Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Michael Batz: Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft

Rezensiert von Prof. Dr. Paul Brandl, 13.01.2022

Cover Michael Batz: Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft ISBN 978-3-658-32557-2

Michael Batz: Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Springer VS (Wiesbaden) 2021. 209 Seiten. ISBN 978-3-658-32557-2. D: 42,05 EUR, A: 46,25 EUR, CH: 50,00 sFr.
Reihe: Basiswissen Sozialwirtschaft und Sozialmanagement. Lehrbuch
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Der Autor

Michael Batz ist Studiengangsleiter im Studiengang Soziale Arbeit – Sozialmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim und Wissenschaftlicher Leiter des Masterstudiengangs „Digitalisierung in der Sozialen Arbeit“.

Thema und Zielsetzung

Nachhaltigkeit ist ein Megatrend, der spätestens seit den letzten Bundestagswahlen im gesellschaftlichen Bewusstsein verstärkt seinen Niederschlag findet und sich u.a. in einem Wandel gesellschaftlicher Wertvorstellungen und einer sich verändernden Art der Lebensführung sowie des unternehmerischen Denkens und Handelns niederzuschlagen beginnt. Während Nachhaltigkeit und die damit zusammenhängenden Konzepte in der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis schon einen größeren Stellenwert haben, wurde dem Thema in der Sozialwirtschaft bislang vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit gewidmet – von punktuellen Projekten in Kernprozessen abgesehen. Auch Organisationen der Sozialwirtschaft sind – ebenso wie Organisationen aus dem Bereich der Privatwirtschaft – verantwortlich für die gesellschaftlichen Auswirkungen ihrer Entscheidungen und Aktivitäten. Die Verwirklichung der Leitidee einer nachhaltigen (Weiter-)Entwicklung der Gesellschaft ist auch im Bereich der Sozialwirtschaft mitzudenken.

Zentrales Anliegen der vorliegenden Publikation ist es daher, das Bewusstsein für die Bedeutung des Nachhaltigkeitsmanagements in sozialwirtschaftlichen Organisationen zu fördern und zu einem Wandel in der Art des unternehmerischen Denkens und Handelns in der Sozialwirtschaft sowie zu einem Wandel des Selbstverständnisses sozialwirtschaftlicher Organisationen beizutragen.

Inhaltlicher Überblick

In sieben Kapiteln führt das Lehrbuch „Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft – Eine Einführung„ kompakt in Konzepte und Instrumente ein, die auf die Besonderheiten des Erstellens von Dienstleistungen in Organisationen der Sozialwirtschaft konzentriert sind. Nachhaltigkeit als Megatrend wird hier als Chance und zugleich Verantwortung des Sektors aufgegriffen und Arbeit nachvollziehbar erklärt.

Nach den einleitenden Ausführungen werden in Kapitel 2 und 3 die wichtigsten Grundlagen zum Thema Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) dargelegt. Kapitel 2 widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit und beschreibt die wichtigsten Entwicklungslinien, Strategien und Modelle der Nachhaltigkeit. Während der Begriff der Nachhaltigkeit für die normative Idee einer gesellschaftlichen Entwicklung steht, bezieht sich das Konzept der Corporate Social Responsibility (CSR) auf den Beitrag, den Unternehmen zur Verwirklichung des Leitbilds nachhaltiger Entwicklung zu leisten bereit sind oder sein sollten. In Kapitel 3 wird CSR, verwandte Begriffe und Konzepte. Schließlich wird die Frage erörtert, ob und inwieweit Organisationen als solche überhaupt Träger von Verantwortung sein können.

Im Kapitel 4 werden die Norm ISO 26000 „Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung“ und verschiedene internationale Initiativen als Referenzrahmen für die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung sowie ein Referenzmodell für die Entwicklung nachhaltiger Dienstleistungen vorgestellt.

Anschließend erfolgt in Kapitel 5 eine Auseinandersetzung mit der Frage, inwieweit Nachhaltigkeit die Basis von neuen Herausforderungen für Organisationen der Sozialwirtschaft sind bzw. sein werden. Zentrale Themen dieses Kapitels sind eine Auseinandersetzung mit den Rollen von sozialwirtschaftlichen Organisationen als verantwortliche CSR-Akteure sowie als CSR-Partner und -Profiteure, hemmende und fördernde Faktoren einer nachhaltigen Praxis in der Sozialwirtschaft sowie ausgewählte Entwürfe für eine nachhaltige pädagogische Praxis in der Sozialen Arbeit.

Mit den internationalen Standards ISO 9001 und ISO 14001, dem europäischen Gemeinschaftssystem EMAS sowie dem Nachhaltigkeitsmanagementmodell EMASplus werden in Kapitel 6 ausgewählte Modelle für Managementsysteme im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements und deren Nutzenpotenziale für sozialwirtschaftliche Organisationen vorgestellt und diskutiert.

Schließlich wird in Kapitel 7 schließlich widmet sich der Frage, wie sozialwirtschaftliche Orga- nisationen das Ziel der Verwirklichung des Leitbilds der Nachhaltigkeit als einen wesentlichen Bestandteil ihres Selbstverständnisses und ihrer strategischen Ausrichtung anerkennen, in ihren entsprechenden Vorgaben und Planungen verankern sowie deren taktisch-operative Umsetzung sicherstellen können. Mit dem Berichtsstandard des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und der Balanced Scorecard (BSC) sowie nachhaltigkeitsorientierte Weiterentwicklungen der BSC werden ausgewählte Instrumente vorgestellt, die dem Gedanken eines integrativen Nachhaltigkeitscontrollings gerade auch in sozialwirtschaftlichen Organisationen Rechnung tragen.

Diskussion

In einer Publikation in der Reihe „Basiswissen Sozialwirtschaft und Sozialmanagement“ werden die Erwartungen an eine theoretische Fundierung hochgeschraubt. Basis sind die Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility. Darüber hinaus wird ein Leitfaden zur gesellschaftlichen Verwirklichung eines Leitbildes angesprochen, eine stärkere Verzahnung mit der Realität müsste zwingend weiterführend erfolgen. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit wären zwei Kategorien, die stärker in den Fokus zu stellen ist – als gleichwertige Kategorie mit dem jeweiligen Fachbereich, die es gemeinsam anzustreben und zu erreichen gilt. Konkrete Umsetzungsbeispiele wären gerade für Studierende eine Vorbild zum Nachmachen oder „nachdenken“.

Fazit

Die Publikation ist in der Reihe „Basiswissen Sozialwirtschaft und Sozialmanagement“ erschienen. Beim Durcharbeiten des Buches taucht dann unweigerlich die Frage der Umsetzung auf. Ein weiterer Band wie Dienstleistungen an Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit ausgerichtet werden können, liegt auf der Hand. Die einzelnen Kapitel dieses Buches hängen eng miteinander zusammen, sind aber als geschlossene Lerneinheiten konzipiert und können daher auch unabhängig voneinander genutzt werden. Es bietet sich an, das Thema der Nachhaltigkeit gemeinsam etwa mit Risikomanagement nicht nur im Leitbild zu verankern, sondern in einem strategischen Programm handlungswirksam weiterzuführen. Letztlich muss die strategische Orientierung einen Niederschlag im betrieblichen Ablauf finden.

Rezension von
Prof. Dr. Paul Brandl
war Professor für Organisationsentwicklung und Prozessmanagement, Berater für die Optimierung von Prozessen bei sozialen Dienstleistungen und Neugestaltung von sozialen Dienstleistungen insbesondere aus Sicht der KlientInnen und der Digitalisierung sowie dem prozessbasierten Qualitätsmanagement (pQMS extended®)
Website
Mailformular

Es gibt 102 Rezensionen von Paul Brandl.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Paul Brandl. Rezension vom 13.01.2022 zu: Michael Batz: Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Springer VS (Wiesbaden) 2021. ISBN 978-3-658-32557-2. Reihe: Basiswissen Sozialwirtschaft und Sozialmanagement. Lehrbuch. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/29061.php, Datum des Zugriffs 16.08.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht