Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Kurt Witterstätter: Soziale Sicherung. Eine Einführung [...]

Rezensiert von Prof. Dr. Walter Wangler, 23.04.2007

Cover Kurt Witterstätter: Soziale Sicherung. Eine Einführung [...] ISBN 978-3-472-06478-7

Kurt Witterstätter: Soziale Sicherung. Eine Einführung für Sozialarbeiter/Sozialpädagogen mit Fallbeispielen. Luchterhand Verlag (München) 2006. 7., überarbeitete und aktualisierte Auflage. 279 Seiten. ISBN 978-3-472-06478-7. 24,90 EUR.
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Grundlage der folgenden Rezension ist eine ausführliche Rezension zur 6. Auflage des besprochenen Buchs. Die nachfolgende Rezension geht vor allem auf die Änderungen und Ergänzungen der 7. gegenüber der 6. Auflage ein und sollte in Verbindung mit der Rezension zur 6. Auflage herangezogen werden.

Man darf es ruhig wiederholen: es ist eine rühmenswerte Leistung von Kurt Witterstätter, ein sozialpolitisches Lehrbuch so lange - genau gesagt: seit 1984, also seit mehr als zwanzig Jahren -  "am Leben zu erhalten". Die meisten anderen Autoren - auch der Rezensent - beschränken sich auf diesem Feld mit Einmalproduktionen, die nicht selten das Schicksal von Eintagsfliegen ereilt: schon am Tage der Drucklegung sind sie oftmals veraltet, nicht mehr up to date. Und nach ein, zwei Jahren stellen sie - zumindest was die rechtlichen Einzelregelungen anbelangt - vielfach nur noch Makulatur dar. Streng genommen dürften sozialpolitische Publikationen nur in Loseblatt-Form erscheinen.

Der vorliegende Band der siebten Auflage ist gegenüber der voraufgegangenen Auflage um 40 Seiten gewachsen, von 240 auf 280 Seiten. Erstmals ist Witterstätter davon abgegangen, im Untertitel die sozialpädagogische Leser-Zielgruppe direkt anzusprechen. Stattdessen wird den neuen Grundsicherungssystemen besondere Beachtung geschenkt. Vielleicht wollten Autor und Verlag damit die potentielle Leserschaft erweitern. Dennoch ist das Buch nach wie vor auf die sozialpädagogische und sozialarbeiterische Praxis ausgerichtet, erscheint schließlich auch in der "Fachbücherei Praktische Sozialarbeit", die von Witterstätter zusammen mit Helga Oberloskamp, einer Juristin, herausgegeben wird.

Es geht dem Autor darum, die Spielräume, die das System der Sozialen Sicherung und nicht zuletzt die neuen Grundsicherungssysteme für die Klienten der Sozialarbeit bereit hält - zum Teil auch neu eröffnet - auszuloten. Die Darstellung unterscheidet nach wie vor nach einzelnen Sicherungsbereichen:

  • Grundsicherung und Schuldnerberatung,
  • Gesundheit, Pflege und Behinderung,
  • Familie,
  • Alter,
  • Qualifizierung,
  • Arbeit,
  • Wohnen und
  • Migration

Diese Bereiche werden nacheinander unter Aufnahme und Lösung praktischer Fälle behandelt. Einige Unebenheiten, die in der Rezension der 6. Auflage noch bemängelt worden waren, hat Witterstätter dankenswerterweise geglättet.

Der Autor fragt stets nach den spezifischen Aufgaben Sozialer Arbeit in den jeweiligen Bereichen und Problemfeldern. Auch die Impulse, die von Sozialer Arbeit für die Gestaltung der Sozialpolitik ausgehen oder doch ausgehen könnten und sollten, werden behandelt.

Ein besonderes Anliegen des Autors ist es, die Klienten der Sozialarbeit von der Rolle des passiven Leistungsempfängers abzubringen. Gerade die neuen sozialrechtlichen Regelungen eröffnen - bei aller Problematik, zu der auch diverse Leistungskürzungen beitragen - nach seiner Ansicht durchaus auch Chancen der eigenverantwortlichen Mitwirkung der Betroffenen. Witterstätter schafft so den Spagat zwischen einer Sozialpolitik von oben und einer bürgernahen, mitwirkenden Sozialpolitik.

Dem modischen Begehren nach einem leistungslosen Bürgergeld schließt sich Witterstätter nicht an. Seine Ausführungen zu einem Mindesteinkommen sind genau so ausgewogen und wirklichkeitsnah wie das ganze Buch.

Rezension von
Prof. Dr. Walter Wangler
Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Mailformular

Es gibt 31 Rezensionen von Walter Wangler.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Walter Wangler. Rezension vom 23.04.2007 zu: Kurt Witterstätter: Soziale Sicherung. Eine Einführung für Sozialarbeiter/Sozialpädagogen mit Fallbeispielen. Luchterhand Verlag (München) 2006. 7., überarbeitete und aktualisierte Auflage. ISBN 978-3-472-06478-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4845.php, Datum des Zugriffs 08.08.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht