Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Holger Krätzschel, Melanie Falkner: Nachlassrecht

Rezensiert von Prof. Dr. Annegret Lorenz, 10.11.2022

Cover Holger Krätzschel, Melanie Falkner: Nachlassrecht ISBN 978-3-406-77874-2

Holger Krätzschel, Melanie Falkner: Nachlassrecht - Erbfolge, Testament, Erbvertrag, Pflichtteilsrecht, Rechtspflege, Insolvenz, Verfahren, Erbschaftsteuer, IPR. Verlag C.H. Beck (München) 2022. 12., überarbeitete und aktualisierte Auflage. 951 Seiten. ISBN 978-3-406-77874-2. 129,00 EUR.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Das vorliegende Werk ist ein Handbuch der Rechtspraxis des Erbrechts. Es behandelt sowohl die materiell- als auch die verfahrensrechtlichen Rechtsfragen, die sich im Zusammenhang mit einem Erbfall stellen.

AutorInnen

Die AutorInnen sind durchweg ausgewiesene und erfahrene PraktikerInnen im Bereich des Erbrechts. Sie sind seit der Vorauflage an dem Buch beteiligt und fungieren in dieser Auflage als alleinige Namensgeber:

  • Holger Krätzschel ist Richter am Oberlandesgericht München und am Bayerischen Anwaltsgerichtshof.
  • Melanie Falkner ist Notarin in Ochsenfurt.
  • Dr. Christoph Döbereiner ist Notar in München.

Aufbau

Das Buch ist in sechs Teile untergliedert. Eingangs findet sich ein Abkürzungs- und ein Literaturverzeichnis. Im Anhang gibt es ein Nachlassverzeichnis sowie ein umfassendes Sachverzeichnis.

Teil 1. Materiell-rechtliche Grundlagen des Verfahrens

Teil 2. Das Verfahren in Nachlassverfahren im Allgemeinen

Teil 3. Einzelne Nachlassverfahren

Teil 4. Auf einen Blick

Teil 5. Internationales Privatrecht

Teil 6. Steuerrecht

Inhalt

Teil 1. Materiell-rechtliche Grundlagen des Verfahrens

In diesem ersten großen Abschnitt, der etwa die Hälfte des Buches einnimmt, werden die materiell-rechtlichen erbrechtlichen Grundlagen dargestellt. Behandelt werden etwa die gesetzliche und die gewillkürte Erbfolge, die Annahme bzw. Ausschlagung der Erbschaft, das Pflichtteilsrecht sowie die Testamentsvollstreckung. Im Zentrum der Darstellung steht die Gestaltung der Rechtsnachfolge im Wege der gewillkürten Erbfolge.

Teil 2. Das Verfahren in Nachlasssachen

In diesem verfahrensrechtlichen Kapitel wird das Nachlassverfahren dargestellt. Unter anderem werden die Zuständigkeit, die allgemeinen Verfahrensgrundsätze sowie das Rechtsschutzsystem in Nachlasssachen behandelt. Daneben thematisiert der Abschnitt Haftungsfragen, Fragen der Aktenführung und Kostenaspekte.

Teil 3. Einzelne Nachlassverfahren

Anknüpfend daran greift der dritte Abschnitt konkrete Nachlassverfahren auf, darunter etwa:

  • Die besondere amtliche Verwahrung von Testamenten und Erbverträgen.
  • Die Eröffnung letztwilliger Verfügungen.
  • Das Erbscheinsverfahren.
  • Die Sicherung des Nachlasses.

Teil 4. Auf einen Blick

Dieser Teil bündelt wichtige Aspekte im Nachlassverfahren, etwa:

  • Die wichtigsten Auslegungsfragen bei Verfügungen von Todes wegen.
  • Wichtige Formvorschriften im Nachlassverfahren.
  • Wichtige Fristen.

Teil 5. Internationales Privatrecht

Das vorletzte Kapitel widmet sich grenzüberschreitenden Sachverhalten. Es behandelt die Anwendbarkeit bundesdeutschen bzw. ausländischen Erbrechts sowie die internationale Zuständigkeit für Ausländernachlässe. Hier findet sich insbesondere eine Übersicht über die in der Praxis häufig kommenden Auslandsbezüge.

Teil 6. Steuerrecht

Der abschließende 6. Abschnitt ist dem Erbschaftsteuerrecht gewidmet. Er behandelt vornehmlich die persönliche und die sachliche Steuerpflicht, Steuerfreistellungen und Steuerfreibeträge sowie das Verhältnis zu anderen Steuerarten. Weiter werden verfahrensrechtliche Fragen zur Steuererhebung und deren Durchsetzung aufgegriffen.

Diskussion

Das „Nachlassrecht“ ist ein ebenso renommiertes wie etabliertes Traditionswerk des Erbrechts.

Es adressiert die PraktikerInnen des Erbrechts: Anwaltschaft und Nachlassgerichte ebenso wie NachlasspflegerInnen und TestamentsvollstreckerInnen. Als Handbuch der Rechtspraxis kombiniert es Rechtswissen in kompakter Form mit praktischen Arbeitshilfen. In inhaltlicher Sicht ist es ein Grundriss des Erbrechts. Im Fokus stehen dabei nicht nur eine systematische Darstellung des Erbrechts, sondern vor allem auch praktische Gestaltungshinweise und Praxistipps. Zugleich fungiert das Handbuch als Formularbuch der Erbrechtspraxis mit einer Vielzahl von Formulierungsmustern für sämtliche Bereiche.

Rechtsprechung und Gesetzgebung sind auf aktuellstem Stand. Die übersichtliche und logische Darstellung wird ergänzt durch zusammenfassende Übersichten. Die allerwichtigsten Fragen sind eigenständig im Kapitel 4 – „Auf einen Blick“ noch einmal gebündelt zusammengefasst. Wie ein roter Faden durchziehen wertvolle Arbeitshilfen das Buch. Dazu zählen Überblicke über die Rechtsprechung – etwa zu Fällen fehlender bzw. zweifelhafter Geschäftsfähigkeit oder ein Auslegungslexikon zu Testamenten –, vor allem aber die vielen Muster, die alle im Downloadbereich als Musterformular zur Textverarbeitung zur Verfügung stehen.

Fazit

Für die Rechtspraxis des Erbrechts bleibt das Traditionswerk ein unverzichtbares Arbeitswerkzeug.

Rezension von
Prof. Dr. Annegret Lorenz
Professorin für Recht mit Schwerpunkt Familien-, Betreuungs- und Ausländerrecht am Fachbereich Gesundheits- und Sozialwesen der Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Mailformular

Es gibt 33 Rezensionen von Annegret Lorenz.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Annegret Lorenz. Rezension vom 10.11.2022 zu: Holger Krätzschel, Melanie Falkner: Nachlassrecht - Erbfolge, Testament, Erbvertrag, Pflichtteilsrecht, Rechtspflege, Insolvenz, Verfahren, Erbschaftsteuer, IPR. Verlag C.H. Beck (München) 2022. 12., überarbeitete und aktualisierte Auflage. ISBN 978-3-406-77874-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/29811.php, Datum des Zugriffs 29.11.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht