Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Markus Heinrich Seidel: Strassenkinder in Deutschland

Rezensiert von Prof. Dr. Manfred Liebel, 30.06.2003

Cover Markus Heinrich Seidel: Strassenkinder in Deutschland ISBN 978-3-548-36405-6

Markus Heinrich Seidel: Strassenkinder in Deutschland. Schicksale, die es nicht geben dürfte. Ullstein Verlag (München) 2002. aktualisierte Neuausgabe, 1. Auflage. 305 Seiten. ISBN 978-3-548-36405-6. 7,95 EUR.
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Die bisherige Fassung dieser Rezension wurde vom Autor des Buchs beanstandet. Von der Möglichkeit, an dieser Stelle eine Replik zu veröffentlichen, wurde leider kein Gebrauch gemacht. Stattdessen wurde über einen Rechtsanwalt mit Schreiben vom 18. April 2007 eine Unterlassungsklage angedroht. Bis zur rechtlichen Prüfung haben wir die Rezension vom Netz genommen, um für den kostenlos bereitgestellten Rezensionsdienst unverhältnismäßige hohe Aufwendungen aus einem Rechtsstreit zu vermeiden.

Rezension von
Prof. Dr. Manfred Liebel
Master of Arts Childhood Studies and Children’s Rights (MACR) an der Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften
Website
Mailformular

Es gibt 100 Rezensionen von Manfred Liebel.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Manfred Liebel. Rezension vom 30.06.2003 zu: Markus Heinrich Seidel: Strassenkinder in Deutschland. Schicksale, die es nicht geben dürfte. Ullstein Verlag (München) 2002. aktualisierte Neuausgabe, 1. Auflage. ISBN 978-3-548-36405-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/593.php, Datum des Zugriffs 17.05.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht