socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Dietlinde Schrey-Dern: Sprachentwicklungsstörungen

Cover Dietlinde Schrey-Dern: Sprachentwicklungsstörungen. Logopädische Diagnostik und Therapieplanung. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2006. 190 Seiten. ISBN 978-3-13-131191-7. 34,95 EUR, CH: 59,40 sFr.

Unter Mitarbeit von Ulrike Stiller und Cordula Tockuss. Reihe: Forum Logopädie.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Einführung

Die logopädische Diagnostik stellt insbesondere bei Kindern im Vorschulalter eine Herausforderung dar, da die Sprachentwicklung noch nicht angeschlossen ist und dies in der Therapieplanung berücksichtigt werden muss. Dabei bietet sich eine große Zahl von Diagnoseverfahren an, die zunächst schwer zu überblicken ist. Das vorliegende Buch verspricht hier eine Entscheidungshilfe wie auch ein Wegweiser durch den Diagnoseprozess zu sein.

Hintergrund

Das Buch orientiert sich sehr stark am ASAS (Aachener Screeningverfahren zur Analyse von Spontansprache) und versucht, dem Leser hauptsächlich anhand dieses spezifischen Diagnoseverfahrens Hilfestellungen bei der logopädischen Diagnostik insbesondere von Kleinkindern zu geben.

Aufbau

Nach einer Einführung gliedert sich das Buch in drei große Teile, die insgesamt in 6 Kapitel eingeteilt sind. Nach der Vermittlung von psycholinguistischen Grundlagen und Grundlagen zur Klassifizierung von Sprachentwicklungsstörungen sowie zur logopädischen Diagnostik im ersten Teil, der die ersten drei Kapitel umfasst, werden im größten Teil, der Kapitel 4 und 5 umfasst, die Konzeption und die Komponenten von ASAS vorgestellt. Anschließend folgen im dritten Teil, der Kapitel 6 umfasst, Hinweise zur Therapieplanung. Im Anhang werden dem Leser einige praktikable Muster und Vorlagen zur Verfügung gestellt.

Inhalte

  • Die Einführung steckt den Rahmen des Buches als Hilfe bei der Diagnose von Sprachentwicklungsstörungen von Kindern im Vorschulalter ab und stellt heraus, dass es sich beim ASAS um ein Verfahren zur Untersuchung der Spontansprache handelt.
  • Im ersten Kapitel werden psycholinguistische Grundlagen vermittelt, die sowohl Modelle zur Kommunikation und Sprachverarbeitung als auch einen komprimierten Abriss der wichtigsten Spracherwerbstheorien enthalten.
  • Im zweiten Kapitel werden dem Leser Klassifikationen von Sprachentwicklungsstörungen vermittelt. Neben der Differenzierung von verschiedenen logopädisch relevanten Funktionsbereichen wird hier vor allem zwischen Störungen der Produktion und Störungen der Rezeption unterschieden.
  • Im dritten Kapitel wird die Thematik der logopädischen Diagnostik zunächst grob umrissen. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit den Zielen wird der grobe Ablauf von logopädischer Diagnostik skizziert. Es folgt die Auseinandersetzung mit Untersuchungsverfahren zur Überprüfung sprachlicher Fähigkeiten, wobei hier insbesondere die Vorteile von Spontansprachanalysen betont und ihre Eigenschaften erörtert werden. Hier wird dem Leser auch ein Liste von Verfahren zur logopädischen Diagnostik vorgelegt, die in aller Kürze auch die wichtigsten Eigenschaften der Tests wie Untersuchungsdauer, -ziel und -alter umfasst. Auch eine knappe Gliederung für einen logopädischen Befund wird vorgeschlagen.
  • Das vierte Kapitel befasst sich mit der allgemeinen Konzeption des ASAS. Dabei werden vor allem praktische Hinweise zu den Durchführungsbedingungen und zur Transkription gegeben.
  • Im fünften und längsten Kapitel werden die Komponenten von ASAS vorgestellt, das die sprachlichen Ebenen Phonetik/ Phonologie, Semantik/Wortarten, Morphologie und Syntax umfasst. Dabei werden den einzelnen Komponenten jeweils Einführungen in linguistische und spracherwerbstheoretische Grundlagen vorangestellt, denen praktische Hinweise zur Durchführung und Interpretation der jeweiligen einer Sprachebene entsprechenden Komponenten von ASAS folgen. Das Kapitel schließt mit einem Fallbeispiel ab, welches die Befunderhebung mittels ASAS veranschaulicht.
  • Im sechsten Kapitel wird dargestellt, wie, ausgehend von der Diagnostik, eine Therapieplanung erfolgen kann. Dabei werden an eine effektive logopädische Therapieplanung hohe Ansprüche gestellt. Um diesen in der Praxis möglichst nahe zu kommen, werden wichtige Grundzüge vermittelt. Zusätzlich wird eine von den Autoren entwickelte Systematik zur Dokumentation des Therapieverlaufs vorgestellt. Einige grobe Hinweise zu verschiedenen methodischen Ansätzen der logopädischen Therapie und zu Therapiematerial folgen. Das Kapitel wird durch ein weiteres Fallbeispiel zur Therapieplanung abgerundet.
  • Im Anhang finden sich Vorlagen für Anamnese, für die Transkription von Sprachaufzeichnungen und Muster der Auswertungsbögen von ASAS sowie ein Muster für ein Therapieverlaufsprotokoll entsprechend der im Buch vorgestellten Systematik.

Zielgruppen

Das Buch richtet sich laut Angabe auf dem Klappentext an Logopäden, Sprachheilpädagogen, Sprachtherapeuten, Studierende dieser Fachrichtungen, Pädiater, Sozialpädagogen und Erzieher. Es scheint allerdings von Nutzen für die Lektüre nicht gänzlich ohne Vorwissen aus dem logopädischen Bereich zu sein, auch wenn viele wesentliche Begriffe durch das Buch erklärt werden.

Nützlichkeit des Buches

Das Buch weist sich durchaus durch Praxisorientiertheit aus und bietet dementsprechend tatsächlich einige wertvolle Hilfestellungen bei der Diagnose von Sprachentwicklungsstörungen. Sprachlich ist das Buch durch hohe Frequenz von Fachtermini gekennzeichnet, die zwar in der Regel erklärt werden, im Ganzen das Buch für den Laien aber nur bei hoher Kompetenz, sich Fachausdrücke selbst erschließen können, vorbehaltlos empfehlenswert macht. Wer bereits über gewisse Grundlagen im logopädischen Bereich verfügt, kann diese mit Hilfe des Buches vertiefen und erweitern.

Fazit

Zwar ist das Buch im wesentlichem am ASAS orientiert, bietet aber durch seine theoretische Fundiertheit einerseits und seine Praxisbezogenheit andererseits auch generell Hilfen bei der Diagnose von Sprachentwicklungsstörungen. Die Komponenten von ASAS sind als Repräsentanten sprachlicher Ebenen exemplarisch für die Bereiche von Sprache, die in der logopädischen Diagnose untersucht werden müssen. Wünschenswert wäre unter Umständen dennoch eine tiefergehende Auseinandersetzung mit anderen Verfahren gewesen, um der auf dem Klappentext verzeichneten Ankündigung, bei der Auswahl von diesen eine Hilfe zu sein, wirklich in vollem Maße gerecht zu werden. Im Ganzen aber ermöglicht das Buch einen praxisnahen Überblick über die Systematik logopädischer Diagnostik und vermittelt parallel auch einige wichtige theoretische Grundlagen.


Rezension von
Dr. Lena Becker
E-Mail Mailformular


Alle 43 Rezensionen von Lena Becker anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lena Becker. Rezension vom 03.11.2006 zu: Dietlinde Schrey-Dern: Sprachentwicklungsstörungen. Logopädische Diagnostik und Therapieplanung. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2006. ISBN 978-3-13-131191-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4089.php, Datum des Zugriffs 13.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung