK Verlagsgesellschaft mbH (Konstanz) 2020. 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. ISBN 978-3-8252-8706-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/27197.php, Datum des Zugriffs 21.01.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht