socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Alexander Schmidt: Co-Opera - Kooperationen mit Leben füllen

Cover Alexander Schmidt: Co-Opera - Kooperationen mit Leben füllen. Ein multiperspektivischer Blick auf die Entwicklung von Unternehmenskooperationen innerhalb von Clustern und Netzwerken. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2007. 299 Seiten. ISBN 978-3-89670-384-2. D: 24,95 EUR, A: 25,70 EUR, CH: 44,00 sFr.

Reihe: Management, Organisationsentwicklung.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor

Dr. Alexander Schmidt ist selbstständiger Organisationsberater. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Beratung und Begleitung von inner- und überbetrieblichen Kooperations- und Vernetzungsprozessen.

Entstehungshintergrund und Thema

Die Grundlage zum Buch zur Kooperation von Unternehmen bildete die 2006 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Abteilung Organizing Public Goods, eingereichte Dissertation "Erfolgsfaktoren für die Entwicklung und Steuerung von interorganisationalen Kooperationen in Unternehmensnetzwerken; Fallbeispiel Cluster" des Autors.

Aufbau und Inhalt

Zwischen Einführung (Kapitel 1) und Ausblick (Kapitel 7) widmet sich der Autor in fünf Kapiteln der Unternehmenskooperation.

Kapitel 2 "Entstehungsgründe für Kooperationen" führt mit den Abschnitten

  • Jedes Blatt hat zwei Seiten - Chancen und Risiken von Kooperationen
  • …und noch eine dritte Seite des Blattes
  • Differenzierungsmöglichkeiten überbetrieblicher Kooperationen
  • Kooperationen, strategische Allianzen, Netzwerke und Cluster
  • Theorieansätze für interorganisationale Kooperationen
  • Die interorganisationale Kooperation als System
  • Zur Steuerbarkeit von Kooperationssystemen
  • Konflikt und Kooperation
  • Der Blick der systemischen Beratung auf soziale Systeme

in für das Verstehen von Kooperationsprozessen relevante Begrifflichkeiten und in gebotener Kürze auch in Netzwerktheorien ein.

In Kapitel 3 "Prozessmodell für Kooperationen innerhalb von Netzwerken" werden

  • Phasenmodelle eines Kooperationsprozesses
  • Einflussebenen bei Kooperationsprozessen, Hypothesen und offene Fragen, und
  • Akteurskonstellationen und Regulative in Clustern

vorgestellt.

Im vierten Kapitel befasst sich der Autor mit "Perspektiven aus der Praxis- Beratungsprojekte und Experteninterviews"

  • Kooperationen in Clustern- Euphorie, Enttäuschung und Realität
  • Die Fallstudien, Kriterien für die Auswahl, Nutzen und Datenquellen

und führt 3 Fallstudien an.

Kapitel 5 widmet sich der "Wechselwirkung der Steuerungsinstanzen im Cluster und der Blick auf das Ganze" mit den Abschnitten:

  • Die Wechselwirkung der Organisationen mit der Kooperation und dem Kooperationsprozess
  • Interaktionen der Individuen und deren Auswirkung auf die Kooperation
  • Kooperationssteuerung durch Akteurskonstellationen
  • Der (fehlende) Blick auf das Ganze

Das abschließende Kapitel 6 benennt "Erfolgsfaktoren für Kooperationsprozesse in Clustern"

  • Einige Rezepte für das Scheitern von Kooperationsprozessen
  • Erfolgsfaktoren für die Kooperationsbeteiligten
  • Erfolgsfaktoren für die kooperierenden Organisationen
  • Erfolgsfaktoren für das Clustermanagement und Beratungsgremien des Clusters

Das Literaturverzeichnis umfasst 7 Seiten, enthält deutlich mehr deutschsprachige als englischsprachige Referenzen, zumeist Bücher, die jüngsten Quellen datieren von 2004. Wissenschaftliche Arbeiten im engeren Sinne finden wenig Berücksichtigung.

Diskussion

Das Buch richtet sich an LeserInnen, die sich mit Kooperationen zwischen Unternehmen als UnternehmerIn, BeraterIn auf einer praktischen Ebene befassen. WissenschaftlerInnen werden schon im einführenden Kapitel etwas frustriert, da in diesem nicht nur vor tautologischen Behauptungen, sondern auch vor etwas schwammigen Begrifflichkeiten nicht zurückgeschreckt wird, ein Eindruck, der sich bei vertiefter Lektüre etwas relativiert, aber nie in Gänze aufhebt.

Mit dem Buch werden drei Hauptfragen aufgeworfen, die, dem explorativem Anspruch der Arbeit folgend, recht offen beantwortet werden.

  1. Wie beeinflussen die an der Kooperation beteiligten Organisationen die Kooperation und vice versa?
  2. Wie prägen die Interaktionen der Individuen und Rollenträger in Kooperationen die Steuerung der Kooperation und vice versa?
  3. Wie können inter-organisationale Kooperationen durch Akteurskonstellationen (…), Technologien (…) und Regulationen bzw. Unterstützungen auf regionaler bzw. nationaler Ebene gesteuert werden?

Fazit

Die Veröffentlichung nutzt PraktikerInnen innerhalb von Unternehmen oder BeraterInnen, die zwischen Unternehmen agieren, bei der Auseinandersetzung mit Kooperationsprozessen. Der Autor wird seinem Anspruch gerecht und bietet für diese Leserschaft eine Fülle von Hinweisen für steuernde Interventionen auf der Unternehmensebene aus eigener Praxis an, bleibt dabei jedoch in den meisten Fällen auf einer Ziele beschreibenden Ebene, die das Wie? vernachlässigen muss und das Wann? Und Wann eher nicht? nicht in Gänze zu beschreiben weiß. Am spannendsten lesen sich die drei Fallbeispiele der Organisationsberatung und des Kooperationsmanagements, die detaillierte Prozessbeschreibungen bieten und äußerst nachvollziehbar beschrieben wurden. Die teils nachlässige Verwendung von Begriffen und das ästhetisch mangelhafte Layout des Buches tragen jedoch dazu bei, dass die Lektüre mühselig ist. Nach der Lektüre der im Buch enthaltenen Wissensfülle, der Beispiele und Hinweise für die organisationale und beraterische Praxis bleibt ein merkwürdig unklares Empfinden zurück, was nun genau gelernt wurde. Vielleicht wäre ein intensiveres Lektorat hilfreich gewesen, die Fülle deutlicher zu ordnen und der Leserschaft damit mehr Vergnügen zu bereiten.


Rezension von
Dipl.-Psych. Anja Born
Universität Leipzig - Medizinische Fakultät
Department für Psychische Gesundheit, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
E-Mail Mailformular


Alle 2 Rezensionen von Anja Born anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Anja Born. Rezension vom 03.03.2010 zu: Alexander Schmidt: Co-Opera - Kooperationen mit Leben füllen. Ein multiperspektivischer Blick auf die Entwicklung von Unternehmenskooperationen innerhalb von Clustern und Netzwerken. Carl Auer Verlag GmbH (Heidelberg) 2007. ISBN 978-3-89670-384-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/8466.php, Datum des Zugriffs 08.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung