socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Klaus Fröhlich-Gildhoff, Annegret Reutter: Prävention und Resilienzförderung in der Sekundarstufe I - PRiS

Cover Klaus Fröhlich-Gildhoff, Annegret Reutter: Prävention und Resilienzförderung in der Sekundarstufe I - PRiS. Ein Förderprogramm. Ernst Reinhardt Verlag (München) 2021. 125 Seiten. ISBN 978-3-497-03031-6. D: 29,90 EUR, A: 30,80 EUR.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Der Ich- und Wir-Faktor

In den Zeiten der Globalisierung wird Aufklärung zu einer entscheidenden Herausforderung. Der Mensch in seiner Individualität braucht die Gewissheit, dass er ein wichtiges Glied in der Gesamtheit der Menschheit darstellt, in Selbstständigkeit und Abhängigkeit. Es ist die Einsicht, dass jeder Mensch permanent die Verantwortung für eine humane Existenz aller Menschen mit sich trägt. Die Kompetenz, seelische und körperliche Lebens- und Widerstandskräfte gegenüber dem eigenen Sein und dem humanen Dasein der Menschheit zu entwickeln, wird als „Resilienz“ bezeichnet. In Bildungs- und Erziehungsprozessen wird Identitätsentwicklung als herausragende, demokratische und pädagogische Herausforderung verstanden ( Kurt Edler, Demokratische Resilienz auf den Punkt gebracht, 2017, www.socialnet.de/rezensionen/​23304.php ).

Entstehungshintergrund und Autorenteam

Es gilt als curriculare, didaktische und methodische Anforderung, Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Alters- und Schulstufen seelische Stabilisierungs- und Widerstandskräfte zu vermitteln. Der Psychologe und Psychotherapeut von der Evangelischen Hochschule in Freiburg/Br., Klaus Fröhlich-Gildhoff, die Sozialarbeiterin Annegret Reutter und die Weiterbildnerin an Schulen und Kindertageseinrichtungen, Stefanie Schopp, legen eine Handreichung vor, wie Präventions- und Resilienzförderung in der Sekundarstufe I ermöglicht werden kann. Fröhlich-Gildhoff u.a. legen in weiteren Veröffentlichungen die Ergebnisse ihrer Resilienzforschung vor ( z.B.: Prävention und Resilienzförderung in der Grundschule, 2020, www.socialnet.de/rezensionen/​27182.php ). Das mehrjährige Praxisforschungsprojekt zur Resilienzförderung in den Klassen 5 – 10 vermittelt Zugänge zu „verschiedenen(n) Resilienz- bzw. personale(n) Schutzfaktoren, wie Selbstwirksamkeitserleben, Selbststeuerungsfähigkeiten oder sozialer Kompetenz“.

Aufbau und Inhalt

Die Handreichung wird in zwei Teile gegliedert: Im Theorieteil werden die vielfältigen Formen für die psychosoziale Gesundheit von Schülerinnen und Schülern thematisiert und die Wirkungen verdeutlicht, wie sie sich in der (klinischen) Entwicklungspsychologie zeigen: „Resilienz … wird dabei einerseits als wichtiger Bestandteil psychischer Gesundheit …verstanden. Andererseits wurden und werden vermehrt Konzepte und Programme zur Förderung der Resilienz entwickelt und wissenschaftlich untersucht. Im Praxisteil werden Hinweise zur Durchführung des Förderprogramms gegeben, die Bedeutung der Lehrkraft für diese Prozesse herausgestellt ( siehe dazu auch: Ludwig Haag/Doris Streber, Lehrerpersönlichkeit. Die Frage nach dem „guten Lehrer“, nach der „guten Lehrerin“, 2020, www.socialnet.de/rezensionen/​27158.php ), Methoden-, Medieneinsätze und Rituale vorgestellt und zahlreiche fachbezogene und -übergreifende Unterrichtsbeispiele und -einheiten ausgewiesen.

Diskussion

Die Unterrichtsmaterialien zeigen sich als Fundgruben, die es Lehrerinnen und Lehrern ermöglichen, mit ihren Schülerinnen und Schülern das pädagogische Aufklärungsfeld der Präventions- und Resilienzarbeit anzugehen und diese schulische Bildungs- und Erziehung als Unterrichtsprinzip anzuwenden.

Fazit

Mit den Anforderungen der Präventions- und Resilienzförderung eröffnen sich für das schulische Lernen neue pädagogische Herausforderungen für die Lehreraus- und -fortildung.


Rezension von
Dipl.-Päd. Dr. Jos Schnurer
Ehemaliger Lehrbeauftragter an der Universität Hildesheim
E-Mail Mailformular


Alle 1500 Rezensionen von Jos Schnurer anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Jos Schnurer. Rezension vom 04.05.2021 zu: Klaus Fröhlich-Gildhoff, Annegret Reutter: Prävention und Resilienzförderung in der Sekundarstufe I - PRiS. Ein Förderprogramm. Ernst Reinhardt Verlag (München) 2021. ISBN 978-3-497-03031-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/28293.php, Datum des Zugriffs 10.05.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht