socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ruth Seliger: Das Dschungelbuch der Führung

Cover Ruth Seliger: Das Dschungelbuch der Führung. Ein Navigationssystem für Führungskräfte. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2008. 214 Seiten. ISBN 978-3-89670-637-9. D: 29,95 EUR, A: 30,80 EUR.

Reihe: Management.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Es gibt Menschen, die lesen leidenschaftlich gern Landkarten. Sie können sich regelrecht in sie vertiefen. Kürzlich bin ich mit einem solchen Menschen unterwegs gewesen. Erst langes Schweigen auf dem Beifahrersitz: Kartenstudium. Dann: Du kannst da vorn links abbiegen, das ist kürzer. Aha – Baustelle! Dann fahr jetzt rechts, weiter geradeaus etc. Die Landkarte war gespeichert, internalisiert und gut nutzbar. Mir gelingt so etwas nicht. Landkarten muss ich immer wieder lesen, immer wieder vergegenwärtigen: Wie war das noch… Deshalb ist ein Navigationssystem für mich besser. Ich vertraue mich ihm gern an – jedenfalls wenn ich keinen Kartenkenner neben mir habe.

Ruth Seliger vereint beides: Landkarten und GPS – noch dazu beides dschungeltauglich! Sie stellt eine „Landkarte des Führens“ vor und schreibt: „sie können dieses Modell wie ein GPS benützen: Es hilft ihnen zu erkennen, wo Sie sich gerade befinden, in welche Richtung Sie sich bewegen könnten und was Sie gerade nicht sehen.“ (S. 12) Das wirkt irritierend. Was denn nun: Landkarte oder Navi? Wenn wir das Navi als eine Art dreidimensionale interaktive Landkarte verstehen, dann hat Ruth Seliger Recht, denn sie fügt dem Buch eine kleine dreidimensionale Pyramide hinzu, auf der sie die unterschiedlichen Dimensionen ihres Modells abbildet und logisch aufeinander bezieht. Und mit dieser kleinen Pyramide in der Hand kann man sich in der Tat im „Dschungel der Führung“ gut orientieren. „Dschungel ist übrigens ein wunderbar treffendes Bild: Es gibt so viele Ansätze, Theorie, Methoden, „skills“, Leitfäden, Ideologien und Konzepte für Führung, dass man ziemlich bald den Wald vor lauter Bäumen (manche grün, andere recht trocken) nicht mehr sieht.

Autorin

Ruth Seliger bleibt jemandem, der sich mit den Themen Organisationsentwicklung, Führung und Coaching befasst, nicht lange verborgen. Auf ihrer Internetseite www.train.at erscheinen lesenswerte Diskussionsbeiträge, die man stets mit Gewinn liest. Die Autorin selbst hat Pädagogik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Philosophie studiert, ihr Institut „Train Consulting“ hat sie 1986 gegründet, und sie führt dort seitdem Ausbildungen in systemischer Beratung, Appreciative Inquiry und Großgruppenmethoden durch. (Zu letzterem ist ebenfalls bei Carl Auer der Band „Einführung in Großgruppen-Methoden“ erschienen.)

Aufbau und Inhalt

Das Buch folgt dem bereits erwähnten Pyramidenmodell, das im „aufgeklappten“ Zustand als Landkarte dient. Am oberen Seitenrand ist der gegenwärtige Standort in dieses Modell eingetragen – so weiß man in der Tat immer, wo man sich gerade befindet. Hilfreich finde ich auch, dass die Autorin bereits im Vorwort den Leser mit drei Sätzen von falschen Erwartungen befreit:

  1. „Diese Landkarte enthält nichts Neues“, ermöglicht aber neue Perspektiven auf bereits Bekanntes.
  2. „Diese Landkarte enthält keine Rezepte“, denn Orientierungshilfen sind keine Handlungsanweisungen.
  3. „Diese Landkarte enthält keine Wahrheiten“, sondern bietet Bilder an über das, was Führung ist. (S. 12f)

Das erste Kapitel ist überschrieben mit „Im Dschungel der Führung“ und beschreibt die Grunddilemmata von Führung, dann archetypische Führungsleitbilder (Meister, Held, General, Vater) sowie ggw. Führungsmodelle und –konzepte.

Das zweite Kapitel stellt die Frage „Wozu Führung“? und stellt unterschiedliche Bilder von Organisationen vor, fragt nach dem Sinn von Führung und nach ihrem Platz in der Organisation.

Das dritte Kapitel stellt die Landkarte der Führung („Leadership-Map“) vor mit ihren drei Grunddimensionen, die dann im folgenden Kapitel ausführlich dargestellt werden: Führung als Praxis (die tatsächlichen Aktivitäten des Führens), Führung als Profession (die professionellen Standards für Führung) und Führung als Prozess (die einzelnen Schritte der Führung).

Das vierte Kapitel („Dimensionen der Führung“) orientiert sich an der genannten Pyramide und arbeitet Flächen und Eckpunkte systematisch ab. Es beginnt mit „Führung als Profession“, also als konkrete Aufgabe in einem spezialisierten Berufsfeld. Professionelles Führen braucht eine Theorie (Seliger: „Theorie ist eine wertvolle Ressource für die Praxis“, S. 52). Hier entfaltet die Autorin – in gut verständlicher Weise! – diejenigen Elemente systemischer Theorie, die für das Geschäft der Führung relevant sind, Fragen der Rollentheorie und die Bedeutung von Führungsinstrumenten. Die zweite Dimension thematisiert „Führung als Prozess“ mit den drei Eckpunkten „Wachsamkeit“ (z.B. im Hinblick auf Veränderungen und Ressourcen), „Wert-Schätzung“ („den Beobachtungen Wert geben“ und „die Realität zu erkennen und anzuerkennen“ und „Wirksamkeit“ (Motive, Ziele, Entscheidungen, Macht). Die dritte Dimension ist „Führung als Praxis“ mit den Eckpunkten „Sich selbst führen“, „Menschen führen“ und „Die Organisation führen“.

Das fünfte Kapitel ist überschrieben: „Das Beste zum Schluss: Positive Leadership“, zieht ein Resümee und stellt die eigene Haltung der Autorin in Sachen Führung dar: „Anstatt Ihnen hier nun moralische Empfehlungen zu geben, welche Haltung Sie einnehmen sollten, stelle ich Ihnen meine Position vor, die sich nicht nur aus meiner persönlichen ethischen Einstellung, sondern auch aus meinen praktischen Erfahrungen und aus einer Reihe von theoretischen Erkenntnissen ableitet. Ich bezeichne diese Haltung als „Positive Leadership“. (S. 199)

Diskussion

Ich beginne mit der „persönlichen ethischen Einstellung“: Ich empfinde es als wohltuend, dass Ruth Seliger mit eigenen ethischen Positionen nicht hinterm Berg hält. Sie kommen an vielen Stellen des Buches zum Tragen, nicht nur im Schlusskapitel, sondern auch in Sätzen wie: „Führung wird daher gern mit Wirksamkeit gleichgesetzt. Das ist aber eine verkürzte Sicht. Handlungen ohne Wachsamkeit und Wertschätzung würden reinen Aktionismus bedeuten.“ (S. 108) So ist es nicht verwunderlich, dass ihr eigenes Konzept von Führung nicht mit Begriffen wie Effektivität oder Effizienz beginnt, sondern mit „Glück“ und dem Entwickeln von Stärken sowohl beim Einzelnen als auch in der Organisation und der Kategorie „Sinn“. Schon diese Haltung macht den Band wertvoll!

Die (dreidimensionale) Landkarte finde ich äußerst hilfreich, sie ist ein Gewinn für alle, die sich professionell mit dem Thema Führung befassen, sei als Führungskraft, sei es als Unterrichtende(r). Ruth Seliger präsentiert eine hervorragende Systematik, mit der man sich im komplexen Feld der Führung zurechtfinden und sowohl grundlegende als auch differenzierte Strukturen verstehen kann. Gewiss: wer die Diskussion der letzten Jahre verfolgt hat, wird nicht viel Neues erfahren, aber das will die Autorin, wie oben zitiert, auch gar nicht. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass jede(r) angereichert wird mit neuen, gelegentlich auch überraschenden Perspektiven: „Ja, in diesem Kontext kann man das auch so sehen…“ Und wer als Coach oder Fortbildner(in) häufig vor der Aufgabe steht, Fragen der Führung in konzentrierter, handhabbarer, aber nicht grob verkürzter Weise darstellen zu müssen, der wird Ruth Seliger für ihre Arbeit sehr dankbar sein. Ich jedenfalls habe in diesem „Dschungelbuch“ so manch eine Entdeckung gemacht, wie ich in Zukunft KursteilnehmerInnen komplexe Zusammenhänge verständlich präsentieren kann!

Literatur zum Thema Führung liest sich gelegentlich wie Breviere aus der Abteilung „How to…“. Wenn sie an Praxis orientiert sind, ist es noch gut, manche beschränken sich auf Technik. Ruth Seliger dagegen schätzt die Theorie – und das schätze ich an der Autorin. Es ist fahrlässig, Häuser ohne Fundament zu bauen. Die Praxis bekommt Risse und ist einsturzgefährdet, wenn sie kein theoretisches Fundament besitzt. In diesem Buch sind alle Kapitel mit soliden Fundamenten versehen, und dennoch (oder gerade deshalb) ist die Praxisrelevanz ganz und gar überzeugend: kein riesiges Fundament für ein winziges Haus, sondern angemessen und ausgewogen. So muss ein gutes Fachbuch sein!

Zwei Elemente sorgen in besonderer Weise für solche Praxisrelevanz: die Fallbeispiele und die Übungen, die das Gesagte vertiefen und das Gelernte festigen. So gewinnt das „Dschungelbuch“ und „Navigationssystem“ auch den Charakter eines gut gemachten Lehrbuches. Manche werden das gut abspeichern könne, was Ruth Seliger vermittelt (speichergerechter kann man es kaum präsentieren!), andere (wie ich, s.o.) werden noch häufiger nachschlagen müssen. Aber auch das fällt nicht schwer in diesem Buch. Wer das Pyramidenmodell halbwegs im Kopf hat, kann sich im Buch sehr schnell wieder orientieren und es auch als Nachschlagewerk nutzen. Und schließlich bin ich gespannt, ob die Autorin sich zum Thema „Positive Leadership“ auch noch ausführlicher äußern wird. Was sie dazu schreibt, liest sich verheißungsvoll und spannend – ich würde gern mehr davon lesen!

Fazit

Ein überaus gelungenes Buch, das ohne jede Einschränkung zu empfehlen ist!


Rezensent
Peter Schröder
Pfarrer
(Lehr-)Supervisor (DGSv), Seniorcoach (DGfC)
Homepage www.resonanzraeume.de
E-Mail Mailformular


Alle 122 Rezensionen von Peter Schröder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Schröder. Rezension vom 07.09.2009 zu: Ruth Seliger: Das Dschungelbuch der Führung. Ein Navigationssystem für Führungskräfte. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2008. ISBN 978-3-89670-637-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/7916.php, Datum des Zugriffs 18.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Abteilungsleitung (w/m/d) Berufliche Bildung, Wuppertal

Regionalleitung (w/m/d), Gelsenkirchen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung