socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Barbara Crole: Profi-Handbuch Fundraising

Cover Barbara Crole: Profi-Handbuch Fundraising. Spenden erfolgreich akquirieren für soziale und kulturelle Projekte. Walhalla Fachverlag (Berlin) 2007. 160 Seiten. ISBN 978-3-8029-7420-5. 19,90 EUR.

Seit Erstellung der Rezension ist eine neuere Auflage mit der ISBN 978-3-8029-7527-1 erschienen, auf die sich unsere Bestellmöglichkeiten beziehen.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Einführung

Geldbeschaffung ist für soziale und kulturelle Organisationen wichtiger denn je, um etwas bewirken zu können. Sie sind zunehmend auf private Gelder angewiesen, die oftmals eine der größten Einnahmequellen darstellen. Das Buch macht Vorschläge, wie diese privaten Spender mit den Direct Mail Methoden angesprochen werden können.

Hintergrund

Zum Hintergrund gibt es nicht Neues zu sagen: Leere öffentliche Kassen und die Notwendigkeit, andere Geldquellen sprudeln zu lassen, sind eine nur allzu bekannte Tatsache für gemeinnützige Einrichtungen.

Aufbau

In 14 Kapiteln gibt die Autorin zusammen mit KollegInnen vielerlei Anregungen zu Sofortmaßnahmen und nachhaltigen Aktionen der Mittelbeschaffung. Am Ende des Buches steht ein kurzer Ausblick in die Zukunft des Fundraising und die Erläuterung der benutzten Fachbegriffe. Literaturhinweise, Autoreninfos und zwei Seiten Findex runden es ab.

Inhalte

  1. Das erste Kapitel zeigt "Tipps und Strategien des Fundraising" auf. Neben den acht Erfolgsstrategien sind die sechs Grundbedingungen für den Start ein wichtiger Teil.
  2. Im Kapitel zwei geht es um die Problematik "Bei externen Beratern Hilfe suchen? ".
  3. "Der Spender" steht im Mittelpunkt des Kapitels 2: Motive, Adressen, soziodemographische Merkmale und Marktforschung werden vorgestellt.
  4. Kapitel vier behandelt das Thema "erfolgreiche Mailings", das persönliche Fachgebiet der Autorin. Dargestellt werden die Bestimmung der Zielgruppe, der Zahlschein als der wichtigste Teil des Mailings, der Umschlag, die Art einen Spendenbrief zu verfassen, seine formalen Kriterien und der Prospekt.
  5. Das Thema wird im nächsten Kapitel "Mailings - wann und wie oft?" fortgesetzt, wenn der beste Zeitpunkt und die Häufigkeit für Mailings thematisiert werden.
  6. Das 6. Kapitel geht auf die Kosten der Mailings ein und weist auf unterschiedliche Sparmöglichkeiten hin.
  7. Im siebten Kapitel wird erläutert, "welche Faktoren das Spendenverhalten beeinflussen" und wie unterschiedliche Gestaltungsweisen getestet werden können.
  8. Kapitel acht beinhaltet den "Zyklus eines Spender-Lebens" und welchen Einfluss er auf das praktische Fundraising hat.
  9. Im neunten Kapitel wird auf das Dankschreiben, den Rundbrief und Spender-Zeitung hingewiesen, um "den Spender langfristig zu binden".
  10. Möglichkeiten, "die Spenden-Einnahmen zu erhöhen" machen Kapitel 10 aus. Dabei zeigt die erfahrene Fundraiserin, wie man Lastschriften und Daueraufträge gezielt einsetzt, dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten und wie Neu-Spender frühzeitig eingebunden werden können. Den "Aufbau eines erfolgreichen Großgönner-Programms" hat Margrit Baumer-Leuenberger verfasst.
  11. Marcel Gantenbein, der "Telefon-Profi", ist in Kapitel 11 mit einem Beitrag zum Thema "Fundraising per Telefon" vertreten.
  12. Ein weiterer Experte, Baldwin Bakker, berichtet in Kapitel 12 über den Bereich "Direct Dialog - Persönliche Gespräche".
  13. Über "Häufig auftretende Probleme" und Lösungsvorschläge geht es in Kapitel 13, das wieder aus der Feder von Barbara Crole stammt.
  14. Kapitel 14 handelt von der "Auswertung des Mailings" und gibt auch Aufschluss über die Mailing-Kosten.

Zielgruppen

Einsteiger in die Materie sollten sich eine Einführung in die Thematik Fundraising zu Gemüte führen, ehe sie sich das vorliegende Handbuch vornehmen. Viele Details kommen ihnen zunächst unverständlich vor, wie die Autorin in ihrer Einleitung (S. 7) selbst bemerkt hat. Mit zunehmender Erfahrung allerdings werden es gerade diese Details sein, die etwas fortgeschritteneren Fundraisern wertvoll werden. Diese Einschätzung von Crole kann ich nur unterstreichen, auch dass der Profi noch den einen oder anderen hilfreichen Tipp findet. Auch für Mitstreiter in anderen als sozialen oder kulturellen Organisationen eine wichtige Lektüre.

Bewertung

Das Profi-Handbuch ist ein Buch, das von Profis verfasst wurde, weniger für Profis, aber für angehende! Die langjährige praktische Erfahrung der Autorin und ihren "Mit-Experten" kommt bestens zum Ausdruck.

Erfolgreiches Fundraising fällt nicht vom Himmel, wie die Expertin Crole auf S. 10 schreibt. Neben dem erwähnten Anfangskapital, Intelligenz und Beharrlichkeit benötigt der Fundraiser auch das vorliegende Handbuch, um erfolgreich Direct Mail umsetzen zu können. Seine Checklisten, Musterbriefe und praktische Tipps sind dafür sehr hilfreich. Es ist gut leserlich aufgemacht, auch die Texte sind eingänglich. Das Werk gibt einen guten Einblick in diesen wichtigen Teilbereich des Fundraising und gute Hinweise zur praktischen Umsetzung.

Fazit

Auch wenn die LeserInnen die Regeln in diesem Buch sorgfältig befolgen, muss der Erfolg nicht garantiert sein, jedoch verringern sie das Risiko eines Misserfolges, wie die Autorin in ihrem Vorwort (S. 7) bemerkt. Wichtig sind seine Impulse für die Gewinnung privater Spender über den Kontakt durch Spendenbriefe (Direct Mail), das Telefon und das persönliche Gespräch (Direct Dialog).


Rezensentin
Dipl. Vw./Dipl. Soz.Päd. Angela Scheibe-Jaeger
Als Diplom-Volkswirtin und Diplom-Sozialpädagogin freiberuflich in der Weiterbildung, als Sachbuchautorin (Fundraising, Existenzgründung, Sozialökonomie, Sozialmarketing) sowie als Fundraising-Beraterin in München tätig.
Homepage www.scheibe-jaeger.de
E-Mail Mailformular


Alle 21 Rezensionen von Angela Scheibe-Jaeger anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Angela Scheibe-Jaeger. Rezension vom 23.05.2007 zu: Barbara Crole: Profi-Handbuch Fundraising. Spenden erfolgreich akquirieren für soziale und kulturelle Projekte. Walhalla Fachverlag (Berlin) 2007. ISBN 978-3-8029-7420-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4757.php, Datum des Zugriffs 21.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Abteilungsleitung (w/m/d) Berufliche Bildung, Wuppertal

Regionalleitung (w/m/d), Gelsenkirchen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung