Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Christina Becker: Mein Weg zur selbstbewussten Führungs­persönlichkeit

Rezensiert von Jutta Daum, 16.09.2022

Cover Christina Becker: Mein Weg zur selbstbewussten Führungs­persönlichkeit ISBN 978-3-556-09055-8

Christina Becker: Mein Weg zur selbstbewussten Führungspersönlichkeit. Leiten Sie Ihre Kita noch oder führen Sie schon? Carl Link (Kronach) 2021. 131 Seiten. ISBN 978-3-556-09055-8. D: 24,95 EUR, A: 25,70 EUR.
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Für die Qualitätsentwicklung von Kindertagesstätten nehmen Kita-Leitungen eine wichtige Schlüsselrolle ein. So sind sie für die konzeptionelle Ausrichtung, für die Begleitung der Fachkräfte im Team wie auch als zentrale Ansprechpartner für die Familien und Kooperationspartner im Sozialraum bestimmend. Mit Mitteln des „Guten Kita Gesetzes“ sollen Zeitressourcen durch den Träger von mindestens 20 % bereitgestellt werden. Diesen Empfehlungen folgt etwa die Hälfte aller Bundesländer in ihren Landesverordnungen.

Doch als Führungskraft einer Kita wird niemand geboren. Zu einem Leitungsmanagement gehören u.a. Organisationsabläufe, Einhaltung rechtlicher und formaler Vorschriften, Budgetverwaltung und Mitarbeiter:innenführung. Hier setzt das vorliegende Buch an, wenn im Untertitel provokativ die Frage gestellt wird Leiten Sie Ihre Kita noch oder führen Sie schon?

Es ist ein zentrales Anliegen der Autorin, Leitungskräfte, in ihrem Selbstbewusstsein als Führungskraft zu stärken.Dazu gehören für einen kontinuierlichen Prozess, „sich zu reflektieren und die Frage zu stellen, wie das eigene Selbst in Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit steht.“ Damit legt Christina Becker einen sehr klaren Schwerpunkt auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen vesteht sie ihren Band als Ratgeber, der Wege aufzeigen will, wie Schwierigkeiten überwunden werden können.

Autorin

Christina Becker ist ausgebildete Pädagogin, hat mehrere Jahre als Führungskraft in einem Gesundheits- und Dienstleistungsbereich eines Wirtschaftsunternehmens gearbeitet und ist nun seit vielen Jahren als Coach und Beraterin tätig. https://www.schlussmitderunsicherheit.de/

Aufbau und Inhalt

Der Band ist in drei Abschnitte gegliedert:

In Phase 1 Ihre Rolle als Führungskraft (S. 9–43) werden Voraussetzungen für eine Führungsrolle ausgeführt. Hierzu gehören

  • eigene Erwartungen sowie die von Seiten des Träger und des Personals zu klären, Teamregeln zu etablieren und damit Leitplanken zu setzen, um ein gut arbeitendes Team mit WIR-Gefühl aufzubauen, sind Basisaufgaben einer Führungskraft.
  • Die Begriffe Leiten und Führen werden voneinander abgegrenzt. Während Leiten anweisungsorientiert ist, also das „ Wie und Was klar definiert ist“ (19) müssen beim Führen das Warum und der Sinn von Abläufen, Entscheidungen und Handlungen erklärt werden. Die Mitarbeiter:innen werden mit einem gleichen Kenntnisstand beteiligt. Führen versteht die Autorin daher auch als mitarbeiterorientiert.
  • Führungsstile, die Frage der Machtrolle und der Delegation.

Phase 2 Ihr Weg zur selbstbewussten Führungspersönlichkeit (S. 45–98)

Dieses 2. Kapitel thematisiert die in der eigenen Biographie „abgespeichertn Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster“ (45). Themen wie die Entwicklung eines Selbstbewusstseins, Schlüsselkompetenzen für Resilienz sowie die individuellen Werte und Glaubenssätze werden vor dem Hintergrund zahlreicher persönlicher Beispiele der Autorin dargelegt.

In Phase 3 Ihr Ziel als selbstbewusste Führungskraft (S. 99 – 128) ist es Anliegen des vorliegenden Bandes Impulse für die Umsetzung und Vertiefung der in beiden vorangegangenen Kapitel vorgestellten Aspekte zu geben: das SMART-Konzept, Grundlagen für die Entwicklung eines WIR-Gefühls im Team und Gelingensfaktoren zur Kommunikation.

Diskussion

Die eigene Persönlichkeit prägt auch professionelles Handeln. In der Aus – und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte ist (sollte) die biografische Selbstreflexion zu einem unerläßlichen Standard geworden (sein). Genau hier setzt Christina Becker mit ihrem Band an und hebt sich aus der Fülle der vorliegenden Fachliteratur zu Leitungs- und Managementfragen einer Kindertagesstätte hervor. Bei ihr stehen die Facetten der individuellen Persönlichkeit einer Leitung im Mittelpunkt. Sie spricht daher zentrale Themen wie Kommunikation, Kontrolle und Delegation, Führung und Leitung an, indem sie jeweils inhaltlichen Input mit Reflexionsfragen an die Leser:innen verbindet. Mit diesem Aufbau der drei Kapitel verfolgt sie ein eindeutiges Ziel, sich mit der eigenen Biografie auseinanderzusetzen. In diesem Sinne versteht sie ihr Buch als Arbeitsbuch, das insbesondere für Leser:innen, für die dieser persönliche Zugang noch ungewohnt, sehr hilfreich sein kann. Dabei können die zahlreichen Beispiele aus den eigenen Erfahrungen der Autoren sehr ermutigend sein.

Fazit

Ein empfehlenswerter Band auf dem Weg sich als Kitaleitung besser kennenzu lernen und Fallstricke möglichst zu vermeiden!

Rezension von
Jutta Daum
Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), Gießen
Mailformular

Es gibt 20 Rezensionen von Jutta Daum.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Jutta Daum. Rezension vom 16.09.2022 zu: Christina Becker: Mein Weg zur selbstbewussten Führungspersönlichkeit. Leiten Sie Ihre Kita noch oder führen Sie schon? Carl Link (Kronach) 2021. ISBN 978-3-556-09055-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/28799.php, Datum des Zugriffs 29.09.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht