Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Stefan Heilmann (Hrsg.): Praxiskommentar Kindschaftsrecht

Rezensiert von Prof. Dr. Annegret Lorenz, 25.03.2022

Cover Stefan Heilmann (Hrsg.): Praxiskommentar Kindschaftsrecht ISBN 978-3-8462-0988-2

Stefan Heilmann (Hrsg.): Praxiskommentar Kindschaftsrecht. BGB - FamFG - SGB VIII - RPflG - HKÜ - IntFamRVG u.a. Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft (Köln) 2020. 2. Auflage. 1662 Seiten. ISBN 978-3-8462-0988-2. D: 89,00 EUR, A: 91,50 EUR.
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Der Kommentar beinhaltet eine umfassende Kommentierung des Kindschaftsrechts für die Praxis.

Herausgeber und AutorInnen

Der Herausgeber Prof. Dr. Stefan Heilmann ist Vorsitzender Richter am OLG Frankfurt a.M., Honorarprofessor an der Frankfurt University of Applied Sciences und Mitglied der Kinderrechtekommission des Deutschen Familiengerichtstags e.V.

Die weiteren an dem Kommentar beteiligten AutorInnen stammen allesamt aus der familiengerichtlichen Praxis.

Aufbau und Inhalt

Der Kommentar bündelt die kindschaftsrechtlichen Vorschriften aus den verschiedenen Rechtsbereichen. Insgesamt werden 16 nationale Gesetze sowie internationale Verträge und Vorschriften aufgegriffen.

1. Materielles Recht

Aus dem materiellen Kindschaftsrecht werden vor allem die kindschaftsrechtlichen Regelungen des Familienrechts behandelt. Der Kommentar setzt vier Schwerpunkte:

  • Abstammungsrecht (§§ 1591-1600d BGB).
  • Elterliche Sorge (§§ 1626-1697a BGB).
  • Adoption (§§ 1741-1772 BGB).
  • Vormundschaft und Pflegschaft (§§ 1773-1889, 1909-1919 BGB).

Weiter wird das Gewaltschutzgesetz (GewSchG) kommentiert.

2. Verfahrensrecht

Der Schwerpunkt im Verfahrensrecht liegt in der Kommentierung der einschlägigen Vorschriften für gerichtliche Kindschaftsverfahren. Aus dem Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) werden die allgemeinen Vorschriften sowie die besonderen Vorschriften für Abstammungs-, Kindschafts- und Adoptionsangelegenheiten kommentiert.

Daneben werden die Zuständigkeitsvorschriften des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) und des Rechtspflegergesetzes (RPflG) erörtert.

3. Öffentliches Recht

Aus dem öffentlichen Recht wird das Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) und das Kinder- und Jugendhilfegesetz, das SGB VIII, aufgegriffen. Der Schwerpunkt der Kommentierung liegt auf dem SGB VIII. Aus diesem werden folgende Bereiche herausgegriffen:

  • Allgemeine Vorschriften (§§ 1-8b SGB VIII).
  • Aus dem Bereich der Leistungen: Die Förderung der Erziehung in der Familie (§§ 16-19 SGB VIII) und die Hilfe zur Erziehung (§§ 27-38 SGB VIII).
  • Die anderen Aufgaben (§§ 42-58 SGB VIII).
  • Der Sozialdatenschutz wird auszugsweise mit Blick auf die Tätigkeit des Jugendamtes als Amtsvormund, -pfleger oder Beistand behandelt (§ 68 SGB VIII). Gleiches gilt für die Zuständigkeit (87c SGB VIII).

4. Internationale Aspekte

Aus dem grenzüberschreitenden Kindschaftsrecht werden folgende Gesetze bzw. Internationale Übereinkommen dargestellt und auszugsweise kommentiert:

  • Brüssel IIa-Verordnung.
  • Das Haager Kindesentführungsübereinkommen (HKÜ), das Europäische Sorgerechtsübereinkommen (ESÜ) und das Haager Kinderschutzübereinkommen (KSÜ).
  • Aus dem EGBGB werden ein Teil der allgemeinen Vorschriften (Art. 3-6 EGBGB) sowie die kindschaftsrechtlichen Vorschriften Art. 13,19-24 EGBGB aufgegriffen.
  • Internationales Familienrechtsverfahrensgesetz (IntFamRVG).

Knapp aufgegriffen wird zuletzt das Thema „Mediation in internationalen Kindschaftskonflikten“.

Es gibt ein Bearbeiter- ein Abkürzungs- und ein Literatur- sowie ein ausführliches Stichwortverzeichnis.

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt naturgemäß auf der Kommentierung der einschlägigen Normen des BGB, des FamFG und des SGB VIII. Die Normen werden im Regelfall kurz vorgestellt und dann in ihrem Norminhalt kommentiert. Die Rechtsprechung zu den einzelnen Bereichen wird sehr sorgfältig, umfassend und fundiert aufbereitet. Häufig finden sich Querverweise in angrenzende Materien. Die Kommentierungen werden oft ergänzt durch Grafiken, zusammenfassende Schaubilder, Tabellen oder Checklisten.

Diskussion

Für jeden, der im Bereich des Kindschaftsrechts tätig ist, stellt sich die Schwierigkeit, verschiedene Rechtsbereiche mit ihren unterschiedlichen Logiken kennen, bewerten und in ihrem Zusammenspiel begreifen und zusammenbringen zu müssen. Dieser Besonderheit wird in der juristischen Literatur selten Rechnung getragen. Dies ist für die Praxis umso bedauerlicher, als die Gegenstände des Kindschaftsrechts nur begrenzt Gegenstand der rechtswissenschaftlichen Ausbildung und Forschung sind.

Der vorliegende Kommentar ist in diese Lücke gestoßen. Er widmet sich den praxisrelevanten Aspekten durchweg fachlich fundiert und mit Fokus auf die Praxis. Zusammenfassende Schaubilder, Tabellen und Checklisten bündeln das Wissen, erlauben einen raschen Überblick und erleichtern dadurch einen Einstieg in die Materie. Wer schon drin ist, findet fundierte Antworten auf die typischen Fragen und Probleme aus der Praxis. Querverweise in die angrenzenden Rechtsmaterien stellen den Zusammenhang zu weiterführenden Aspekten her und stellen die jeweiligen Normen zugleich in den Gesamtkontext. Das ist sehr hilfreich. Die ganze Kommentierung trägt unübersehbar die Handschrift ausgewiesener Praktiker. So wird sie ihrem Anspruch – ein Kommentar für die Praxis sein zu wollen – in jeder Hinsicht gerecht.

Darüber hinaus greift der Kommentar aber auch aktuelle Diskurse und Reformvorhaben auf, so insbesondere die Reform des Abstammungsrechts durch den Diskussionsteilentwurf des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz.

Fazit

Dieser Kommentar kommt aus der Praxis und ist für die Praxis. Er ist ein unverzichtbares Arbeitsmittel für jeden Praktiker des Kindschaftsrechts.

Rezension von
Prof. Dr. Annegret Lorenz
Professorin für Recht mit Schwerpunkt Familien-, Betreuungs- und Ausländerrecht am Fachbereich Gesundheits- und Sozialwesen der Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Mailformular

Es gibt 32 Rezensionen von Annegret Lorenz.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Annegret Lorenz. Rezension vom 25.03.2022 zu: Stefan Heilmann (Hrsg.): Praxiskommentar Kindschaftsrecht. BGB - FamFG - SGB VIII - RPflG - HKÜ - IntFamRVG u.a. Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft (Köln) 2020. 2. Auflage. ISBN 978-3-8462-0988-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/27450.php, Datum des Zugriffs 30.09.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht