socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Klaus Koziol, Waldemar Pförtsch u.a. (Hrsg.): Social Marketing

Cover Klaus Koziol, Waldemar Pförtsch, Steffen Heil, Kathrin Albrecht (Hrsg.): Social Marketing. Erfolgreiche Marketingkonzepte für Non-Profit-Organisationen. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2006. 172 Seiten. ISBN 978-3-7910-2511-7. 39,95 EUR, CH: 64,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Nicht wenige Organisationen des Dritten Sektors sind seit einigen Jahren verstärkt mit Problemen des Wettbewerbs und stagnierender bis rückläufiger staatlicher Zuwendungen konfrontiert. Um auf dem Markt der Non-Profit-Dienstleistungen in Zukunft bestehen zu können, sind für die Mehrzahl der betroffenen NPOs unter anderem erfolgsorientierte Management-Strategien erforderlich, die wesentliche Erfolgsfaktoren wie Kundenorientierung, Markenimage, Corporate Identity und Positionierung berücksichtigen.

Vor dem Hintergrund des Bedarfs an professionellem Marketingwissen präsentieren die Autoren mit diesem Buch ein einführendes Werk zu Theorie und Praxis des Marketings im Sozialbereich. Sie stellen Methoden und Anwendungsschritte dar, um Sozialen Organisationen zu helfen, den Prozess eines professionellen Managements auch im Bereich des Marketings zu vollziehen.

Aufbau und Inhalt

  1. Die Autoren führen den Leser/die Leserin im ersten Teil ihrer Abhandlungen an die Thematik des Sozialen Marketings heran. Dabei stehen neben der Betonung der Notwendigkeit von Marketing auch in Organisationen des Dritten Sektors Definitionen und Abgrenzungen zum Thema im Vordergrund der (überwiegend theoretischen) Darlegungen.
  2. Im zweiten Teil werden die theoretischen Grundlagen für Strategisches Marketingmanagement vorgestellt. Insbesondere widmen sich die Autoren hierbei auch der Frage, welche Möglichkeiten und Ansätze der Übertragung es zwischen dem erwerbswirtschaftlichen und dem Non-Profit-Sektor gibt. Sie skizzieren dabei auch die Grundzüge eines Marketingprozesses für sozialwirtschaftliche Unternehmen.
  3. Der dritte Teil schließlich soll sich an LeserInnen wenden, die sich für die praktischen Möglichkeiten der Umsetzung interessieren. Anhand eines Beispiels aus dem Bereich der caritativen Arbeit soll die konkrete Umsetzung eines Marketingprozesses beispielhaft aufgezeigt werden. Ein kommentiertes Literaturverzeichnis schließt das Buch ab.

Zielgruppen

Zielgruppen des vorliegenden Bandes könnten interessierte Studierende der Sozialen Arbeit ebenso sein wie Mitarbeiter und eventuell Leitungskräfte/Verantwortliche des Dritten Sektors, die einen ersten Ein- und Überblick zu den Möglichkeiten des Sozial Marketings suchen.

Diskussion

Das schmale und durchweg ebenso klar strukturierte wie leicht lesbare Buch informiert die LeserInnen in kompakter Form über die zentralen Schritte eines Marketingprozesses, ohne in die Tiefe zu gehen und den Leser/die Leserin mit Details der in der Praxis schwierigen Anpassung an die Spezifika der einzelnen Sozialmärkte zu überfordern. Kleinere fachliche Fehler (wie bspw. ungeschickten definitorischen Abgrenzungen im ersten Abschnitt sowie die Beispiele in Abschnitt II zu möglichen Zielen Sozialer Organisationen, die zwar Prozessbeschreibungen, aber eben keine exakten Zielformulierungen darstellen) schmälern nicht den Verdienst des Bandes, eine handliche Erstinformation zu den Potenzialen des Sozialen Marketings zu geben und auch mit konkreten Beispielen zu belegen.

Fazit

Dieses Buch ist ein tauglicher Praxisleitfaden für Sozial-Marketing-EinsteigerInnen.


Rezension von
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 147 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 02.08.2007 zu: Klaus Koziol, Waldemar Pförtsch, Steffen Heil, Kathrin Albrecht (Hrsg.): Social Marketing. Erfolgreiche Marketingkonzepte für Non-Profit-Organisationen. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2006. ISBN 978-3-7910-2511-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4620.php, Datum des Zugriffs 12.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Mehr zum Thema

Leider liegen aktuell keine passenden Rezensionen vor.

Literaturliste anzeigen

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung