socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Judith Nestler, Lutz Goldbeck: Soziale Kompetenz. Training für lernbehinderte [...]

Cover Judith Nestler, Lutz Goldbeck: Soziale Kompetenz. Training für lernbehinderte Jugendliche SOKO. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2009. 126 Seiten. ISBN 978-3-621-27685-6. 39,95 EUR, CH: 67,00 sFr.

Mit CD ROM.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Soziale Kompetenzen gehören zu den zentralen Schlüsselqualifikationen, die junge Menschen auf ihrem Weg in das Erwachsensein und in das Arbeitsleben erwerben müssen. Nicht allen gelingt dies im Kontext der familiären oder schulischen Sozialisation. Fehlen die sozialen Kompetenzen oder sind sie nur unzureichend entwickelt, wird es für den Jugendlichen oder die Jugendliche schwierig, den Prozess der beruflichen Qualifizierung oder Ausbildung erfolgreich zu durchlaufen sowie einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erreichen oder zu erhalten. Jugendlichen mit Lernbehinderung oder auch benachteiligten Jugendlichen wird häufig ein Mangel in diesem Kompetenzbereich attestiert. Dies war die Motivation für Nestler & Goldbeck, ein entsprechendes Trainingsprogramm zu entwickeln, zu erproben und nun mit der Veröffentlichung zugänglich zu machen.

Autorin und Autor

Dr. Judith Nestler und Prof. Lutz Goldbeck arbeiten an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie der Universität Ulm.

Entstehungshintergrund

Das Buch von Nestler & Goldbeck basiert auf der Dissertation von Judith Nestler.

Nestler & Goldbeck legen mit diesem Buch erstmals ein evidenzbasiertes deutschsprachiges Trainingsprogramm zur Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen von Jugendlichen mit Lernbehinderung vor. Die Grundkonzepte gängiger Programme für nichtbehinderte Jugendliche wurden für das hier vorgelegte Trainingsprogramm SOKO modifiziert und ergänzt. SOKO wurde speziell für die Bedürfnisse lernbehinderter und gleichzeitig psychosozial auffälliger Jugendlicher entwickelt. Die Erprobung des Trainings fand in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation (zur Berufsvorbereitung und Berufsausbildung lernbehinderter Jugendlicher) in Ulm und Ravensburg statt.

Aufbau

Das Buch gliedert sich in drei Teile:

  1. Ausführungen zum theoretischen Hintergrund des Themas (Teil 1),
  2. das Manual – eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Trainingseinheiten (Teil 2) und
  3. die Materialien als Kopiervorlagen (Teil 3).

Alle angegebenen Arbeitsblätter, Folien und Vorlagen bzw. Filme für Rollenspiele befinden sich auch auf der beigelegten CD-ROM.

Teil 1 – theoretischer Hintergrund

In insgesamt vier Kapiteln stellen Nestler & Goldbeck wesentliche theoretische Grundlagen in kurzer und knapper Form vor. Die fachwissenschaftliche Herkunft von Nestler & Goldbeck – die Psychologie – wird deutlich in der Darstellung sichtbar.

Das Kapitel 1 beschäftigt sich mit der Definition, den Ursachen und Problemen bei Lernbehinderung sowie mit dem Zusammenhang von Lernbehinderung und psychischen Störungen vor.

Im Kapitel 2 befassen sie sich damit, was soziale Kompetenz ausmacht und inwieweit diese bei Jugendlichen mit Lernbehinderung entwickelt ist.

Im Kapitel 3 werden psychologische Testverfahren zur Diagnostik Lernbehinderung, psychischen Auffälligkeiten und sozialer Kompetenz kurz vorgestellt. Das Kapitel 4 widmet sich schließlich dem Training sozialer Kompetenzen. Es werden bereits bestehende Trainingsprogramme vorgestellt und die dazu vorliegenden Evaluationsstudien. Abschließend werden die Ergebnisse der Evaluation von SOKO präsentiert.

Teil 2 – das Manual

In den Kapitel 5 bis 8 wird das Trainingsprogramm SOKO vorgestellt. Dies ist das Herzstück des Buches.

Zunächst werden die Ziele beschrieben, die mit dem Training auf der Verhaltensebene, kognitiven und Gefühlsebene erreicht werden sollen (Kapitel 5).

Im Kapitel 6 folgen praktische Hinweise zur Durchführung des Trainings, z. B. welche Vorarbeiten notwendig sind, wie die Teilnehmerauswahl erfolgen sollte oder was zu tun ist, wenn Jugendliche stören oder Rollenspiele verweigern.

Im Kapitel 7 wird der Aufbau von SOKO ausführlich und gegliedert nach Inhalten und Zielen für jede Trainingseinheit dargestellt. SOKO besteht aus insgesamt neun Einheiten, die aufeinander aufbauen. Der verhaltenstherapeutische Ansatz wird bei der Gestaltung deutlich.

Im Kapitel 8 kann man nachlesen, wie jede einzelne Trainingseinheit gestaltet ist. Der zeitliche und inhaltliche Aufbau werden beschrieben, ebenso die einzusetzenden Arbeitsblätter oder Folien. Auch die Arbeitsanweisungen oder Impulse werden genau beschrieben. In der ersten Sitzung geht es um die Einführung in das Thema, das gegenseitige Kennen lernen und die individuelle Zieldefinition. Die folgenden Trainingseinheiten beschäftigen sich mit unterschiedlichen Durchsetzungsstilen, der Verhaltensbeobachtung, Ärgerkontrolle, dem Umgang mit Provokationen, den Gesprächsfertigkeiten und verschiede Verhaltenstrategien (um Sympathien zu werben, Gespräche aufrecht zu erhalten, selbstsicheres Durchsetzen, und nein sagen), der Verbalisierung von eigenen Gefühlen, Verhalten und Ängsten. Am Schluss des Trainings steht eine Evaluation der selbst gesetzten Ziele.

Teil 3 – Materialien

In diesem Teil befinden sich insgesamt 21 Arbeitsblätter und 8 Folien als Kopiervorlagen, die im Verlauf des Trainings SOKO zum Einsatz kommen. Außerdem sind drei Vorlagen für die Rollenspiele enthalten. Alle Kopiervorlagen sowie zwei kleine Filmsequenzen befinden sich auf der beigelegten CD-ROM. Sie sind dort im pdf-Format herunterlad- und ausdruckbar.

Diskussion

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass man mit diesem Buch ein gut aufgearbeitetes, klar strukturiertes und leicht handhabbares Manual für ein Trainingsprogramm sozialer Kompetenzen erhält. Die vielen mitgelieferten Vorlagen und die detailgenauen Beschreibungen erleichtern einen schnellen Einsatz in der Praxis.

Der einführende Teil des Buches zum theoretischen Hintergrund ist allerdings ambivalent zu bewerten. Praktiker/innen werden der Beschreibung Nestler & Goldbeck von Problemen lernbehinderter Jugendlicher bezogen auf das Lernen und die sozialen Kompetenzen sicher zustimmen. So erleben sie es häufig. Ich hätte mir jedoch eine stärkere Reflexion der Ursachen gewünscht, die zu den beobachtbaren Schwierigkeiten führen. Die Darstellungen zur Lernbehinderung erscheinen mir zu einseitig und defizitorientiert. Zudem fehlen Erkenntnisse – insbesondere auch der Sonder-, Heil- und Integrationspädagogik – zur Entstehung von (so genannter) Lernbehinderung und zur Situation dieses Personenkreises.

So sinnvoll und nützlich das Training SOKO in der Praxis sicherlich ist, so richtet es sich jedoch nur an die Jugendlichen mit ihren Auffälligkeiten. Die (schulischen und gesellschaftlichen) Situationen und Strukturen, die ebenfalls zu ihren Schwierigkeiten beitragen, kommen dabei nicht in den Blick. Die Jugendlichen brauchen allerdings nicht nur angemessene soziale Kompetenzen, sondern auch und vor allem berufliche und private Lebensperspektiven sowie eine kontinuierliche und qualifizierte Unterstützung beim Übergang in das Erwerbsleben.

Zielgruppe

Das Buch ist sehr gut für Praktiker/innen geeignet, die in unterschiedlichen Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation mit Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren tätig sind. Es eignet sich auch für Lehrer/innen von Sonder- und Integrationsschulen sowie Sozialarbeiter/innen, die mit benachteiligten und behinderten Jugendlichen zum Thema soziale Kompetenz arbeiten wollen.

Fazit

Das Buch ist trotz kritischer Anmerkungen zum einführenden theoretischen Teil für die Praxis zu empfehlen. Es enthält ein sehr gut handhabbares Manual zur Umsetzung des vorgestellten Trainings SOKO.


Rezension von
Prof. Dr. Reinhard Burtscher
Kath. Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB), Studiengang Heilpädagogik
Homepage www.khsb-berlin.de
E-Mail Mailformular


Alle 4 Rezensionen von Reinhard Burtscher anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Reinhard Burtscher. Rezension vom 26.09.2009 zu: Judith Nestler, Lutz Goldbeck: Soziale Kompetenz. Training für lernbehinderte Jugendliche SOKO. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2009. ISBN 978-3-621-27685-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/7364.php, Datum des Zugriffs 15.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung