socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Günther Mohr: Coaching und Selbstcoaching mit Transaktionsanalyse

Cover Günther Mohr: Coaching und Selbstcoaching mit Transaktionsanalyse. Professionelle Beratung zu beruflicher und persönlicher Entwicklung. EHP – Verlag Andreas Kohlhage (Bergisch Gladbach) 2008. 215 Seiten. ISBN 978-3-89797-079-3. 22,00 EUR, CH: 39,00 sFr.

Reihe: EHP-Praxis.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Coachingmethoden gibt es viele. Und die meisten von ihnen leiten sich mehr oder weniger deutlich aus verschiedenen psychologischen Schulen ab. Günther Mohr beschreibt im vorliegenden Band Möglichkeiten die Integrative Transaktionsanalyse im Coaching und Selbstcoaching einzusetzen. Die Integrative Transaktionsanalyse integriert verschiedene psychologische Modelle und Methoden wie z.B. verhaltenstherapeutische oder tiefenpsychologische Aspekte.

Autor

Mohr ist sowohl Volkswirt als auch Psychologe. Er ist also mit ökonomischem Wissen und Notwendigkeiten und auch mit Beziehungs- und Persönlichkeitsfragen vertraut. Seit mehr als zwanzig Jahren hat er Praxiserfahrung als Coach und bildet zudem als lehrberechtigter Transaktionsanalytiker Coaches und Organisationsberater aus.

Entstehungshintergrund

Mohrs Coachingverständnis ist pluralistisch. Das heißt, dass er sich im Coaching Methoden aus sehr unterschiedlichen Fachrichtungen nutzbar macht, für die die Integrative Transaktionsanalyse eine Art methodischer Klammer darstellt, die Struktur und Klarheit mit einem humanistischen Menschenbild verbindet. Mohr möchte mit seinem Buch die Komplexität der Materie so weit wie möglich reduzieren ohne die nötige Differenziertheit aufzugeben.

Aufbau und Inhalt

Im ersten Kapitel widmet Mohr sich dem Nutzen und den Zielen von Coaching. Er definiert Coaching als eine professionelle Unterstützung von Menschen, die sich beruflich entwickeln wollen oder auch müssen. Dabei beschreibt er die Vielfältigkeit des wirtschaftlichen und auch persönlichen Nutzens von Coaching. Für ihn ist Coaching in einer sich rasant verändernden Welt eine mögliche Konstante um immer komplexere Strukturen besser managen zu können.

Im zweiten Kapitel stellt Mohr dann sein grundlegendes Modell für Coaching in der Integrativen Transaktionsanalyse ausführlich vor. Er beschreibt die verschiedenen Handlungsebenen von integrierter Professionalität. Diese sind für ihn

  • Menschenbild und Organisationsverständnis
  • Persönlichkeit und Unterschiedlichkeit
  • Beziehung und Kommunikation
  • Entwicklung und Veränderung
  • Kontext- und Systembezug
  • Typische Professionsmethoden

Jedes dieser Handlungsfelder wird in diesem Kapitel genauer beleuchtet und mit Methoden der Transaktionsanalyse beschrieben. Darüber hinaus stellt Mohr hier die Grundlagen der Transaktionsanalyse kurz vor und erläutert sie anhand von Beispielen und Schaubildern.

In den nächsten drei Kapiteln folgen drei Vertiefungen des Themas und zwar in Hinblick auf

  • Emotionscoaching
  • Systemisches Coaching
  • Coaching bei verdeckten Ebenen

Im dritten Kapitel über Emotionen schildert Mohr diese als eine für ihn wesentliche Grundlage für die Energieversorgung des Menschen. Er beschreibt kurz die Energiefunktionen von Gefühlen und ihre Störungsbilder. Ausführlicher geht er auf Machtgefühle und ihre Inszenierungen ein.

Im vierten Kapitel geht es um Systemisches Coaching. Mohr benennt zehn Systemdynamiken sowie typische Coachingfragestellungen dazu. Des weiteren zeigt er die Möglichkeiten von Coaching unter Nutzung der Rollenperspektive wie z.B. Privatrollen oder Professionsrollen.

Im fünften Kapitel geht es Mohr um Coaching bei verdeckten Ebenen. Er beschäftigt sich mit der Aufmerksamkeitslenkung. Deren Bewusstmachung ist für Mohr ein wesentlicher Aspekt von Coaching. Zudem beschreibt Mohr kurz einige klassische tiefenpsychologische Ansätze zum Unbewussten.

In den nächsten vier Kapiteln zeigt Mohr Praxisbeispiele vor dem Hintergrund des Vorangegangenen auf.

Im sechsten Kapitel beschreibt Mohr Diagnostikphasen, Interventionen und Wirkung von Coaching. So schildert er zum Beispiel detailliert die verschiedenen Stadien in der Kontaktphase von Coachingprozessen mit exemplarischen Sprachfiguren. So kann etwa bei der Frage zum Entwicklungsstand eine Skalierung durch den Klienten hilfreich sein.

Im siebten Kapitel geht es um die Detailarbeit im Coaching des Verhaltens. Mohr stellt verschiedene Tools vor, beschreibt sieben Aspekte eines guten Beratungsgespräches und benennt Abgrenzungskriterien zwischen Beratung und Therapie.

Im achten Kapitel beschäftigt Mohr sich mit Coachinggruppen in Unternehmen, beschreibt Rahmenbedingungen, mögliche Themen und methodische Instrumente.

Im neunten Kapitel geht es um verschiedene Ebenen von Sozialkompetenz. Mohr schildert hier ausführlich Lernkompetenz, Gefühlskompetenz, Motivationskompetenz, Vertriebskompetenz und Subportkompetenz.

In einem zehnten Kapitel lässt er das Buch mit einem kleinen theoretischen Exkurs über Handlungs- und Deutungsmuster ausklingen.

Diskussion

Mohr gelingt es, die oft sehr komplexen Zusammenhänge im Coaching zu verdeutlichen, ohne sie unzulässig zu verkürzen. Das Buch ist eine wahre Fundgrube für jeden professionell Beratenden und bietet sich aufgrund seiner hervorragenden Systematik auch als Nachschlagewerk an. Darüber hinaus bietet es eine große Fülle an knapp und präzise zusammengefassten Methoden und Theorien, die für ein fundiertes Coaching relevant sind. Besonders beeindruckt es, wie Mohr en passant die Grundlagen der Transaktionsanalyse vermittelt. Hier wird besonders deutlich, dass Mohr ein ausgewiesener Praktiker und Ausbilder ist. Das Buch ist somit auch als praktische Einführung in die Transaktionsanalyse zu empfehlen. Viele hilfreiche Grafiken, Tabellen und zusätzliche Textfelder veranschaulichen und verdeutlichen den Textinhalt.

Mir als Coach hat das Buch viele neue Impulse gegeben. Im Klappentext wird das Buch auch Leserinnen und Lesern empfohlen, die sich überlegen ein Coaching zu machen. Hierfür halte ich es für weniger geeignet, weil für ein bereicherndes Lesen fachliche Vorkenntnisse nötig sind.

Fazit

Ein sehr gutes Buch für Coaches, das in keiner Fachbibliothek fehlen sollte. Gut lesbar, sehr informativ und mit vielen in der Praxis nutzbaren Beispielen und Anleitungen.


Rezensent
Dipl.Sozialarbeiter Jörg Dahlbeck
Freiberuflicher Berufs- und Projektcoach, systemischer Berater


Alle 11 Rezensionen von Jörg Dahlbeck anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Jörg Dahlbeck. Rezension vom 13.08.2010 zu: Günther Mohr: Coaching und Selbstcoaching mit Transaktionsanalyse. Professionelle Beratung zu beruflicher und persönlicher Entwicklung. EHP – Verlag Andreas Kohlhage (Bergisch Gladbach) 2008. ISBN 978-3-89797-079-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/7219.php, Datum des Zugriffs 17.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Kaufmännische Leitung (w/m/d), Kiel

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung