socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hatem Imran: Fundraising. Grundlagen, Database-Marketing und Financial Controlling für Nonprofit-Organisationen

Cover Hatem Imran: Fundraising. Grundlagen, Database-Marketing und Financial Controlling für Nonprofit-Organisationen. VDM Verlag Dr. Müller (Saarbrücken) 2006. 109 Seiten. ISBN 978-3-86550-344-2. 49,00 EUR, CH: 79,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Hintergrund und Zielsetzung

Auf dem Hintergrund der Mittelkürzungen bei Nonprofit-Unternehmen, der Ressourcenknappheit und des steigenden Bedarfs an Hilfeleistungen setzt sich der Autor mit dem Fundraising als wichtigem Finanzierungsinstrument auseinander. Ziel des Buches ist nach Aussage des Autors "die Übertragung des Marketing- und Controllinggedankens auf den Bereich der Nonprofit-Arbeit.", insbesondere des datenbank- und softwaregestützten Direktmarketings. Insgesamt soll ein Dreiklang des Marketing-, Qualitäts- und Controllinggedankens entstehen. Zielgruppe des Buches sind alle, die für das Fundraising im Nonprofit-Bereich tätig sind, sich mit datenbankgestütztem Marketing und Finanzcontrolling beschäftigen und ihre Zielgruppen noch effektiver ansprechen möchten.

Autor

Hatem Imran studierte Betriebswirtschaft mit Abschluss Master of Business Administration an der Fachhochschule München. Neben diesem Buch ist er als Autor eines Buches zum Islamischen Wirtschaftsrecht hervorgetreten.

Aufbau und Inhalt

Das Buch besteht aus einer Einleitung, vier Kapiteln, einem abschließenden "Fazit" sowie einem Literaturverzeichnis.

  1. Kapitel I befasst sich mit grundsätzlichen Aspekten des Fundraising: Definition des Fundraising, Anwendungsfelder, der Fundraisingmarkt, Nonprofit-Organisationen, Marketing Bezugsgruppen, Spender sowie Spenderklassifikation.
  2. Kapitel II befasst sich mit den Anforderungen des Fundraisings an unterstützende IT-Systeme. Hier geht es um die Spenderdatenbank, die Datensammlung, erweiterte Datenbankfunktionen, Funktionen professioneller Fundraising-Software und Vorteile von datenbankgestütztem Marketing.
  3. Kapitel III entwickelt ein ausführliches Database-Marketing. Ausgehend von notwendigen Begriffsbestimmungen stellt der Autor ausgewählte Datamining-Techniken vor, erläutert Kundenwertmodelle und setzt sich mit dem Markt der Database-Marketing Software, den Möglichkeiten und Grenzen des Database-Marketing sowie dem Outsourcing der EDV auseinander.
  4. Kapitel IV behandelt schließlich die Finanz- und Erfolgskontrolle im Fundraising. Hier geht es um Qualitätssicherung, grundsätzliche Aspekte des Controlling sowie um Controlling im Fundraising.

Als Fazit hält der Autor fest, "dass NPO«s, die ihren Adressstamm für Fundraising-Aktivitäten nutzen, ein großes Potential verschenken oder wertvolles Ressourcen verschwenden, sofern sie keinen systematischen Direktmarketing-Ansatz verfolgen."

Diskussion

Das lesenswerte Buch überzeugt durch konsequente Übertragung betriebswirtschaftlicher Instrumente auf das Fundraising, wodurch in der Tat das Potenzial einer systematischen Anwendung von Daten für das Fundraising im Allgemeinen und das Budget von Nonprofit-Organisationen im Besonderen aufgezeigt wird. Database Marketing, seine Wirkungsweise und Perspektiven für das Fundraising wird so ebenso als erfolgreiches (Marketing-) Instrument des Fundraising deutlich wie das Financial Controlling. Seine Praxisrelevanz für professionellen Einsatz betriebswirtschaftlicher Instrumente im Fundraising und damit der Steigerung dessen Effizienz wird evident. Somit wird einsichtig, dass Fundraising über normales Spendensammeln weit hinausgeht und es besonders dann Erfolg verspricht, wenn es als planvoll durchdachtes und konsequent durchgeführtes Handeln im Sinn des Marketing und Controlling begriffen und praktiziert wird - kurz: wenn es nach klarer strategischer Orientierung unter Anwendung anerkannter Methoden professionell betrieben wird.

Einziger Wermutstropfen in diesem kompetenten Werk ist das zwar informative, aber doch veraltete Literaturverzeichnis, dessen temporaler Schwerpunkt in den neunziger Jahren liegt und das im Jahr 2002 aufhört, während das Buch selbst im Jahr 2006 erschien. Hat sich im Fundraising bzw. im Marketing zwischen 2002 und 2006 wirklich nichts getan und ist wirklich nichts publiziert worden? Das kann nicht ernsthaft die Auffassung des Autors sein. Wer bereits unter den im Buch genannten Autorennamen nach Literatur sucht, wird wesentlich aktuellere Publikationen finden. Da die gleiche Literatur auch in den Fußnoten zitiert wird, gilt diese Kritik analog auch für den Fußnotenapparat. Ohne Not setzt sich das Buch dem Verdacht aus, nicht auf der Höhe der Zeit zu sein.

Fazit

Das systematische und informative Buch stellt mit seinen praxisrelevanten Impulsen eine Bereicherung der Fundraising-Literatur dar und führt die teilweise noch zaghaften Ansätze im Bereich des Fundraising-Marketing konsequent und kompetent weiter und ist so geeignet, zur Professionalisierung des Fundraising beizutragen. Trotz demonstrierter Fachkompetenz stellt das Buch nicht allein auf theoretische Reflexion ab, sondern ist auch für den Praktiker verständlich und für das schnelle Nachschlagen praktikabel. Man kann die Lektüre dem am Fundraising interessierten Leser nur empfehlen.


Rezensent
Prof. Dr. Frank N. Loges
lehrt seit 2007 Sozialwirtschaft und Sozialmanagement an der Hochschule Darmstadt. Er war mehrere Jahre Geschäftsführer bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Bonn und Berlin und wirkte beim Aufbau der Freien Wohlfahrtspflege bei der Europäischen Union in Brüssel mit. Außerdem war er einige Jahre in der Beratung von sozialen Organisationen tätig.
Homepage www.h-da.de

Rezensent
Dipl.-Soz.Wiss. Lothar Susok
Unternehmensberater und Dozent
Homepage www.cmc-susok.de
E-Mail Mailformular


Alle 9 Rezensionen von Frank N. Loges anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Frank N. Loges/Lothar Susok. Rezension vom 14.12.2007 zu: Hatem Imran: Fundraising. Grundlagen, Database-Marketing und Financial Controlling für Nonprofit-Organisationen. VDM Verlag Dr. Müller (Saarbrücken) 2006. ISBN 978-3-86550-344-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/4928.php, Datum des Zugriffs 18.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Abteilungsleitung (w/m/d) Berufliche Bildung, Wuppertal

Regionalleitung (w/m/d), Gelsenkirchen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung