socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Eva Wunderer: Blitzlicht

Eva Wunderer: Blitzlicht. Stimmungen, Gedanken und Eindrücke einfangen. 80 Karten für das Gruppen- und Einzelsetting in Psychotherapie, Beratung und Coaching. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2020.

Reihe: Beltz Therapiekarten EAN: 401-917210016-2.


Thema

Die vorliegende Veröffentlichung verortet sich im Feld „Arbeit mit Bildkarten“. Die klassische Methode des Blitzlichts sollte im Bereich der Sozialen Arbeit jedem, sei es als Moderator oder Teilnehmer, bekannt sein. Sie kann zu Beginn, im Verlauf und am Ende eines Settings eingesetzt werden, um die aktuellen Empfingen, Gedanken oder Eindrücke in Worte zu fassen. Doch wie kann das Eis gebrochen werden? Wie können die Teilnehmer*innen unterstützt werden, ihren Standpunkt zu finden, diesen zu beschreiben, oder sich abzugrenzen. Hierfür sollen die vorliegenden Bildkarten eingesetzt werden. Das beiliegende Booklet beschreibt die verschiedenen Einsatzvarianten.

Entstehungshintergrund

Wunderer veröffentlichte beim Beltz Verlag verschiedene Fachbücher und ein Therapiekartenset zu Essstörungen. 2019 erschien ein Kartenset, betitelt mit „Ich wollte schon immer einmal …“. Der Entstehungshintergrund für das vorliegende Set wird wie folgt beschrieben: „Die Idee zur Entwicklung zur Entwicklung dieses Karten hatte Eva Wunderer, da sie selbst immer wieder auf der Suche nach gutem Bildmaterial für Blitzlichtrunden in unterschiedlichen Kontexten ist. Das Kartenset entstand dann in enger Zusammenarbeit mit Dr. Svenja Wahl im Lektorat des Beltz-Verlags.“ (S. 15)

Autorin

Eva Wunderer, Prof. Dr. phil., ist Diplom-Psychologin und Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF). Sie studierte und promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2009 wurde sie an die Hochschule Landshut als Professorin für Psychologische Aspekte der Sozialen Arbeit. Sie hat sich auf die (systemische) Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere im Essstörungsbereich, spezialisiert.“

(Quelle: https://www.beltz.de/fachmedien/​psychologie/​unsere_autoren/​autorenseite/​841-eva_wunderer.html – Abruf: 06.05.2021)

Aufbau und Inhalt

Wunderer hat 80 Karten zusammengetragen und folgenden Rubriken zugeordnet:

  1. „Hier bin ich“ – Selbstdarstellung Diese 5 Karten sollen, so die Autorin, Aufmerksamkeit erregen. Sie bleiben in der Emotionalität aber weitgehend neutral: Hallo!; Ich bin hier; Das bin ich, Schau mal, Ich und du.
  2. „Läuft bei mir“ – Selbstakzeptanz 17 ressourcenorientierte Karten zu Selbstakzeptanz, Optimismus und Resilienz mit positiver Grundstimmung. Beispielhafte Titel: Enjoy life!, Geschafft!; Es gibt kein schlechtes Wetter, Fühl es, Die Zukunft ist rosarot, Nobody ist perfekt, Passt schon, …
  3. „Das brauche ich“ – Selbstentwicklung Die umfangreichste Rubrik mit 25 Karten stellt die Persönlichkeitsentwicklung und die eigenen Bedürfnisse und Wünsche in den Mittelpunkt. Beide Pole, sowohl Tatendrang und Optimismus als auch der Wunsch nach Unterstützung, werden aufgegriffen: Wir müssen reden; Halt mich; Ich brauche Schokolade, Pass auf! Es kann losgehen, Sorry, Glücksbringer, …
  4. „Das will ich nicht“ – Selbstbehauptung Anhand der 10 Karten lassen sich Willensstärke und Abgrenzung abbilden: Schluss jetzt; Ihr könnt mich mal!; Warum?; Die Route wird neu berechnet; Hätte, hätte, Fahrradkette; …
  5. „Das kann ich nicht“ – Selbstbegrenzung Pessimistisch und negativ gestimmt sind die 6 Karten, die defizitorientiert ausgerichtet sind: Es geht abwärts; Out of order; Ich trau mich nicht; Kein Plan; …
  6. „Ein Bild genügt“ – Stimmungen, Gefühle, Werte Ohne abgedruckte Worte auf den Karten kommen die letzten 17 Karten aus, die Gefühle, Werte oder Eigenschaften ausdrücken können. Mögliche Interpretationen könnten sein: Glück, Freude; Angst, Furcht; Chaos, Verwirrung; Ruhe, Entspannung; …

Zu Beginn des 15-seitigen Booklets beschreibt Wunderer kurz die Methode „Blitzlicht“ und stellt die Rubriken und Einsatzmöglichkeiten dar:

Einzelsetting (oder auch Gruppensetting):

  • Vorstellungsrunde
  • Karten wählen
  • Karten ziehen
  • Die will ich nicht!
  • Das kann ich nicht!
  • Meine Karte
  • Eine Karte an …
  • Assoziation
  • Metapher
  • Collage
  • Zeitreise
  • Abschluss
  • Mitgebsel
  • Hausaufgabe

Übungen im Zweierteam:

  • Eine Karte für dich
  • Das mag ich an dir
  • Ich bin ich, du bist du
  • Ich sehe was …

Übungen im Gruppensetting:

  • Ohne Worte
  • … (sowie die oben beschriebenen Übungen im Einzelsetting)

Beim Klassiker der „Vorstellungsrunde“ suchen sich die Teilnehmer*innen eine der aufgedeckten Karten aus und stellen sich anhand dieser vor. Bei „Das will ich nicht!“ wird spontan eine Karte ausgesucht, die man nicht mag. Danach wird besprochen, was daran widerstrebt, und welche Gefühle, Gedanken und Erinnerungen ausgelöst werden. „Zeitreise“ beschreibt eine Möglichkeit, Bildern bestimmte Lebensphasen zuzuordnen. Ein bildliches Feedback kann mit „Das mag ich an dir.“ gegeben werden. Dem Partner, der nur zuhören und sich nicht rechtfertigen darf, wird erklärt, warum sein Gegenüber die gewählte Karte für ihn passend findet.

Im zweiten Teil des Booklets erläutert Wunderer die Rubriken und nennt die zugehörigen Karten (siehe oben).

Am Ende des Booklets finden sind der Bildnachweis, eine Vorstellung der Autorin und deren Idee zum Kartenset.

Diskussion

Wer kennt es nicht? Blitzlichtrunde! Was sage ich nur? Was möchte ich sagen? Wie möchte ich es sagen? … Hier kann bei Teilnehmer*innen Stress aufkommen. Verschiedene Methoden wie (bewegte) Positionierung im Raum (Skala, Felder, …) oder der Einsatz von Alltagsmaterial, Figuren oder eben auch Karten (Bilder, Zitate, Postkarten, …) können hilfreich sein, sich zu orientieren, Worte zu finden, sich zu präsentieren oder anderen Rückmeldung zu geben.

Das vorliegende Kartenset wird in einem klassischen, stabilen Aufbewahrungskarton geliefert. Die Bildkarten im Format 14 mal 10 Zentimeter sind an den Ecken abgerundet und auf der Vorderseite bedruckt. Auf der Mitte der Rückseite befinden sich in gut lesbarer Größe die Kartennummer und in der Ecke ein kleiner Copyrightvermerk.

Wunderer hat ein umfassendes Kartenset erschaffen. Im Gegensatz zu Autor*innen anderer Kartensets arbeitete sie hier nicht mit Fotografen/​Fotografinnen zusammen oder griff auf eigene Aufnahmen zurück. Der Bildnachweis verrät: Drei Bildrechte liegen beim Verlag, der Rest wurde bei Gettyimages gesucht und gefunden.

Ein Schwerpunkt bei der Entstehung des Kartensets ist hier in der Entwicklung von sinnvollen Rubriken zu sehen, die beim Blitzlicht eine Rolle spielen. Diesen wurden im Anschluss stimmige Bilder zugeordnet. Wunderer beschreibt auf der Schachtelrückseite, dass diese „mal fröhlich, mal ganz ernst, mal flapsig“ seien. Zu finden sind: Eine Eule mit seitlich gebeugtem Kopf – „Hallo“; Ein schwungvoll tanzendes Paar aus der Vogelperspektive – „Enjoy life!“; Eine Ameise, die ein überproportional großes Blatt trägt – „Geschafft!“; Drei pokerspielende Männer mit aufforderndem Blick, Zigarettenrauch und Whiskyflachen – „Wir müssen reden“; Schulter und Nasenpartie eines lächelnden Kindes mit Zahnlücke – „Miss you“; Eine kaputte klassische Espressomaschine für die Herdplatte – „Out of order“; … Es sollte also für jede Persönlichkeit unter den Teilnehmer*innen etwas dabei sein.

Neben den Karten – und das kann als zweiter Schwerpunkt angesehen werden – gibt das mitgelieferte Booklet eine sehr gute Übersicht über die Karten und beschreibt in nachvollziehbare Weise eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Kontexten. Auch hier fließt die langjährige Erfahrung der Autorin in der Arbeit mit Gruppen und Einzelnen ein.

Fazit

Das vorliegende Kartenset stellt eine gute Ergänzung in den Materialsammlungen derer dar, die mit Einzelpersonen, Paaren oder Gruppen arbeiten. Die facettenreiche Auswahl der Bilder folgt einer klaren Struktur. Im beiliegenden Booklet werden nachvollziehbare Einsatzbeschreibungen gegeben.


Rezension von
Dipl.Soz-Päd. Martin Walz
Master of Social Management, Diplom-Sozialpädagoge (FH) Geschäftsführer Kindertageseinrichtungen mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe
E-Mail Mailformular


Alle 64 Rezensionen von Martin Walz anzeigen.


Zitiervorschlag
Martin Walz. Rezension vom 17.06.2021 zu: Eva Wunderer: Blitzlicht. Stimmungen, Gedanken und Eindrücke einfangen. 80 Karten für das Gruppen- und Einzelsetting in Psychotherapie, Beratung und Coaching. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2020. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/28238.php, Datum des Zugriffs 24.07.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht