socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Carsten Schermuly: Mini-Handbuch Führungspraxis

Cover Carsten Schermuly: Mini-Handbuch Führungspraxis. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2020. 191 Seiten. ISBN 978-3-407-36726-6.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

„Souverän führen in schwierigen Situationen“ lautet die Überschrift auf der Rückseite des Fachbuches. Dieses Motto fasst die Kernkompetenz einer Fachkraft auf Leitungsebene kurz und bündig zusammen. Doch welches Wissen, welches Können und welche Haltung sind hierfür nötig?

Antworten auf diese Fragen bieten ohne Zweifel zahlreiche Publikationen, von denen sich die hier vorliegende in dreifacher Hinsicht abgrenzt. Das ist erstens die wirtschaftspsychologische Sichtweise und zweitens die konsequente Darstellung der einzelnen Themen in Fallbeispielen. Drittens konzentriert sich Schermuly auf personale Führung, das meint „Führung von Menschen durch Menschen statt durch Anreizsysteme, Vorschriften oder Gesetze. Personale Führung liegt vor, wenn Menschen gezielt durch eine Person beeinflusst werden. Sie hat einen sozialen Rahmen, und sie wird eingesetzt, um komplexe Probleme in Organisationen zu lösen. Mit personaler Führung sollen Einzelaktivitäten so koordiniert werden, dass die Ziele von Gruppen und Organisationen erreicht werden“ (S. 11).

Autor und Entstehungshintergrund

Prof. Dr. rer. nat. Carsten C. Schermuly ist Wirtschaftspsychologe und Vizepräsident für Forschung und Transfer an der SRH Hochschule Berlin (University of Applied Science). Außerdem ist er als Trainer und Organisationsberater tätig. Er hat sich im Fach Psychologie mit einer Arbeit zum Thema New Work und psychologisches Empowerment habilitiert. Für seine Forschung über die Nebenwirkung von Coaching wurde er 2014 mit dem Deutschen Coachingpreis des DBVC ausgezeichnet. Die Ergebnisse dieser Forschung hat er in seiner Publikation „Erfolgreiches Business-Coaching. Positive Wirkungen, unerwünschte Nebenwirkungen und vermeidbare Abbrüche“ (2019) ausgeführt.

In dem vorliegenden Mini-Handbuch (von denen der Beltz-Verlag derzeit eine Reihe sehr interessanter Bände herausgibt) stellt der Autor seine Ausführungen zum Themenfeld „Führungskompetenz“ übersichtlich dar, sodass das Buch als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Andererseits lässt es sich als Lehrbuch verstehen, in dem kurz und knapp, aber doch ausführlich genug die Facetten des Themas beleuchtet werden.

Der Beltz-Verlag beschreibt das Ansinnen dieser kompakten Bücher wie folgt: „Die Mini-Handbücher bieten den Lesenden die Möglichkeit, sich einen Überblick und Basiswissen über ein Grundlagenthema oder auch Methoden anzueignen. Der Fokus liegt dabei darauf, dass das Wissen komprimiert und ansprechend präsentiert wird (praxisnah). Die Grundlage sollte dennoch fundiert sein, aber eine wissenschaftlich Einordnung steht zunächst an zweiter Stelle. Die Nutzung in der Coaching/Trainings-Praxis sollte durch Übungen, Checklisten sowie Anregungen für die Weiterarbeit deutlich werden“ (Auskunft des Verlags vom 29.09.2020).

Aufbau und Inhalt

Schermuly geht in seiner Darstellung davon aus, dass Führungskompetenz erlernbar ist und dass diese Fähigkeit gefördert werden kann. Er stellt in seinem Buch typische Herausforderungen der Personalführung vor. Dabei zeigt er konsequent konkrete Fallbeispiele auf, an denen er relevante Theorien erklärt. Didaktisch geschickt arbeitet er mit Eingangsfragen. Beachtenswert sind hier gerade die „Problemfälle“, für die er nachvollziehbare und übertragbare Lösungen aufzeigt (z.B. Mobbing, schwierige Mitarbeiter).

  • Kapitel 1 – Grundlagen der Führung: Welche Kernkompetenzen benötigen Führungskräfte? Schermuly geht auf fachliche, soziale, methodische und personale Kompetenzen ein. Er zeigt, welche Macht eine Leitung hat und, wie diese genutzt werden kann.
  • Kapitel 2 – Mitarbeiter führen und motivieren: Schermuly erörtert Führungsstile und Methoden der Mitarbeitermotivation. Auch klärt er, wie Bedürfnisse im Kollektiv erkannt und die Kolleginnen eingebunden werden können.
  • Kapitel 3 – Teams führen: Eine Führungskraft muss Fachkompetenzen der Mitarbeiter erkennen können und wissen, wie sie diese einsetzt. Schermuly erörtert die Gestaltung von Rollen und, wie diese in einem Team zusammengebracht werden, damit ein gutes Unternehmensklima entsteht.
  • Kapitel 4 – Konflikte lösen und Vielfalt schaffen: Am Beispiel des Harvard-Konzeptes zeigt der Autor Konflikte (z.B. Mobbing) und deren Lösungen auf. Eine Vielfalt im Team, heißt es hier, sei effektiv, doch darf sie nicht zu groß sein. 
  • Kapitel 5 – Mit den Mitarbeitern sprechen: Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungsgespräche und Feedbackregeln macht Schermuly in diesem Kapitel zum Thema. Er zeigt u.a. den richtigen Umgang mit sogenannten „Jammerkollegen“ auf.
  • Kapitel 6 – Selbstführung: Die Führung anderer Menschen verlangt auch ein gutes Vorbild mit Kernkompetenzen, wie Zeitmanagement und Stressbewältigung. Wie diese erfolgreich gefördert und gestärkt werden, zeigt der Autor wiederum an guten Beispielen und Herangehensweisen, wie u.a. „Distanzieren“, „ein Hobby“ oder „Delegieren“.
  • Kapitel 7 – Mitarbeiter auswählen: Hier werden Instrumente der Personalauswahl vorgestellt. Wie erkenne ich die Eignung eines neuen Kollegen für das Team? Schermuly geht hier auf Anforderungsanalysen, Einstellungsinterviews und die Planung und Durchführung eines Assessment-Centers näher ein. 
  • Kapitel 8 – New Work: Demokratisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung und ihre organisatorischen Maßnahmen stecken hinter dem Trendbegriff „New Work“. Aber wann sollte eine Führungskraft über den Einsatz dieser Maßnahmen nachdenken und wie kann sie diese sinnvoll und gewinnbringend einsetzen? Auf diese Fragen antwortet Schermuly im letzten Kapitel des Buches.

Ein Bonus bietet der Verlag mit einer Audio Inside (MP3-Format), also der Vorlese-Version des Buches. Dieses Extra ermöglicht ein Vor- oder Nachhören und ggf. das Lernen für eine Prüfung.

Fazit

Es ist erfreulich, wieder einmal ein schmales und dennoch ausreichend informatives Büchlein in den Händen zu halten, das gleich auf den ersten Blick überzeugt. Es hat hinreichende Tiefe, gute Praxisbeispiele und Abbildungen sowie knappe Kapitellängen, um in die Thematik Professionalität und Leitungsidentität einzuführen, die sich mühelos auf Soziale Berufe übertragen lässt. Prädikat: Gut gelungen und sehr empfehlenswert als Lehr- und Lernbuch für entsprechende sozialpädagogische Module.


Rezension von
Prof. Dr. René Börrnert
Prof. Dr. phil., Diplom-Pädagoge (Sozialarbeitswissenschaft), Fachhochschule des Mittelstands (Rostock)
E-Mail Mailformular


Alle 6 Rezensionen von René Börrnert anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
René Börrnert. Rezension vom 02.11.2020 zu: Carsten Schermuly: Mini-Handbuch Führungspraxis. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2020. ISBN 978-3-407-36726-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/27481.php, Datum des Zugriffs 29.11.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung