socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Gerhard Etzel: Tools + Spiele. Ein Bastelbuch für Teamtraining und Verhaltensplanspiele

Cover Gerhard Etzel: Tools + Spiele. Ein Bastelbuch für Teamtraining und Verhaltensplanspiele. Books on Demand GmbH (Norderstedt) 2007. 132 Seiten. ISBN 978-3-8334-9597-7. 29,90 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Überblick

Die in Etzels Buch genannten Übungen und Spiele sind erfahrenen Outdoor-Trainerinnen und Erlebnispädagogen weitgehend bekannt. So ist das Prisoner-Dilemma ein Klassiker der Lern- und Sozialpsychologie, der Zauberstab auf vielen Internetseiten von Firmen zu sehen, die schwebenden Nägel, das laufende A, Spinnennetz und Leonardos Brücke in vielen Klassikern der praktischen Erlebnispädagogik nachzulesen.

Inhalt und Verwendungsmöglichkeiten

Der Reiz des Buches liegt aber darin, dass Etzel zum Selbermachen anleitet, ja, ein Bastelbuch auf den Markt bringt. Und das hat mehrfachen Reiz. Es macht viele "Tools" nicht nur billiger, es vermittelt auch den Spaß beim gemeinsamen Basteln und ermutigt immer wieder zu kreativen Lösungen. Meistens sind diese Übungen bekannt, der Reiz von Etzels Vorschlägen liegt daher eher in den Variationen und Erweiterungen. Insgesamt sind es 15 Übungen und Spiele.

In der Übersicht (S. 9) werden die handwerkliche Komplexität und der Materialaufwand berücksichtigt. Während Gefangenen-Dilemma, Stellplatz und Gummi-Spedition keine großen Überraschungen bieten, finden sich bei der Papiertaschen-Fabrik und beim Zauberstab pfiffige Varianten und Hinweise. Die Papiertaschen-Fabrik ist eine der vielen Übungs-Varianten zum Change-Management und eignet sich aber auch bestens dafür, Produktionsprozesse bewusst zu machen. Man muss nur darauf kommen - oder von Etzel darauf gebracht werden - dass mit Flipchartpapier sehr schnell Zauberstäbe hergestellt werden können. Ebenso faszinierend ist auch der Papierflugzeugbau (S. 60 ff), mit dem Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit thematisiert werden können. Auch wenn Leonardos Brücke nichts Neues für Trainer ist, so sind doch die Hinweise auf Variationsmöglichkeiten mit Schaschlikstäbchen und Ästen aus dem Wald und auf die Interaktionsmöglichkeiten zwischen mehreren Gruppen sehr reizvoll. Sehr anregend sind auch die Konstruktionshinweise zum Bau eines Heißluftballons. Allerdings muss hier höchste Vorsicht walten, denn von brennenden Heißluftballons geht in trockenen Sommers durchaus eine Brandgefahr aus. Auch bei den restlichen Übungen gelingt es Etzel immer wieder, zu neuen Sichtweisen und Variationen anzuregen.

Fazit

Etwas teuer ist das schmale Büchlein schon, andererseits spart man sich einiges, wenn man die Tools selber herstellt. Manches könnte graphisch besser sein. So verrutscht manchmal die Zeile (S. 29) manchmal verursacht der Blocksatz unschöne Lücken im Text (S. 44) und beim Spinnennetz könnten die Sicherheitshinweise etwas ausführlicher sein. Insgesamt aber bietet das Buch viele Anregungen und ist eine Bereicherung in der immer perfektionistischer werdenden Szene der Interaktionsübungen.


Rezensent
Prof. Dr. Werner Michl
Homepage www.wernermichl.de
E-Mail Mailformular


Alle 37 Rezensionen von Werner Michl anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Werner Michl. Rezension vom 28.10.2007 zu: Gerhard Etzel: Tools + Spiele. Ein Bastelbuch für Teamtraining und Verhaltensplanspiele. Books on Demand GmbH (Norderstedt) 2007. ISBN 978-3-8334-9597-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/5296.php, Datum des Zugriffs 24.09.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!