socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Dorothée Kreusch-Jacob: Klangwerkstatt für Kinder

Cover Dorothée Kreusch-Jacob: Klangwerkstatt für Kinder. Miteinander Instrumente bauen und Musik machen. Don Bosco Verlag (München) 2005. 3. Auflage. 156 Seiten. ISBN 978-3-7698-1226-8.

Mit Fotos von Ursula Markus und Illustrationen von Carolin Kreusch.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Ganztagsbetreuung in Kindergärten und Grundschulen wird von vielen Seiten zu Recht eine Professionalisierung der musischen Angebote gefordert. Im Vordergrund stehen hier Angebote, die weniger unterrichtsrelevant sind, sondern vornehmlich die Kreativität der Kinder fördern und fordern sollen. Hierzu zählt sicherlich auch das im vorliegenden Buch behandelte Thema Klangwerkstatt, in dem der gemeinsame Instrumentenbau mit Kindern und der kreative Einsatz der Instrumente im Mittelpunkt stehen.

Autorin

Dorothée Kreusch-Jacob ist studierte Konzertpianistin, Musikpädagogin und Schriftstellerin. Nach ihrem Meisterdiplom gründete sie das "Münchner Klavierquartett". Es folgten Konzerte im In- und Ausland, Rundfunk- und Tonaufnahmen, sowie Uraufführungen neuer Werke.  Neue Wege der Musikpädagogik wurden, nicht zuletzt angeregt durch die eigenen drei Kinder, praktiziert und in zahlreichen Büchern veröffentlicht.

Aufbau und Inhalt

Das Buch besteht aus einem kurzen Einleitungsteil (S. 6 – S. 17), in dem die Verfasserin unorthodox in ihr Thema Instrumentenbau mit Kindern für Kinder einführt.

Im weitaus umfassenderen zweiten Teil werden dann die unterschiedlichen Instrumente, deren Spielweisen und dazu passende Lieder und Spiele vorgestellt.

Auf den ersten Blick fällt es schwer in dem Buch einen systematischen Aufbau zu erkennen und dies scheint auch gar nicht das Hauptanliegen der Verfasserin zu sein. " In diesem Buch geht es nicht um Rezepte, die minutiös die Entstehung von Instrumenten beschreiben. Betrachten Sie es eher als eine Fülle von Anregungen, die Lust machen auf mehr, auf Veränderung…", schreibt die Autorin in ihrem "Vor-spiel".  

Dennoch lässt sich dann im zweiten Teil eine gewisse Struktur erkennen. Unter dem Kapitel Vor-Spiele findet sich zunächst eine Erkundungstour durch die eigenen Klangräume wie zum Beispiel das Kinderzimmer. Es folgt ein Kapitel mit dem Namen Rasselwerkstatt, in dem Bauanleitungen für alle möglichen Instrumente gegeben werden, die als Rassel benutzt werden können. Im nächsten Kapitel werden die  Klapperinstrumente, im darauf folgenden die Ratsch- und Reibeinstrumente vorgestellt. Entsprechend werden in allen weiteren Kapiteln alle denkbaren Möglichkeiten der Klangerzeugung vorgestellt: Trommeln, Glocken, Saiteninstrumente, Blasinstrumente und zum Schluss das Daumenklavier

Zu jedem größeren Kapitel finden sich Spielprojekte und zu den Instrumenten passende Lieder in Notenschrift sowie entsprechende Spielanweisungen. Dies alles wird noch durch anschauliche Fotos und Zeichnungen der zu bauenden Instrumente illustriert.

Als Ergänzung zu dem Buch ist noch ein Instrumenten-Baukasten erhältlich, der Material zum basteln der im Buch beschriebenen Instrumente beinhaltet.

Zielgruppe

Die Autorin grenzt im "Vor-spiel" des Buches den Adressatenkreis überhaupt nicht ein sondern lädt jeden ein, an der Klangwerkstatt teilzunehmen.  Dies mag für den Teil des Instrumentenbaus zutreffen, allerdings können die in jedem Kapitel vorgeschlagenen Lieder nur von notenkundigen Menschen reproduziert werden. Die Art und Weise der Instrumente sowie die Lieder eignen sich besonders für das Vor- und Grundschulalter. Insofern eignet sich das Buch besonders für den Personenkreis, der mit dieser Altersgruppe privat oder beruflich befasst ist.

Diskussion und Fazit

Im vorliegenden Buch werden über 100 verschiedene Instrumente vorgestellt, die man ohne größere Anschaffungen und mit einfachen handwerklichen Fähigkeiten mit Hilfe von Alltagsgegenständen herstellen kann. Die Lektüre des Buches macht Lust darauf, mit Kindern gemeinsam Instrumente zu basteln und zu musizieren. Zahlreiche Spielideen geben Anregungen für den weiteren kreativen Umgang mit dem selbst gebauten Instrumentarium.

Leider entsprechen die von Dorothée Kreusch-Jacob selbst verfassten Lieder  ihrem Ambitus und der melodischen Anlage nach nicht immer den Fähigkeiten der angesprochenen Altersgruppe.

Das Buch stellt dennoch eine wertvolle Materialsammlung und Inspiration für Menschen dar, die in der Altersgruppe von 4 bis 10 Jahren mit Kindern kreativ musikalisch arbeiten wollen.


Rezensent
Prof. Dr. Hubert Minkenberg
Professor für Medienpädagogik/Musikpädagogik
Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
E-Mail Mailformular


Alle 31 Rezensionen von Hubert Minkenberg anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Hubert Minkenberg. Rezension vom 18.05.2008 zu: Dorothée Kreusch-Jacob: Klangwerkstatt für Kinder. Miteinander Instrumente bauen und Musik machen. Don Bosco Verlag (München) 2005. 3. Auflage. ISBN 978-3-7698-1226-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/2853.php, Datum des Zugriffs 22.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung