socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Matthias Hammer: SBT, Stressbewältigungstraining für psychisch kranke Menschen

Cover Matthias Hammer: SBT, Stressbewältigungstraining für psychisch kranke Menschen. Ein Handbuch zur Moderation von Gruppen. Psychiatrie Verlag GmbH (Bonn) 2006. 96 Seiten. ISBN 978-3-88414-403-9. 24,90 EUR, CH: 43,70 sFr.

Reihe: Psychosoziale Arbeitshilfen, Band 24.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Arbeitshilfe greift mit der Stressbewältigung ein Thema auf, das eine hohe Bedeutung für psychisch kranke Menschen hat. Allerdings sind der Stress und seine negativen Auswirkungen ein so allgemeines und Alle betreffendes Thema, dass schon aus diesem Grund die Lektüre der Arbeitshilfe interessant und lohnenswert ist. Das gilt sowohl für den Theorieteil als auch für den praktischen Teil.

Inhalt

Zur Einführung wird zunächst mit dem Verletzlichkeits- (Vulnerabilitäts-)Stress-Bewältigungs-Modell als spezifischer Basis, die Bedeutung von Stress für psychische Erkrankungen beschrieben. Darauf folgt die Darstellung verschiedener Stressoren als belastende Bedingungen und der Stressreaktion als Folge dieser Bedingungen. Die Stressreaktion ist eine "unspezifische Antwort des Körpers auf Stressreize". Dadurch entsteht in wichtigen körperlichen Prozessen ein Ungleichgewicht, das sich nach der sogn. "Alarmphase" dann langsam wieder herstellt.

Die Störung des Gleichgewichts kann bei psychisch kranken Menschen grundsätzlich sowohl durch Über- als auch durch Unterforderung ausgelöst werden. Erforderlich ist deshalb ein "optimales Belastungsniveau". Damit werden auch Strategien zur spezifischen Stressbewältigung angedeutet. Der Autor versteht unter Bewältigung von Stress nicht nur die Meisterung der Situation, sondern auch die "Vermeidung, Akzeptierung und Tolerierung" von Belastungen. Generelle Strategien der Bewältigung von Stresssituationen beziehen sich auf das Management der dabei ausgelösten Gefühle bzw. auf das Management der aufgetretenen Probleme. Weiterhin wird unterschieden zwischen langfristigen und kurzfristigen Strategien. Die Aktivitäten beziehen sich dabei auf die Veränderung der Situation (Verhältnisse) oder der Person (Verhalten) bzw. die Beherrschen von Erregung z.B. durch Entspannung.

Als weiterer Inhalt folgen dann Angaben zu Zielgruppe, Zielen und Inhalten des SBT. Zielgruppe sind psychisch kranke Menschen, wobei der Autor einige Kontraindikationen benennt. Als allgemeine Ziele des Training werden aufgeführt: "Förderung der Stressbewältigungsfähigkeiten, Steigerung des Wohlbefindens und Abbau von Belastungen". Die angebotenen Strategien sind gefühls- und problemorientiert und ermöglichen langfristige Veränderungen und kurzfristige Entlastungen. Das SBT ist modularisiert, wobei die Basis-Module einen fortlaufenden Prozess beschreiben und die Zusatzmodule eine Erweiterung des Angebots ermöglichen.

Das Basisprogramm weist sieben Module auf:

  1. Einführung;
  2. Stress und psychische Erkrankung;
  3. Entspannungstraining;
  4. Krisenbewältigung;
  5. Problemlösetraining;
  6. Förderung des positiven Erlebens;
  7. Abschluss und Auswertung.

Die fünf Module des Zusatzprogramms haben folgende Themen:

  1. Tauschbörse;
  2. Gedanken und Stress;
  3. Gesundheitsförderliches Verhalten;
  4. Problemlösen am Arbeitsplatz;
  5. Verbesserung der Fähigkeiten zur selbständigen Lebensführung.

Für die Durchführung des SBT werden Grundprinzipien, Methoden und Rahmenbedingungen genannt, positive Voraussetzungen in der Praxis darstellen.

Der Praxisteil enthält dann die Module, die immer die gleiche Gliederung aufweisen: Einführend werden die Ziele des Moduls genannt, dann gibt es eine Gliederung mit dem Überblick über die Abschnitte des jeweiligen Moduls. Die Texte enthalten dann differenzierte Hinweise und Anleitung für die Durchführung. Als Ergänzung zum schriftlichen Material gibt es eine CD, die Arbeitsblätter und Materialien sowie eine Anleitung für die Progressive Muskelentspannung enthält, die für die SeminarteilnehmerInnen auch kopiert werden kann.

Diskussion

Der Autor hat mit dem Stressbewältigungstraining ein personenbezogenes Instrument entwickelt und seine Anwendung in der Praxis mit psychisch kranken Menschen erprobt. Die Überprüfung (Kontroll- und Versuchgruppe) ergab positive Effekte u.a. bei Wissen über Stress und seine Bewältigung; bei Beschwerden, bei der Lebensqualität und bei der Krankheitsverarbeitung. Die Module Planung positiver Aktivitäten und Genusserleben wurden ebenso wie das Modul Stress und psychische Erkrankung als besonders positiv herausgestellt.

Das SBT ist zwar für die Zielgruppe psychisch kranke Menschen entwickelt worden. Viele der Module können - nach eigenen Erfahrungen mit der Durchführung von Stressbewältigungsseminaren - auch für andere Zielgruppen genutzt werden. Auch die Arbeitsblätter und die Anleitungen zur Progressiven Muskelentspannung sind allgemein einsetzbar. Das Handbuch zum SBT hat den großen Vorteil der Verbindung einer knapp gehaltenen Theorie mit praxisgerecht aufbereiteten der Module.

Fazit

Das Fazit lautet: Für die Praxis des Stressbewältigungstrainings uneingeschränkt zu empfehlen.


Rezensent
Prof. Dr. Gerd Grampp
Fachhochschule Jena, Fachbereich Sozialwesen und AFEBS Reha


Alle 2 Rezensionen von Gerd Grampp anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Gerd Grampp. Rezension vom 12.09.2006 zu: Matthias Hammer: SBT, Stressbewältigungstraining für psychisch kranke Menschen. Ein Handbuch zur Moderation von Gruppen. Psychiatrie Verlag GmbH (Bonn) 2006. ISBN 978-3-88414-403-9. Reihe: Psychosoziale Arbeitshilfen, Band 24. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/3967.php, Datum des Zugriffs 20.09.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Fachkräfte (w/m) für Wohngruppen, Wuppertal

Gruppenleiter/in für Wohngruppe, Wuppertal

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!