socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Peter Kaiser, Corinna Onnen-Isemann: Psychologie für den Alltag

Cover Peter Kaiser, Corinna Onnen-Isemann: Psychologie für den Alltag. Wie man Probleme wirklich bewältigen kann. mvg Münchner Verlagsgruppe (Frankfurt) 2007. 480 Seiten. ISBN 978-3-636-06286-4. D: 24,90 EUR, A: 25,60 EUR, CH: 43,70 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Überblick und erste Einschätzung

Das hier zu rezensierende Buch bietet eine hervorragende Einführung in das Gesamtgebiet der Psychologie, ohne doch eine "Einführung in die Psychologie" im üblichen Sinne dieser (Lehr-)Buchform zu sein. Und es bietet wertvolle psychologisch fundierte Hilfe für vielfältige (Lebens-)Fragen des Alltags, ohne es einem der üblichen "psychologischen Ratgeber" (hier verzichtet der Rezensent bewusst auf einen Vergleich) gleich zu tun.

Eine übliche (deutschsprachige) "Einführung in die Psychologie" ist selbst dort, wo man sie als "gut leserlich" bezeichnen kann (etwa Schönpflug 2006), eine allzu harte Kost für die meisten, die nicht in einem Psychologiestudium sind oder ein solches abgeschlossen haben; und mit so etwas wie "Lebenshilfe" wollen solche Einführungen nichts zu tun haben. Das hat mit bestimmten Eigentümlichkeiten der Wissenschaftlichen Gemeinschaft der Psychologen zu tun - zumindest hierzulande. Wie der Teufel das Weihwasser, so fürchtet der auf akademisches Ansehen bedachte Psychologe die kollegiale Vorhaltung, man habe ein "populärwissenschaftliches" oder gar "Ratgeber"-Buch geschrieben. Von solchen Ängsten scheinen die Diplom-Soziologin Corinna Onnen-Isemann und der Diplom-Psychologe Peter Kaiser frei; und das macht sich in ihrem Buch wohltuend bemerkbar.

Kann oder muss man es deshalb bei kritischer Betrachtung als "unwissenschaftlich" bezeichnen. Nein! Das Buch - und hier zeigt sich die wissenschaftliche Kompetenz des Autorenteams, dem es an akademischer Anerkennung nicht mangelt - ist auf dem Stand dessen, was die Psychologie als Disziplin und Profession als gesichertes Wissen des Gesamtfeldes ansieht. Damit unterscheidet sich das vorliegende Buch, das sich durchaus als Buch zur (Selbst-)Hilfe versteht, wohltuend von den üblichen Ratgebern, die entweder nur auf schmalen Pfaden wandeln oder sich auf allzu unsicherem Gelände bewegen.

Aufbau …

Was bietet denn nun dieses Buch, das in die Psychologie einführt, ohne eine klassische Einführung in die Psychologie zu sein, und das Hilfe zur Gestaltung eines guten Lebens anbietet, ohne in Ratgeberei zu verfallen?

In den ersten drei Kapiteln finden sich Ausführungen zu dem, was gemeinhin "Theoretische Psychologie" genannt wird: zur Allgemeinen, Entwicklungs-, Sozial- und Persönlichkeits-/Differenziellen Psychologie.

In den folgenden vier Kapiteln wird der Blick geworfen auf folgende Gebiete der "Praktischen Psychologie": Arbeitsleben, Gesundheit/Krankheit, Selbst- und professionelle Hilfe. Gerahmt ist dieser Kern des Buches, der gleich noch näher beleuchtet wird, durch ein orientierende Einleitung, eine kurze Schlussbemerkung, ein Verzeichnis der Abbildungen, eine wohldosierte Literaturliste sowie ein umfängliches Stichwortverzeichnis, das für Menschen, die "vernetztes" Lesen schätzen, sehr wertvoll ist.

… und Inhalt

  • In Kapitel A Grundlagen werden grundlegende Konzepte aus der Allgemeinen Psychologie (etwa Lernen) und der Differentiellen/Persönlichkeitspsychologie (etwa das Selbst), welche die Basis für das Verständnis psychosozialer Phänomene bilden, dargestellt.
  • Teil B Entwicklung skizziert eine Psychologie der Lebensspanne, die verdeutlicht, dass eine moderne Entwicklungspsychologie ihren Blick nicht mehr mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter enden lässt.
  • Aus dem Gebiet der Sozialpsychologie stammt das Material für Kapitel C Soziales Leben: zwischenmenschliche Beziehungen; hier geht es dem Schwerpunkt nach um Familie, Partner- und Freundschaften sowie um Nachbarlichkeit.
  • Mit Kapitel D Das Arbeitsleben wird das Gebiet der Praktischen Psychologie betreten. Betrachtet werden verschiedene Phänomene wie Führung, Work-Life-Balance und Mobbing. Daneben wird aber auch das von Peter Kaiser entwickelte Verfahren der "Systemischen Mehrebenenanalyse" dargestellt, mit dessen Hilfe man sich selbst ein umfassendes und prägnantes Bild seiner eigenen Arbeits(platz)situation schaffen kann.
  • Das nachfolge Kapitel E Gesundheit und Krankheit entfaltet einen Begriff von Gesundheit, die mehr ist als bloße Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit wird als Kompetenz und Entwicklungsaufgabe gesehen. Finden sich hier schon praktische Hinweise zur Eigenförderung der Gesundheit, so werden praktische Anleitungen zur Verbesserung der Lebensqualität in Kapitel
  • F Selbsthilfemöglichkeiten zur Optimierung der Lebensqualität gegeben. An keiner Stelle des Buches wird der o.g. Unterschied zu üblichen "Einführungen" und Ratgebern" der Sache nach so deutlich wie hier. In den ersten fehlen (breitere) Darstellungen zu Selbsthilfemöglichkeiten meist (aus Angst, dies würde Psychologen arbeitslos machen?) und in den zweiten herrscht mehr Konfession als Profession (man wird eher zum Glauben genötigt als auf wissenschaftlicher Grundlage angeregt).
  • Mit Kapitel G Professionelle psychologische Hilfen findet der Kern des Buches seinen Abschluss. Es vereint, was allzu oft getrennt wird: eine Darstellung der verschiedenen psychologisch fundierten Hilfen auf der einen Seite und Hinweise, wo solche professionellen Hilfen zu finden sind, auf der anderen.

Zielgruppen und Fazit

Wem ist das Buch zu empfehlen? Von der Sache her betrachtet, würde ich sagen: Jedem, der nicht dem Glauben anhängt, er habe seine (Persönlichkeits-)Bildung schon abgeschlossen - oder bei ihm lohne sich die Investition (an Geld, Zeit, Geduld etc.) nicht (mehr). Das Buch ist mit insgesamt 480 Seiten recht umfangreich, das mag manche abschrecken. Sollte es aber nicht, denn die einzelnen Kapitel sind so eigenständig, dass sie je für sich mit Gewinn gelesen werden können. Neben dem an sich selbst und der Psychologie interessierten Laien, ist das Buch aber auch ein Gewinn für bestimmte Professionelle und solche die es werden wollen. Ich denke dabei in erster Linie an alle diejenigen, die jetzt schon oder später psychologisch fundierte Hilfe leisten (wollen). Gerade in Studiengängen, die nicht zum "Voll-Psychologen" führen, könnte das Buch eine empfindliche Lücke schließen; ich denke dabei vornehmlich an BA-Studiengänge in Pädagogik, Sozialpädagogik und für spezielle Bereiche der Psychologie.

Ergänzende Literatur:

Schönpflug, Wolfgang: (2006). Einführung in die Psychologie. (Weinheim - Basel) Beltz Verlag, 2006


Rezensent
Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Heekerens
Hochschullehrer i.R. für Sozialarbeit/Sozialpädagogik und Pädagogik an der Hochschule München
Homepage de.wikipedia.org/wiki/Hans-Peter_Heekerens
E-Mail Mailformular


Alle 147 Rezensionen von Hans-Peter Heekerens anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Hans-Peter Heekerens. Rezension vom 23.11.2007 zu: Peter Kaiser, Corinna Onnen-Isemann: Psychologie für den Alltag. Wie man Probleme wirklich bewältigen kann. mvg Münchner Verlagsgruppe (Frankfurt) 2007. ISBN 978-3-636-06286-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/5449.php, Datum des Zugriffs 05.12.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung