Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet Logo

Christina Herr, Schirin Homeier et al.: Sicherer Hafen voraus!

Rezensiert von Wolfgang Schneider, 20.02.2024

Cover Christina Herr, Schirin Homeier et al.: Sicherer Hafen voraus! ISBN 978-3-86321-610-8

Christina Herr, Schirin Homeier, Mechthild Sckell: Sicherer Hafen voraus! Ein Kinderfachbuch über Bindungsbedürfnisse. Mabuse-Verlag GmbH (Frankfurt am Main) 2023. 120 Seiten. ISBN 978-3-86321-610-8. D: 24,95 EUR, A: 25,70 EUR, CH: 32,50 sFr.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand
Kaufen beim Verlag

Thema

Jedes Kind braucht bei der abenteuerlichen Kreuzfahrt durch den Alltag einen sicheren Hafen, in dem eine Bezugsperson wartet, zu der es zurückkehren kann. Doch nicht alle Kinder haben eine Bindung zu einem Erwachsenen voller Geborgenheit und Unterstützung. Das erkennen Nico, Carla, Jamila und Erik, als in der Schul-Projektwoche nicht nur Eriks gebasteltes Segelschiff in Schieflage gerät. Die sich daraus entwickelnde Geschichte um den „Kreis der Sicherheit“ macht es Kindern mit Bindungsstörungen leichter, die eigenen Emotionen und Verhaltensweisen zu verstehen. Zusätzlich liefert das Buch wichtige Informationen für Eltern, Pädagog*innen und Therapeut*innen. Geeignet ist das Buch nach Angaben des Verlags für Kinder ab acht Jahren.

Autor:innen

Christina Herr ist Diplom-Sozialpädagogin, Erzieherin und Sachverständige im Familienrecht. Sie beschäftigt sich diagnostisch und beratend mit Bindungsbeziehungen im Therapeutischen Dienst des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs Hessen und beim Familiengericht. Schirin Homeier ist Diplom-Sozialpädagogin (FH) und verfasst Kinderfachbücher, mit denen es ihr gelingt, schwierige Sachverhalte in eindrucksvolle Zeichnungen und kindgerechte Worte zu fassen. Mechthild Sckell ist Psychologische Psychotherapeutin und leitet die Familienberatungsstelle des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs Hessen. Außerdem ist sie freie Referentin und systemische Supervisorin.

Aufbau

Das Buch gliedert sich in drei Teile: die Geschichte der vier Protagonist*innen, einen interaktiven Teil für Kinder und einen Fachteil für Erwachsene.

Inhalt

Abenteuer erleben, Neues entdecken, die Freiheit spüren – so soll es sein, durchs Leben zu schippern. Doch jede Matrosin und jeder Matrose braucht einen sicheren Hafen: wo Menschen warten, zu denen man zurückkehren kann, die Geborgenheit und Unterstützung geben. Das gilt für jedes Kind – doch dass nicht alle solch einen sicheren Hafen haben, erkennen auch Nico, Carla, Jamila und Erik, der in einem Kinderdorf lebt. In der Schul-Projektwoche gerät nicht nur Eriks gebasteltes Segelschiff in Schieflage, denn er ist nicht der Einzige von den Vieren, der sich einen sicheren Hafen wünscht. Im interaktiven zweiten Teil des Buches lernen Kinder, dass es einen guten Grund für ihr Verhalten im Sturm gibt. Eine individuell gestaltete Hilfe-Box hilft Eltern und Kindern, in Beziehung zu kommen und eröffnet Möglichkeiten, den kindlichen Bedürfnissen nach Bindung Ausdruck zu geben. Der letzte Abschnitt des Buches richtet sich dann an Eltern oder andere Bezugspersonen. Im Fachteil für Erwachsene wird das kindliche Grundbedürfnis nach Bindung inklusive der vier Bindungsmuster erklärt und aufgezeigt, dass Bindung nicht verwandtschaftlich vorgegeben ist, sondern primär über Feinfühligkeit entsteht. Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten runden das Buch ab. 

Diskussion

Die Kinderfachbücher des Mabuse-Verlages haben gemeinsam, dass sie liebevoll gezeichnete Geschichten mit schwierigen Inhalten in gut verständliche Erzählstrukturen erzählen und dazu noch eine Menge an Wissen sowohl für Mädchen und Jungen als auch Erwachsene mit und ohne Fachkenntnissen vermitteln. Da macht auch dieses Buch keine Ausnahme, es ist sogar eher ein Musterbeispiel dafür. Über das im Mittelpunkt der Geschichte stehende Schulprojekt gelingt eine schöne Annäherung an das Thema Bindungserfahrungen und ihre Folgen. Das ist zeichnerisch und textlich einfach hervorragend gemacht und dürfte gerade bei Kindern einen hohen Wiedererkennungswert von selbst erlebten Situationen haben. Bewundernswert ist es den Autorinnen gelungen, auch die eher theoretischen Teile zu formulieren und zu zeichnen. Das ist auch für Kinder in verständliche Portionen gepackt, die sie nicht überfordern, aber trotzdem viele Erklärungen liefern. Der Erwachsenenteil liefert natürlich aufgrund der Konzeption und Idee des Buches keinen tiegfreifenden Überblick über das Thema Bindung, was aber auch gar nicht erforderlich ist. Denn die wichtigsten Fakten sind in gut zu überblickender Form verständlich aufbereitet und sind so sowohl für Fachkräfte als auch ‚normale‘ Menschen informativ und interessant.

Segel setzen, Leinen los: Auf Kurs für gute Bindungserfahrungen. Kinder mit Bindungsstörung brauchen Halt und Vertrauen. In dieser feinfühligen Vorlesegeschichte wird deutlich, wie bedeutsam Bezugspersonen sind. Im interaktiven Teil des Buches lernen Kinder außerdem, wie sie mit einer individuell gestalteten Hilfe-Box ihren Bindungsbedürfnissen Ausdruck verleihen können. Der Fachteil liefert dazu Erwachsenen vertiefende Informationen zur Bindungsentwicklung und den einzelnen Bindungstypen.

Fazit

Das pädagogische Kinderbuch ist perfekt, um den Umgang mit Emotionen und Verhaltensweisen zu vermitteln und Kindern zu helfen, ihren sicheren Hafen zu finden! Daher ist dieses Buch eine absolute Empfehlung und sollte vor allem überall da im Regal stehen und genutzt werden, wo Menschen mit Kindern und auch Jugendlichen arbeiten.

Rezension von
Wolfgang Schneider
Mailformular

Es gibt 48 Rezensionen von Wolfgang Schneider.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Wolfgang Schneider. Rezension vom 20.02.2024 zu: Christina Herr, Schirin Homeier, Mechthild Sckell: Sicherer Hafen voraus! Ein Kinderfachbuch über Bindungsbedürfnisse. Mabuse-Verlag GmbH (Frankfurt am Main) 2023. ISBN 978-3-86321-610-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/30298.php, Datum des Zugriffs 21.04.2024.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht