socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Eckard König, Gerda Volmer: Systemisches Coaching

Cover Eckard König, Gerda Volmer: Systemisches Coaching. Handbuch für Führungskräfte, Berater und Trainer. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2002. 2. Auflage. 192 Seiten. ISBN 978-3-407-25266-1. 22,90 EUR.

System und Organisation Band 8.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Einführung in das Thema

Wer den Begriff "Coaching" in eine Internet-Suchmaschine eintippt und die Suche auf Seiten aus Deutschland beschränkt, erhält 156.000 Ergebnisse und gewinnt allein aus den Kurztexten die Information, Coaching sei das derzeit beherrschende Thema im Bereich der Personalentwicklung. Die "human ressources" gehören zu den entwicklungs- und wachstumsfähigsten Ressourcen eines Betriebes. Ein "Coach" ist ursprünglich ein "Kutscher", der seine Pferde schnell und sicher ins Ziel lenkt. Über den Sport ist der Begriff in den Businessbereich gelangt - und ist seiner ursprünglichen Bedeutung wieder nah: "Der Coach hat die Aufgabe, eine Führungskraft, eine Projektleiterin, einen Fachexperten oder auch Mitarbeiter und Teams darin zu unterstützen, schnell und sicher bestimmte Ziele zu erreichen." (S. 10) Vier wesentliche Merkmale des Coaching, wie es in dem vorliegenden Band verstanden wird, sind:

  1. Coaching ist Beratung von Führungskräften, Experten, Mitarbeitern bei der Errechung von Zielen im beruflichen Bereich
  2. Coaching ist durch die Unterscheidung zwischen Coach und Coachee (Klient, Gecoachter) gekennzeichnet
  3. Coaching kann Prozess- oder Expertenberatung sein
  4. Neutralität des Coach. (vgl. S. 11 ff)

Hintergründe und AutorInnen

Eckard König und Gerda Volmer sind ein bewährtes Autorenteam, die unter anderem bereits die sehr instruktiven Bände "Systemische Organisationsberatung. Grundlagen und Methoden" (Deutscher Studienverlag 19996) und "Praxis der Systemischen Organisationsberatung" (Deutscher Studienverlag 19992) vorgelegt haben. König ist nach dem Studium der Philosophie, Psychologie, Erziehungswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre, Promotion und Habilitation seit 1976 Professor an der Universität Paderborn mit den Schwerpunkten: Systemische Organisationsberatung, Weiterbildung, Forschungsmethoden der Sozialwissenschaft. Volmer ist nach Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre seit 1985 Leiterin des Wissenschaftlichen Instituts für Beratung und Kommunikation in Paderborn und Lehrbeauftragte an der PH Erfurt. Beide verfügen über eine umfangreiche Praxis im Bereich Coaching und Organisationsentwicklung.

Aufbau, Inhalte und Gliederung

Das Buch schlägt einen sehr gelungenen Bogen von den Prolegomena (Was ist Coaching? Etc.) über die Darstellung der Phasen eines Coachingsprozesses, Ausführungen zu Diagnoseverfahren, Coaching in komplexen Situationen, Coaching als Expertenberatung bis hin zum abschließenden Kapitel über die "Evaluation von Coachingsprozessen". Vieles hat man auch in anderen Veröffentlichen bereits gelesen, dennoch hat die Wiederholung nicht den Charakter des Wiederkäuens, eher den eines systematischen Überblicks - was das Buch auch als Coachinglehrbuch gut geeignet macht.

Ich beschränke den inhaltlichen Überblick auf einige Stichworte: Der Coachingprozess wird unter die Lupe genommen vom Erstgespräch bis zur Abschlussphase. Für alle Phasen werden die "essentials" aufgeführt - mit Merksätzen wie in einem Referatskript, also unmittelbar zu "verwerten". Das Kapitel "Diagnoseverfahren" erinnert in manchen Abschnitten noch einmal an das, was man irgendwann über sozialwissenschaftliche Erhebungsverfahren schon einmal gelernt hatte: Interview, teilnehmende Beobachtung, Fragebogen etc. Gut, auch da noch einmal einen Überblick zu bekommen - mit dem Akzent auf den Coachingprozess! Die unterschiedlichen "settings" werden im folgenden Kapitel bedacht: Triaden, Teamcoaching, Konfliktcoaching etc. Das Kapitel "Coaching als Expertenberatung" zeigt die andere Dimension des Faches Coaching: der Coach kommt in der Rolle eines Experten in den Betrieb. (Allerdings gehören die Stichworte "Übergangscoaching" und "Führungskräftecoaching wohl noch mindestens ebenso sehr in den Bereich "Prozessberatung") Aber Projektcoaching, Prozessoptimierung, Zeitmanagement etc. sind klassische Felder der Expertenberatung - und auch hier zeigt sich die Fachkenntnis der AutorInnen wohltuend. Dass sie sich abschließend auch Gedanken zur Evaluation von Coachingprozessen machen, spricht ebenfalls für ihre Redlichkeit.

Zielgruppen

Das Buch eignet sich, wie gesagt, gut als Lehrbuch für systemisch orientierte Coachingausbildungen. Aber auch ausgebildete Coaches und SupervisorInnen werden den Band mit großem Gewinn lesen, schon allein deshalb, weil sie das Fachgebiet noch einmal gut aufbereitet und sortiert präsentiert bekommen. Ob allerdings Führungskräfte eine geeignete Zielgruppe sind, möchte ich bezweifeln - es sei denn, Coaching käme in ihrer eigenen beruflichen Praxis deutlich vor.

Einschätzung der Tauglichkeit, Lesbarkeit und Nützlichkeit

Meine Wertung war zwischen den Zeilen schon deutlich zu lesen. Trotz anfänglicher deutlicher Vorbehalte ("Nicht schon wieder ein Buch über Coaching!", "Nicht schon wieder ein Autorenpaar, das seine Arbeitsergebnisse immer wieder unter anderer Überschrift veröffentlicht") war ich bei der Lektüre schnell angetan von der Art und Weise, wie König/Volmer das Fach Coaching aufbereitet und dargestellt haben. Hilfreich fand ich auch die Literaturhinweise jeweils am Ende der Kapitel. So weit ich sehen kann, bieten sie wirklich gute Tipps für die eigene Weiterarbeit an bestimmten Schwerpunkten. Die in vielen Kapiteln aufgelisteten Prozessfragen sind gut und konkret - es lässt sich mit dem Buch gut arbeiten. Und die systemische Perspektive tut dem Blick auf Institutionen und die in ihnen handelnden Subjekte gut: viele Strukturen werden deutlicher greifbar.

Fazit

Das Buch lohnt den Kauf und die Lektüre!


Rezensent
Peter Schröder
Pfarrer
(Lehr-)Supervisor (DGSv), Seniorcoach (DGfC)
Homepage www.resonanzraeume.de
E-Mail Mailformular


Alle 122 Rezensionen von Peter Schröder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Schröder. Rezension vom 04.03.2003 zu: Eckard König, Gerda Volmer: Systemisches Coaching. Handbuch für Führungskräfte, Berater und Trainer. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2002. 2. Auflage. ISBN 978-3-407-25266-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/679.php, Datum des Zugriffs 18.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung