socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Matthias Lauterbach: Gesundheitscoaching. Strategien und Methoden [...]

Cover Matthias Lauterbach: Gesundheitscoaching. Strategien und Methoden für Fitness und Lebensbalance im Beruf. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2005. 255 Seiten. ISBN 978-3-89670-497-9. D: 29,95 EUR, A: 30,80 EUR, CH: 52,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Ziel des Buches

Zentrales Thema des Buches ist die Frage, was Menschen wissen und tun müssen, um unter Belastung und Stress gesund zu bleiben. Ergebnisse der Forschung sollen damit der Praxis besser zunutze gemacht werden. Gesundheitscoaching soll klassisches systemisches Coaching mit dem Ausbau eines gesundheitsorientierten Lebensstils verbinden.

Überblick

  • Zunächst geht es im theoretischen Teil um die Verortung von Gesundheitscoaching in verwandten Theorie- und Praxisfeldern, z.B. um die Frage was Gesundheit ist, wie sie in unterschiedlichen Konzepten verstanden und "bearbeitet" wird. Augenmerk wird auch gelegt auf das Thema Organisations- und Personalentwicklung bzw. betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Darauf aufbauend wird im Kapitel zur methodischen Umsetzung konkretes Handwerkszeug, d.h. Methoden und Prinzipien des Gesundheitscoaching skizziert. Hier geht es zudem um Themen wie Lebensenergie und -qualität, Körperwahrnehmung, gesundheitsorientiertes Führen etc.
  • Im Kapitel "Standardsituationen" von Gesundheitscoaching werden typische Kontexte und Anlasssituationen beschrieben, die v.a. der möglichen Orientierung bzw. Vorbereitung des Coaches dienen können.
  • Vier praxisorientierte Gastbeiträge ergänzen den theoretischen Teil.

Inhalt

Coachinganlässe sind in aller Regel problematische Situationen. Mit der Permanenz von Veränderungsprozessen und der tendenziellen Zunahme von Optionen ist häufig Unsicherheit und damit auch Stress verbunden. Es besteht die Tendenz zur Steigerung der mentalen und psychischen Anforderungen und den Leistungsvoraussetzungen bzw. Ressourcen. Das Modell des Gesundheitscoachings setzt hier an, es verbindet die Hypothesenbildung, die Interventionsplanung und das Methodenspektrum des systemischen Coachings mit spezifischen, an Gesundheit orientierten Fragestellungen.

Gesundheit wird dabei nicht als Zustand, sondern als lebenslang zu gestaltender Prozess verstanden. Es geht hier also weniger um die Dichotomie von gesund und krank, sondern um ein Kontinuum (mehr oder weniger auf der Seite der Gesundheit), wobei Gesundheit körperliche, seelische, soziale und spirituelle Aspekte umfasst. Grundlage dafür ist das Konzept der Salutogenese, der Prozesse der Gesunderhaltung. Ein wichtiger Aspekt in der Salutogenese ist das Gefühl von Kohärenz und Stimmigkeit dem eigenen Leben gegenüber, dafür wiederum sind drei Komponenten wesentlich, nämlich erstensVerstehbarkeit, Durchschaubarkeit, zweitens Handhabbarkeit und Gestaltbarkeit von Ereignissen und drittens die Sinnhaftigkeit und Bedeutung von Geschehnissen. Eine weitere Grundlage ist das Konzept der Lebensbalancen. Genutzt wird dessen Blick auf Ungleichgewichte und deren Herausforderungen für Lernen und Weiterentwicklung. Gesundheit hängt somit in hohem Maß von Frage nach dem Sinn und nach übergeordneten Lebensentwürfen ab. Hier besteht eine zentrale Schnittstelle zum Coaching. Dieses beeinflusst die Gesundheitsorientierung der Klienten, ohne in medizinische Arbeitsfelder zu kommen. Die Anregungen des Gesundheitscoach sind somit konkret eingebunden in eine Reflexion von Sinn und Balance, mit einer Fokussierung auf Ressourcen und Handlungsmöglichkeiten. Gesundheitscoaching findet natürlich in der Regel nicht im luftleeren Raum statt, sondern sollte idealerweise eingebettet sein in die betriebliche Gesundheitsförderung und gesundheitsorientierte Führungskonzepte.

Im zweiten Teil des Buches geht es um die methodische Umsetzung, hier wird eine Reihe an konkreten Instrumenten vorgestellt, die relativ einfach und daher auch direkt verwendbar sind, etwa Beispiele für die Arbeit mit Metaphern, Checklisten und Methoden zur Selbstreflexion (z.B. zum Wissen über sich selbst, zur Energiebilanz, zur Lebensqualität), den Einbezug des Themas Gesundheit in systemische Strukturaufstellungen, die Arbeit mit Fotoinszenierungen oder Instrumente zum Thema Ernährung. Insgesamt geht es dabei v.a. um Methoden, die die Fokussierung bzw. Mitbetrachtung des Gesundheitsthemas in Coachingsituationen erleichtern bzw. anregen oder strukturieren.

Fazit

Das Buch ist ausgesprochen fundiert und informativ. Es ist allen zu empfehlen, die sich in Coaching und Beratung mit dem Thema Gesundheit beschäftigen und Anregungen für die eigene Arbeit erhalten wollen.


Rezension von
Prof. Dr. Ruth Simsa
Wirtschaftsuniversität Wien
Institut für Soziologie, NOP Institut
Homepage www.ruthsimsa.at
E-Mail Mailformular


Alle 75 Rezensionen von Ruth Simsa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ruth Simsa. Rezension vom 16.05.2006 zu: Matthias Lauterbach: Gesundheitscoaching. Strategien und Methoden für Fitness und Lebensbalance im Beruf. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2005. ISBN 978-3-89670-497-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/3404.php, Datum des Zugriffs 09.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung