socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Kornelia Rappe-Giesecke: Triadische Karriereberatung

Cover Kornelia Rappe-Giesecke: Triadische Karriereberatung. Die Begleitung von Professionals, Führungskräften und Selbstständigen. EHP – Verlag Andreas Kohlhage (Bergisch Gladbach) 2008. 329 Seiten. ISBN 978-3-89797-053-3. 34,00 EUR, CH: 59,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

In ihrer überarbeiteten Habilitationsschrift präsentiert die Autorin ihr Konzept von Karriereberatung, „das in umfassender Weise die Menschen in ihrer beruflichen Rolle und Entwicklung, in ihrer Biographie und als Person und in ihrer Fachlichkeit erfasst.“ (S.7) Auf dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrung als Wissenschaftlerin, Beraterin und Hochschullehrerin für Supervision, Organisations- und Karriereberatung bringt sie wissenschaftliche Erkenntnisse und beraterisches Praxis zusammen und versteht es, diese Ergebnisse didaktisch überzeugend darzulegen. Frau Prof. Dr. Kornelia Rappe- Giesecke lehrt an der Fachhochschule Hannover.

Zielgruppen

Dieses Buch richtet sich in erster Linie an Beraterinnen und Berater, die in der berufsbezogenen Einzelberatung mit Karrierefragen ihrer Kunden zu tun haben und sich in dem Beratungsformat Karriereberatung qualifizieren wollen. Wie schon in ihrem 1990 veröffentlichten Modell der Gruppen- und Teamsupervision, bietet auch das Modell der triadischen Karriereberatung eine sehr leistungsfähige Struktur, an der die eigene Beratungspraxis reflektiert, überprüft und konzeptionalisiert werden kann.

Aus unserer Sicht legt Frau Rappe- Giesecke auch mit diesem Buch wieder einen vorbildlichen Maßstab für die Begründung, Konstruktion und Ausgestaltung von Beratungskonzepten vor.

Aufbau …

Das Buch gliedert sich in zwei Teile.

  1. Im ersten Teil führt Frau Rappe- Giesecke in ihre triadischen Grundmodelle von Beratung, Beratungsprozessen, vom Beratungsklienten und von Karriere ein. Die einzelnen Kapitel folgen dann der Systematik des Beratungsverlaufs, von der Indikation berufsbezogener Beratung bis zur Auflösung des Beratungssystems. Karriereberatung verortet sie als eigenständige Beratungsform neben den anderen Formen berufsbezogener Einzelberatung, wie Supervision und Coaching.
  2. Im 2. Teil konkretisiert sie das Konzept der triadische Karriereberatung. Die Grundannahmen, das Setting und die Programme bilden dabei die Struktur.

… und Inhalt

3 Aspekte sind uns im 1. Teil des Buches besonders wichtig:

  1. Das Modell des triadischen Denkens und seiner Anwendung auf Beratung.
  2. Die Systematik in der Beschreibung von Beratungsprozessen, sowohl als lineare, als auch parallele und rückgekoppelte Prozesse.
  3. Die Phase der Auftragsklärung als Beratung der Auftragsgeber und Klienten über Beratung zu verstehen.

Triadische Modelle versuchen gegenüber dem binären und der schwer überschaubaren Variablenvielfalt des vernetzten Denkens Alternativen zu entwickeln. Zu erklärende Phänomene werden als das emergente (etwas weist neue Eigenschaften auf) Produkt von 3 Einflussfaktoren modelliert. Ein wichtiges Beispiel ist hier die Theorie des Wandels, die als Zusammenwirken von Bewahren, Substituieren und Akkumulieren begriffen wird. Besonders nützlich ist der Hinweis, dass wir dazu neigen, einzelne Faktoren mit besonderer Aufmerksamkeit zu behandeln (zu prämieren), was auf Kosten der Balance geht. „Man braucht für die gemeinsame Orientierung einen linearen Ablauf mit Phasen und Aufgaben, Anfang und Ende, an dem sich alle Beteiligten orientieren können. Man hat parallele Prozesse der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung. Und man braucht rückgekoppelte Prozesse, um die Ergebnisse einer Phase immer wieder überprüfen zu können und verschiedene Parallelprozesse mit einander zu verknüpfen (S 63)“ Das triadische Prozessmodell von Beratung ist für uns besonders überzeugend, weil es die Praxis von erfahrenen Beratern gut abbildet.

In jeder Beratungsphase ist der Berater in einer anderen Rolle und mit unterschiedlichen Kompetenzen gefragt. Besonders großem Wert legt sie auf die Genauigkeit der Auftragsklärung. Hier sollten sich Berater im Klaren sein, dass sie in laufende Prozesse der Bewältigung von Schwierigkeiten einsteigen. Die potentiellen Auftraggeber haben oft fertige Erklärungen und fragen konkrete Beratungsformen nach. Diese Erklärungen sollten nicht ungefragt übernommen werden, sondern in einer Phase der Beratung über verschiedene Beratungsformen geprüft werden. Das setzt Wissen über die verschiedenen Formen der berufsbezogenen Beratung voraus und schützt den Beratungsprozess vor falschen Indikationen. Wer nur den Hammer kennt, für den besteht die Welt bekanntlich aus Nägeln, obwohl es noch viele andere Verbindungsmöglichkeiten gibt. Das ist eine große Herausforderung für Kolleginnen und Kollegen, die sich nur einer Beratungsprofession (zB Supervision oder Mediation) verbunden fühlen. Frau Rappe-Giesecke besteht demgegenüber auf einer Professionalität, die einem breiten Spektrum von Beratungsformen mit gemeinsamen Standards verpflichtet ist.

Im 2. Hauptteil des Buches finden wir die konkrete Ausgestaltung der Karriereberatung mit vielen Leitsätzen, detaillierten methodischen Schritten und wertvollen Hinweisen zur Praxis. .

Zunächst werden die Grundannahmen und Werte des Konzeptes skizziert.

Karriere versteht die Autorin hier als emergentes Produkt der 3 simultan ablaufenden Prozesse: berufliche Laufbahn, Gestaltung der Biographie und des professionellen Werdegangs (S 139). Erst wenn der Eigensinn und die Eigendynamik dieser Prozesse verstanden und die Wechselwirkung betrachtet wird, entstehen kreative Handlungsmöglichkeiten.

Wie auch schon in ihrem Buch über Team- und Fallsupervision beschreibt Frau Rappe-Giesecke auch hier die Normalform des Ablaufs der Beraung, hier der triadischen Karriereberatung. Diese besteht in der ersten Phase aus Erstkontakt, Sondierung und Kontrakt, dann folgt die Arbeit mit Programmen und schließlich die Phase des Abschlusses und der Auflösung des Beratungssystems. Für verpflichtend in der Karriereberatung hält Frau Rappe-Giesecke die Programme: Werteklärung, Biographie- und Karriereanalyse, sowie Profilentwicklung. Bei Bedarf können andere Programme wie zum Beispiel Rollenklärung und Organisationsanalyse ergänzt werden. Besonders interessant finden wir bei der Werteklärung, wie die Autorin das Konzept des Karriereankers von Ed Schein aufgreift und differenziert weiterentwickelt.

Das Konzept versucht nicht allen Karriereberatungsanlässen gerecht zu werden, die Zielgruppen werden klar auf Professionelle, Führungskräfte und Selbständige eingegrenzt. Es ist zum Beispiel für Menschen ohne Berufserfahrung oder geringe Qualifikationen nicht geeignet. Hier werden andere Konzepte benötigt. Die Autorin kritisiert an dieser Stelle Versprechungen, man könne mit einem Beratungskonzept alle Zielgruppen qualifiziert bedienen. Ihr geht es um die Passung und Anschlussfähigkeit von Beratern und ihrer Zielgruppe und sie formuliert anspruchsvolle Voraussetzungen an die Beratungskompetenz. Sie sieht im Feld der Karriereberatung beträchtliche Professionalisierungsnotwendigkeiten.

Fazit

Frau Rappe-Giesecke hat ein sehr leser- und anwenderfreundliches Buch geschrieben, das in Verbindung mit den Homepages www.triadisches-denken.de und www.rappe-giesecke.de einen vorbildlichen Standard setzt. Kunden können sich gut informieren, das Konzept ist kollegial gut rezipierbar und stellt sich dem fachlichen Dialog. Mit der Veröffentlichung der Daten und ihren Vorannahmen leistet sie wichtige Beiträge zur Entwicklung der Beratungsprofession. In der Diskussion zur Entwicklung einer eigenständigen Beratungswissenschaft macht sie Vorschläge für Axiome, sieht hier aber noch ganz viel Verständigungs- und Klärungsbedarf.


Rezensentin
Dipl. Sozialpädagogin Carla van Kaldenkerken
Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin und Caoch (DGSv), Lehrsupervisorin und Ausbildungsleiterin für Supervision und Coaching (DGSv-zertifiziert), Mediatorin und Ausbilderin für Mediation (BM e.V.), Organisationsberaterin und Fachbuchautorin zum Thema Supervision
Homepage www.stepberlin.de
E-Mail Mailformular

Rezensent
Dipl. Volkswirt Roland Kunkel-van Kaldenkerken
Supervisor (DGSv), Mediator und Ausbilder für Mediation (BM)
Freiberuflich als Organisationsberater und Mediator tätig
Homepage www.step-Berlin.de
E-Mail Mailformular


Alle 7 Rezensionen von Carla van Kaldenkerken anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Carla van Kaldenkerken/Roland Kunkel-van Kaldenkerken. Rezension vom 15.06.2009 zu: Kornelia Rappe-Giesecke: Triadische Karriereberatung. Die Begleitung von Professionals, Führungskräften und Selbstständigen. EHP – Verlag Andreas Kohlhage (Bergisch Gladbach) 2008. ISBN 978-3-89797-053-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/6971.php, Datum des Zugriffs 22.10.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!