socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Karl-Heinz List: Arbeitszeugnisse für Pflegepersonall

Cover Karl-Heinz List: Arbeitszeugnisse für Pflegepersonal. Leistung ergebnisorientiert formulieren. Vincentz Verlag (Hannover) 2006. 95 Seiten. ISBN 978-3-86630-015-6. 19,00 EUR, CH: 33,60 sFr.

Reihe: 10 Basics.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor

Der Autor war viele Jahre Personalleiter und arbeitet seit 10 Jahren als selbständiger Berater. Seine praktische Vergangenheit spiegelt sich in diesem Buch durchgängig wider.

Der Zugang zum Thema

Als Verantwortlicher für die Personalauswahl war ich in einem größeren Unternehmen sehr oft damit konfrontiert, Arbeitszeugnisse unterschiedlichster Qualität zu lesen und sie als einen Mosaikstein in einen Gesamtzusammenhang mit dem jeweiligen Bewerbungsverfahren zu stellen. Die Qualität  der Zeugnisse ist sehr unterschiedlich und relativiert damit auch deren Informationsgehalt. Genau hier setzt der Autor in diesem Buch an, wobei der eigentliche Aufhänger des Buches der gesetzliche Auftrag zur klaren und verständlichen Formulierung von Arbeitszeugnissen ist.

Ein Werkzeug für den Methodenkoffer einer Führungskraft

Dieses Buch gibt einer Führungskraft auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen in wenigen Seiten ein Werkzeug in die Hand, das es ermöglicht, die Arbeitszeugnisse wesentlich aussagekräftiger zu formulieren und somit den Informationsgrad eines Arbeitszeugnisses erheblich zu steigern. 

Anhand von konkreten Beispielen zeigt der Autor prägnante und einfache Formulierungen, beschreibt den manchmal mystifizierten Zeugniscode in bestechend einfacher Weise sowie nachfolgend die darauf aufbauende Analyse von Arbeitszeugnissen durch nachfolgende Recruiter. Damit wird der Wert eines Arbeitszeugnisses auch für Führungskräfte, die wenig mit Personalauswahl zu tun haben, auf einfache Weise dargestellt.

Im nächsten Schritt schlägt der Autor einen Standard für die Struktur des Erstellens von Arbeitszeugnissen vor. Eine aktuelle, aber in der Praxis nicht immer vorhandene Stellenbeschreibung wird dabei voraussetzt. Gleichzeit ermöglicht die vorausgehende Selbstbeurteilung des/r MitarbeiterIn ein sachlich fundiertes Abschlussgespräch zwischen Führungskraft und ausscheidender/m Mitarbeiter/in. Zwischengeschaltet ist ein Beurteilungsbogen, der der Führungskraft zum einen eine Struktur des Arbeitszeugnisses vorgibt und zum anderen mögliche Formulierungen anbietet. Daraus kann dann die Führungskraft zusammen mit der Selbstbeurteilung des/r Mitarbeiters/in einen Entwurf für das Dienstzeugnis formulieren und im abschließenden Gespräch mit dem/r ausscheidenden Mitarbeiter/in finalisieren.

Auf den weiteren Seiten werden die wesentlichen gesetzlichen Erfordernisse, die Do«s and Don«ts mit der dazugehörigen Rechtssprechung sowie einige Musterzeugnisse aus dem Pflegebereich dargestellt. Damit ergibt sich eine recht brauchbare Arbeitsunterlage einerseits für Personalverantwortliche zum Setzen von Standards in ihrem Unternehmen und andererseits auch für Führungskräfte zur Praxisanleitung. Auch wenn es auf den ersten Blick als etwas aufwändig für unsere hektische Zeit erscheint, so lassen sich durch das Anpassen an die eigene Situation und dem Beibehalten der Systematik qualitativ hochwertige Arbeitszeugnisse erstellen.

Fazit

Ein Buch vom Praktiker für PraktikerInnen. Die zunehmenden Anforderungen an eine Führungskraft lassen derartige Kurzanleitungen wieder in neuem Licht erscheinen und manche Führungskraft würde sich eine Fortsetzung in anderen, nicht zu ihrer Kernkompetenz gehörenden Themenbereichen wünschen.


Rezension von
Prof. Dr. Paul Brandl
Studiengang Sozial- und Verwaltungsmanagement (SVM). Masterstudiengang Services of General Interest (SGI). Koordinator des Studiengangs Sozialmanagement. FH OÖ-Studienbetriebs GmbH, Campus Linz
Homepage www.fh-ooe.at
E-Mail Mailformular


Alle 75 Rezensionen von Paul Brandl anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Paul Brandl. Rezension vom 04.02.2007 zu: Karl-Heinz List: Arbeitszeugnisse für Pflegepersonal. Leistung ergebnisorientiert formulieren. Vincentz Verlag (Hannover) 2006. ISBN 978-3-86630-015-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4042.php, Datum des Zugriffs 07.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung