Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Mohammed El Hachimi, Liane Stephan: Paartherapie - Bewegende Interventionen

Rezensiert von Prof. Dr. Lilo Schmitz, 20.04.2022

Cover Mohammed El Hachimi, Liane Stephan: Paartherapie - Bewegende Interventionen ISBN 978-3-8497-0346-2

Mohammed El Hachimi, Liane Stephan: Paartherapie - Bewegende Interventionen. Tools für Therapeuten und Berater. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2020. 6. Auflage. 254 Seiten. ISBN 978-3-8497-0346-2. D: 29,95 EUR, A: 30,80 EUR.
Reihe: Paar- und Familientherapie
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

In diesem Buch stellen die beiden versierten systemischen Therapeut*innen Liane Stephan und Mohammed El Hachimi eine Fülle von Interventionen vor, die festgefahrene Paarstrukturen ebenso wie festgefahrene Beratungsroutinen in Schwung bringen können. Der 2007 erschienene Band wurde für die vorliegende Ausgabe neu überarbeitet.

Autor*innen

Mohammed El Hachimi und Liane Stephan sind bekannte systemische (Lehr-) Therapeut*innen und Ausbilder*innen. Sie haben gemeinsam jahrelang kreative Tagungen in Marokko organisiert und sind in allen Feldern systemischer Beratung aktiv. Beide sind als einfallsreiche, kreative und originelle Therapeut*innen bekannt.

Aufbau

Kernstück des Buches bilden die Interventionsvorschläge, die das gesamte Repertoire systemischer Praxis widerspiegeln. Gerahmt wird diese Fülle von Themen und Handlungsmöglichkeiten für Paare und Berater*innen von einer kurzen Einleitung und Schlusskapiteln, die einen Überblick (,der Fundus eines systemischen Paartherapeuten') über systemisches Handwerkszeug geben und mit Humor die „9 Irrwege eines Paartherapeuten“ sowie Gedanken zu den verwendeten Metaphern und Geschichten beinhalten. Zitate aus Sprichwörtern und Literatur leiten jede Intervention ein.

Inhalt

Den Kern des Buches machen die fast 100 Interventionsvorschläge des Bandes aus, die kurz und knapp bewährte und überraschende Handlungsmöglichkeiten für Paare und Therapeut*innen skizzieren und erläutern. Die Autor*innen schlagen vor, die Interventionen entweder nach auftretenden Themen in der Paartherapie zu Rate zu ziehen oder auf gut Glück einzelne Seiten zu lesen und dort Anregungen für die eigene Beratungspraxis zu holen. In der Tat ist das Buch voll von überraschenden, klärenden und experimentierenden Einzelelementen, die jede beraterische Praxis bereichern können. So wird beispielsweise im Kapitel „Sexualität“ dem Paar je eine gelbe und rote Karte in die Hand gedrückt. Gelb steht für „Ich möchte darüber nicht reden.“ Rot steht für „Das geht Sie oder auch meinen Partner nichts an!“ Dieses Instrument lässt sich durchaus auch bei anderen beraterischen und therapeutischen Anlässen gut einsetzen.

In der Fülle der Anregungen gibt es viele, die die Kraft der Visualisierung und der szenischen Arbeit nutzen, aber auch kognitive Dekonstruktionen finden sich im nützlichen Potpourri der Handlungsmöglichkeiten.

Hier seien Beispielhaft einige der fast einhundert Themen genannt:

  • Trennung
  • Wut, Aggression
  • Sexualität
  • Treue
  • Schicksalsschläge
  • Paarenergie
  • Paarversöhnung
  • Chaos und Ordnung
  • Bi-Religion / Kultur

Die die Kapitel einleitenden Sprichwörter (oft aus fernen Regionen der Welt) und literarischen Zitate laden zu Anfang jeden Kapitels ein, überraschende und neue Perspektiven (beispielsweise des Problemgewinns) auf das Anliegen zu entwickeln, die dem systemischen Grundsatz folgen Respekt vor Klient*innen, aber Respektlosigkeit gegenüber dem Problem zu entwickeln.

Diskussion

Es wundert nicht, dass dieses Buch zahlreiche Neuauflagen erlebt. Die Fülle von Anregungen und neuen Perspektiven bilden eine Schatzkiste für den beraterischen und therapeutischen Alltag. Aus meiner Sicht wird sie besonders fruchtbar sein für systemisch ausgebildete Berater*innen und Therapeut*innen, kann aber auch durchaus nützlich für Berater*innen anderer Schulen sind. Ohne Praxis und Kenntnis therapeutischer Theorie und Praxis sind die vielfältigen kurzgefassten Anregungen aus meiner Sicht nur zum Teil fruchtbar umzusetzen.

Fazit

Eine Fülle von Praxisideen, die für alle erfahrenen Therapeut*innen und Paarberater*innen eine Bereicherung darstellen.

Rezension von
Prof. Dr. Lilo Schmitz
ILBB – Institut für lösungsorientierte Beratung Brühl
Ethnologin und Dipl. Sozialpädagogin
ehem. Hochschule Düsseldorf, Lehrgebiet Methoden der Sozialarbeit am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Website
Mailformular

Es gibt 126 Rezensionen von Lilo Schmitz.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lilo Schmitz. Rezension vom 20.04.2022 zu: Mohammed El Hachimi, Liane Stephan: Paartherapie - Bewegende Interventionen. Tools für Therapeuten und Berater. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2020. 6. Auflage. ISBN 978-3-8497-0346-2. Reihe: Paar- und Familientherapie. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/28101.php, Datum des Zugriffs 24.05.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht