Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet Logo

Tanja Peters: MUTmuskeltraining

Rezensiert von Mag. Regina Schlager, 01.12.2023

Cover Tanja Peters: MUTmuskeltraining ISBN 978-3-7495-0475-6

Tanja Peters: MUTmuskeltraining. Jeden Tag ein bisschen mutiger! Das Arbeitsbuch 2., überarbeitete Auflage. Junfermann Verlag GmbH (Paderborn) 2023. 128 Seiten. ISBN 978-3-7495-0475-6. D: 22,00 EUR, A: 22,70 EUR.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Wie entwickelt man mehr Mut? Das Buch geht davon aus, dass Mut eine der wichtigsten Kompetenzen ist, um ein glückliches, freies und selbstbestimmtes Leben zu führen und den ganz eigenen Weg zu gehen. Angeboten wird ein „MUTmuskeltraining“, angelehnt an das Training in einem Fitnessstudio.

Autorin

Tanja Peters ist Coach, Rednerin und Mutberaterin mit zwanzig Jahre langer Erfahrung als Einkäuferin in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen. Sie hilft Menschen, ihre Träume und Wünsche in die Tat umzusetzen.

Entstehungshintergrund

Bei diesem Buch handelt es sich um das Arbeitsbuch zum Ratgeber der Autorin „Mutmuskeltraining: Jeden Tag ein bisschen mutiger“, das ebenfalls im Verlag Junfermann erschienen ist. Beim Kauf des Buches ist auch ein Code beinhaltet, mit dem das zugehörige E-Book gratis auf der Website des Junfermann-Verlags heruntergeladen werden kann, entweder als PDF oder als EPUB.

Aufbau

Das Buch gliedert sich in ein Vorwort, eine Erläuterung der Kapitel für den Schnelleinstieg in das Buch und fünf Kapitel, wobei das fünfte Kapitel Bonustracks enthält.

Inhalt

Im Vorwort stellt Tanja Peters einen Bezug zu ihrem eigenen Leben her. Sie habe immer immenses Selbstvertrauen im Beruf gehabt, jedoch viele Unsicherheiten und Ängste als Mensch und Frau. Sie war sehr damit beschäftigt, was andere von ihr denken. Eine Autoimmunerkrankung, bei der sie fast alle ihre Haare verlor, hat sie ihren Mutmuskel entdecken lassen. Sie hat sich trotzdem gezeigt und ist dadurch stärker geworden.

Kapitel 1 bietet eine Orientierung. Die Autorin erläutert, dass ein Mutmuskeltraining wichtig ist, um die eigene Komfortzone zu verlassen, denn was wir uns für unser Leben wünschen, liegt meist nicht im Bereich, in dem alles gewohnt und angenehm für uns ist. Die Leser:innen bekommen mit „Fräulein MUT“ eine Begleiterin, die sich im Laufe des Buchs mit Impulsen und Tipps meldet. Auch die Grenzen des Buches werden aufgezeigt, es richtet sich an Menschen, die grundsätzlich gesund und seelisch stabil sind.

In Kapitel 2 wird zu einer Bestandsaufnahme eingeladen. Es finden sich Fragen zu den Lebensbereichen beruflich, finanziell, Zusammenarbeit, Freundschaften, Partnerschaft und Familie, Kontakt mit Fremden und auf Reisen. Bei jedem Bereich ist ein kurzes Interview abgedruckt, als Erfahrungsbericht und Inspiration von einem Menschen, der in diesem Bereich etwas gewagt hat und mutige Schritte gegangen ist. Weitere Themen der Bestandsaufnahme sind die eigenen Träume, die eigenen Werte und die Entwicklung einer eigenen Vision.

In Kapitel 3 können Leser:innen mutig Neues lernen und ausprobieren. Es bietet weiteres Handwerkszeug für ein mutiges Leben, die vor allem dann hilfreich sind, wenn Sorgen und Ängste groß sind:

  • Eine Übung zum Worst-Case-Szenario mit ausführlichen Übungsschritten,
  • eine Selbstcoaching-Methode, um gut mit Lampenfieber, Stress und unangenehmen Emotionen umzugehen sowie
  • Übungen zur Selbstliebe inklusive einer Meditation.

Kapitel 4 stellt einen Trainingsplan für 28 Tage in drei Varianten zur Verfügung, um den Mutmuskel zu stärken. Hier kommt das Bild des Fitnessstudios am meisten zum Tragen.

Kapitel 5 enthält Bonustracks, unter anderem, um mithilfe von Vorschlägen Mut im Alltag zu trainieren, zum Beispiel sieben Tage lang eine fremde Person anzusprechen und ihr ein Kompliment zu machen. Mit dem LebensRad kann der Fortschritt des Mutmuskeltrainings überprüft und können Ziele erarbeitet werden. Ein Bonus sind auch Kopiervorlagen der Übungen aus dem Buch.

Diskussion

Tanja Peters erwähnt im Vorwort, dass sie und die Leser:innen sich in diesem Buch duzen; sie spricht mich als Leserin auf eine persönliche Weise an, ohne dass es anbiedernd wirkt. Die Autorin legt kein Programm vor, von dem sie behauptet, es würde in einer bestimmten Abfolge für alle Leser:innen passen und Wunder wirken. Sie lädt vielmehr dazu ein, sich die Kapitel und Übungen herauszusuchen, die für einen selbst passen und hilfreich sind. Dabei wird das bereits zu einer – wenn auch nicht als solche gekennzeichneten – Übung, da Tanja Peters anregt, immer mehr auf sich selbst zu hören.

Durch den übersichtlichen Aufbau und die zahlreichen Übungen können die Leser:innen sich in ihrem eigenen Tempo auf den Weg machen, sich selbst besser kennenlernen und ihre Komfortgrenze Schritt für Schritt erweitern.

Angeregt wird, aus dem Scheitern zu lernen und eine Fehlerkultur zu entwickeln, einen liebevollen Blick auf sich selbst zu kultivieren und sich die eigenen Ressourcen bewusst zu machen: sowohl persönliche Ressourcen, Stärken und Talente als auch gute Wegbegleiter und Unterstützer. Mit Mut sind hier keine waghalsigen Mutproben gemeint, es geht der Autorin um sinnvolle Grenzerweiterung. Selbstliebe spielt dabei eine entscheidende Rolle. Im Buch wird eine Selbstliebe-Meditation vorgestellt und der Link angegeben, um sie kostenlos herunterzuladen. So kann man sich besser darauf einlassen, und es ist schön, auch die Stimme von Tanja Peters kennenzulernen. Die Kopiervorlagen am Ende des Buches ermöglichen, die Übungen zu wiederholen.

Warum das Fräulein MUT Fräulein heißt, erschließt sich mir nicht, da es eine Bezeichnung für junge und unverheiratete Frauen ist, die für viele Frauen abwertend klingt und der auch bereits veraltet ist. Nicht ganz klar ist für mich, wie sich das Arbeitsbuch vom gleichnamigen Buch unterscheidet, von dem auf der Verlagsseite ebenfalls beschrieben wird, dass man darin alles finde, was man für ein Mutmuskeltraining brauche. Auch das Cover ist fast gleich, sodass man die Bücher leicht verwechseln kann.

Fazit

Dieses Arbeitsbuch bietet Hilfe, um mehr Mut zu entwickeln. Es stellt in übersichtlichen Kapiteln umfangreiche Übungen zur Verfügung, um sich besser kennenzulernen und die eigene Komfortzone zu verlassen. Für ein glückliches und selbstbestimmtes Leben in allen Lebensbereichen.

Rezension von
Mag. Regina Schlager
Magister der Germanistik und Philosophie, systemischer Coach und Schreibpädagogin, www.reginaschlager.ch
Website
Mailformular

Es gibt 1 Rezension von Regina Schlager.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Regina Schlager. Rezension vom 01.12.2023 zu: Tanja Peters: MUTmuskeltraining. Jeden Tag ein bisschen mutiger! Das Arbeitsbuch 2., überarbeitete Auflage. Junfermann Verlag GmbH (Paderborn) 2023. ISBN 978-3-7495-0475-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/31030.php, Datum des Zugriffs 19.05.2024.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht