socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Norbert Neuß (Hrsg.): Kita digital

Cover Norbert Neuß (Hrsg.): Kita digital. Medienbildung – Kommunikation – Management. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2021. 160 Seiten. ISBN 978-3-7799-6426-1. D: 19,95 EUR, A: 20,60 EUR.

Reihe: Kitaleitung! - 2.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Der Titel beschäftigt sich mit der Digitalisierung in Kindertageseinrichtungen und gibt einen Überblick über Chancen, Risiken und Nutzungsmöglichkeiten diverser Medien im pädagogischen Alltag.

Herausgeber

Der Herausgeber Prof. Dr. Norbert Neuß leitet die Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Kindheit an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Aufbau und Inhalt

Beim vorliegenden Werk handelt es sich um einen Sammelband, der Aufsätze mehrerer Autoren zum Thema Medien und Digitalisierung beinhaltet. Mit seinem einführenden Beitrag zeigt Norbert Neuß auf, wie sich die Lebenswelten von Kindern und Familien im Zuge der Digitalisierung verändert haben. Er plädiert für eine den Entwicklungen angepasste, bewusst gestaltete Medienbildung in den Kindertagesstätten. Zum Einsatz digitaler Medien in der Kita gibt er daher Praxisbeispiele für deren kreative Nutzung mit den Kindern. Außerdem liefert er Ziele und Begründungen für den Einsatz digitaler Medien in frühpädagogischen Einrichtungen. Nach dieser Einführung zur digitalen Kita vom Herausgeber selbst und einer wissenschaftlichen Betrachtung zum Status quo der Digitalisierung in Kindertageseinrichtungen anhand einer empirischen Untersuchung (Helen Knauf) thematisieren einige Aufsätze die verschiedenen Medienformen wie Tablets (Sven Trabandt), Smartphones (Norbert Neuß), Apps und Websites (Marc Urlen) und spezielle Kita-Apps (Eva Reichert-Garschhammer) sowie deren Einsatz. Andere Aufsätze fokussieren pädagogische und rechtliche Gesichtspunkte des digitalen Medieneinsatzes. So beschäftigen sich Susanne Roboom und Sabine Eder mit Medien als Thema und Werkzeug in der Kita, Klaus Lutz nimmt den Zusammenhang von digitalen Medien und Sprachbildung in den Blick. Die Möglichkeit von Dokumentationen in digitaler Form wird von Martin Mucha aus der Praxis heraus beschrieben. Janine Landwermann betrachtet die rechtlichen Aspekte des digitalen Medieneinsatzes in der Kita wie Datenschutz und Bild- sowie Persönlichkeitsrechte. Auch der digitalen Kommunikation mit Eltern ist ein Aufsatz gewidmet (Susanne Eggert). Außerdem betrachtet Laura Niemeier die Rolle der Leitungs- und Trägerebene in Bezug auf die digitale Kita.

Diskussion

Kindertageseinrichtungen, die sich gezielt mit der Digitalisierung in ihrer Einrichtung beschäftigen möchten, finden in diesem Sammelband zu jedem relevanten Aspekt komprimierte und fachlich fundierte Informationen. Der Aufsatz von Professor Neuß führt kurz und verständlich in die Thematik ein und schlägt dabei einen Bogen von der Entwicklung der Digitalisierung in der Familie bis hin zum sinnvollen und gezielten Einsatz digitaler Medien im pädagogischen Alltag. Die empirischen Untersuchungsergebnisse von Helen Knauf untermauern die Forderung nach einer bewusst gestalteten Medienbildung in Kitas und zeigen weiterhin auf, dass der Großteil der befragten Fachkräfte in Kitas demgegenüber positiv eingestellt ist. Auch hier lassen sich Konsequenzen für die pädagogische Praxis ableiten, die nachvollziehbar geschildert werden. Susanne Roboom und Sabine Eder gehen dabei noch weiter in die Tiefe, indem sie Medienbildung als Bildungsauftrag einer Kita definieren. In ihrem Aufsatz arbeiten sie besonders die Bedeutung der medienpädagogischen Kompetenz der Fachkräfte sowie einer konzeptionellen Anpassung der Kita an die so genannten Neuen Medien heraus. Anhand beispielhafter medienpädagogischer Bausteine machen sie deutlich, wie diverse digitale Medien den Kitaalltag bereichern können. Hilfreich dazu sind auch die zahlreichen Tipps und Literaturverweise. Diese finden sich am Ende jedes einzelnen Aufsatzes, sodass dem Leser gezielt eine Vertiefung der jeweiligen Thematik ermöglicht wird.

Die weiteren Aufsätze zu den einzelnen Medienformen sind allesamt ähnlich aufgebaut: Neben der allgemeinen Beschreibung werden die mediale Erscheinungsform im pädagogischen Alltag beispielhaft beschrieben und deren Vorteile für den Einsatz benannt. Auch die negativen Aspekte und die Herausforderungen werden vom jeweiligen Autor nicht ausgespart. Den rechtlichen Aspekten ist ein eigener Aufsatz gewidmet, in dem mögliche Stolperfallen detailliert betrachtet werden. Insgesamt gesehen bieten die Aufsätze so einen fundierten Kurzüberblick über das jeweilige Medium und ermöglichen dem Leser somit eine Übertragung auf die eigene Berufspraxis. Die abschließende Betrachtung der Träger- und Leitungsebene durch Laura Niemeier rundet das Werk ab, indem sie die in den vorherigen Aufsätzen genannten Aspekte erneut aufgreift und Verantwortlichkeiten festlegt.

Fazit

Kita digital bietet allen Interessierten einen guten Überblick über Themen, die im Zuge der Digitalisierung auf Kindertagesstätten zukommen könnten. Durch die thematische Aufteilung in einzelne Aufsätze, die stets praxisnahe Betrachtung der einzelnen Schwerpunkte und viele Praxisbeispiele fällt es dem Leser leicht, die für ihn relevanten Informationen zu filtern. Diverse Literaturhinweise helfen dabei, schnell an weiterführende Informationen zu gelangen. Es handelt sich um ein leicht verständliches Einstiegswerk, welches wissenschaftlich argumentiert und die Digitalisierung in Kindertageseinrichtungen ganzheitlich betrachtet.


Rezension von
Sandra Krollmann
Sandra Krollmann, M. A. Kindheits- und Sozialwissenschaften, Erzieherin, Qualitätsmanagerin
E-Mail Mailformular


Alle 3 Rezensionen von Sandra Krollmann anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Sandra Krollmann. Rezension vom 24.09.2021 zu: Norbert Neuß (Hrsg.): Kita digital. Medienbildung – Kommunikation – Management. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2021. ISBN 978-3-7799-6426-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/28447.php, Datum des Zugriffs 17.10.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht