socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Robin Junicke: Dimensionen des Rollenspiels

Cover Robin Junicke: Dimensionen des Rollenspiels. Geschichte - Format - Identität - Performance. Athena-Verlag e.K. (Oberhausen) 2019. 223 Seiten. ISBN 978-3-7455-1081-2. D: 24,00 EUR, A: 24,70 EUR.

Reihe: Scripta scenica - Band 3.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Was ist es, was Rollenspiele von anderen Spielen unterschiedet? Welche Haltung hat meine Identität in der gespielten Rolle? Ist es überhaupt erlaubt, eine andere Rolle als im „echten“ Leben anzunehmen und sich damit im Rollenspiel zu identifizieren? Diese und noch viele weitere interessante Fragen werden in dem Buch beantwortet.

Autor

Robin Junicke ist promovierter Theaterwissenschaftler und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Masterstudiengang „Szenische Forschung der Theaterwissenschaft“. Zudem ist er als freiberuflicher Theater-Dokumentarist und Dramaturg aktiv.

Aufbau

Nach einer Einführung ist das Buch in sechs Hauptteile gegliedert.

  • Teil 1: Theorien des Rollenspiels
  • Teil 2: Geschichte und Genres des Rollenspiels
  • Teil 3: Formen und Formate des Rollenspiels
  • Teil 4: Rollen im Rollenspiel
  • Teil 5: Mythos und Ritual im Rollenspiel
  • Teil 6: Das Verhältnis von Performance und Rollenspiel

Zum Schluss wird noch ein Fazit genannt und es erfolgt ein Nachspiel.

Inhalt

In dem ersten Teil des vorliegenden Titels geht es um die Einführung in die Thematik: Als Erstes erfolgt eine Einführung zum Wort „Spiel“. Anschließend werden die Spannungsfelder zwischen Darstellung und Erfahrungen, zwischen Teilhabe und Teilnahme sowie zwischen Konstruktion und Rezeptionwerden genannt und im Anschluss die Methode der Triangulation vorgestellt.

Der zweite Teil widmet sich den Theorien des Rollenspiels. Dabei werden die Fragestellungen „Was versteht man unter Spieltheorien und Rollenspieltheorien?“ und „Was ist ein Rollenspiel“ umfangreich erläutert und anhand von Beispielen exemplarisch dargestellt.

Im dritten Teil werden Geschichten und Genres des Rollenspiels vorgestellt. Dabei wird auf die Geschichte des Rollenspiels eingegangen und auf die unterschiedlichen Genres der Rollenspiele anhand der jeweiligen geschichtlichen Entwicklung vorgestellt. Daran anschließend werden im vierten Tiel des vorliegenden Titels die Formen und Formate der Rollenspiele vorgestellt. Exemplarisch werden hier unter anderem nachfolgende Genres nachgezeichnet: Stadtspiele und Therapeutische Rollenspiele.

Im fünften werden die Rollen im Rollenspiel genauer betrachtet. Dazu wird das Kapitel in diese Themen unterteilt:

  • Geschichten erzählen
  • Identitäten & Identitätstheorien
  • Die Rolle im Theater
  • Die Rolle in der Gesellschaft
  • Stereotyp
  • Die Rolle im Rollenspiel

Im sechsten Teil werden Mythos und Rituale im Rollenspiel erklärt. Als Erstes wird auf die Mythostheorie von Claude Lévi- Strauss eingegangen. Daraufhin erfolgt die Mythologien von Jan Assmann und die Rituale und Ritualtheorien. Es wird die Betrachtung der Rituale von Victor Turner genannt, die nochmal in drei Phasen aufgeteilt wird. Zudem werden Ritual und Identität, wie auch Ritualtheorien zum Spiel erwähnt. Dabei wird das Thema „Zugehörigkeit zu einer Gruppe“ dargestellt. Am Ende werden in Teil sechs die Mythen und Ritual im Rollenspiel genannt.

Im siebten Teil wird über das Verhältnis von Performance und Rollenspiel geschrieben. Dabei werden als Erstes Performancetheorie und das Spiel der Performancetheorie, wie die Performance im Spiel und Spielerische Performance genannt, die alle aufeinander aufbauen. Außerdem wird das Spiel der Zuschauer erwähnt, dass besonders auf die Formen partizipativer Kunst, Walks und Stadt-Spiele zutrifft. Es werden Rimini Protokolle erklärt und die Bedeutung des Gemeinsamen Spiels.

Im Fazit wird das Buch durch die Aspekte der Utopie und Problematiken des Rollenspiels und die Überschneidungen der Theoriekreise abgerundet.

Diskussion

Meiner Meinung nach ist das Buch sehr informativ über das Thema Rollenspiele, jedoch sind in dem Buch Themen drin, die viel zu ausgeweitet wurden. Ich würde es besser finden, wenn nicht so viele Formen von Rollenspielen genannt werden, sondern nur die wichtigsten und bekanntesten. Außerdem fehlt es mir an Praktischen Übungen oder ähnlichen was ich anwenden kann.

Fazit

Ein sehr detailliertes und informatives Buch zum Thema Rollenspiel.


Rezension von
Aylin Johanning
Studierende der Fachschule Sozialpädagogik (Berufskolleg Lübbecke)
E-Mail Mailformular


Alle 3 Rezensionen von Aylin Johanning anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Aylin Johanning. Rezension vom 21.08.2020 zu: Robin Junicke: Dimensionen des Rollenspiels. Geschichte - Format - Identität - Performance. Athena-Verlag e.K. (Oberhausen) 2019. ISBN 978-3-7455-1081-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/27225.php, Datum des Zugriffs 23.09.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung