socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Arne Hofmann: EMDR. Therapie psychotraumatischer Belastungssyndrome

Cover Arne Hofmann: EMDR. Therapie psychotraumatischer Belastungssyndrome. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2009. 4. Auflage. 157 Seiten. ISBN 978-3-13-118244-9. 39,95 EUR, CH: 67,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

EMDR steht für Eye Movement Desentisation Reprocessing. Es ist eine relativ junge Therapieform, die dennoch in ihrer Wirksamkeit bereits gut erforscht ist. Es handelt sich neben der Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) um die effektivste und nebenwirkungsärmste Behandlungsform für Menschen mit dem so genannten posttraumatischen Belastungssyndrom (PTBS).

Autor

Dr. Arne Hofmann ist Facharzt für Psychotherapeutische und Innere Medizin. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Köln und wissenschaftlicher Leiter des EMDR-Instituts Deutschland, das auf Ausbildung, Forschung und Consulting im Bereich der Behandlung psychisch Traumatisierter spezialisiert ist. Er erlernte die EMDR-Methode bei Francis Shapiro und war der erste ausgebildete Ausbilder in der EMDR-Methode in Europa.

Entstehungshintergrund

Obwohl EMDR bereits relativ gut auf seine Wirksamkeit hin untersucht ist, ist immer noch nicht klar, wie sich dessen Wirkmechanismen konkret darstellen. Insofern kann auch noch nicht abschließend angegeben werden, bei welchen Störungsbildern die Anwendung letzten Endes zu empfehlen ist. „Traditionell“ wird EMDR mit Traumatherapie gleichgesetzt. Andere Veröffentlichungen (z.B. Rost 2008, vgl. die Rezension) legen jedoch nahe, dass EMDR auch in andern Bereichen (z.B. Suchterkrankungen, Ängste, Anorexia nervosa) gewinnbringend eingesetzt werden kann. Folgerichtig benennt der Autor sein Buch im Untertitel auch EMDR als eine Therapie psychotraumatischer Belastungssyndrome, unter denen er sämtliche Folgen seelischer Traumatisierung zusammenfasst.

Aufbau und Inhalt

1. Psychotrauma als psychophysiologischer Prozess. Hier werden die PTBS und weitere psychische Traumatisierungen anhand der ICD-10-Kategorisierung erläutert.

2. EMDR als neues dynamisch-behaviorales Verfahren. Hintergrund, Entstehung und Geschichte der EMDR-Methode werden ebenso wie der aktuelle Forschungsstand dargestellt. Indikationen und Kontraindikationen werden beschrieben und Anlaufadressen (EMDRIA) für die Ausbildung zum zertifizierten EMDR-Therapeuten genannt.

3. Phasen der EMDR-Behandlung I: Grundlagen, Diagnostik und Behandlungsplanung. Hier wird der Grundstein jeder Therapie nach dem EMDR-Verfahren gelegt. Neben einer Übersicht über die 8 Phasen der EMDR-Behandlung wird hier v.a. auf die erste Phase (Anamnese und Behandlungsplanung) eingegangen.

4. Phasen der EMDR-Behandlung II: Vorbereitung und Traumabearbeitung. Es folgen die Phasen 2-8 (Vorbereitung und Stabilisierung, Bewertung des Traumas, Desensibilisierung und Durcharbeitung, Verankerung, Körpertest, Abschluss und Überprüfung). Abschließend werden das EMDR-Standardprotokoll und die Grundzüge der weiteren Behandlungsplanung dargestellt.

5. Prozessieren – das zentrale Element der EMDR-Methode. Dieses Kapitel widmet sich nochmals gesondert dem EMDR-Prozess mit allen seinen Fassetten (z.B. Abreaktion, Blockaden, Kreiseln, etc.).

6. Theorien der Wirksamkeit von EMDR. Wie bereits einleitend erwähnt, ist bereits nachgewiesen das EMDR wirkt, jedoch noch nicht, wie. Hier werden folgende Theorien der Wirksamkeit vorgestellt:

  • Expositionshypothese
  • Hypnosetheorie
  • Entspannungsreaktion und Orientierungsreaktion
  • AIP-Modell (Adaptives Informationsprozessierungssystem)

7. EMDR in der Behandlung komplex Traumatisierter – verlängerte Stabilisierung und Ressourcenaktivierung. Die Behandlung komplex traumatisierter (sog. DESNOS-) Patienten stellt den Therapeuten vor komplexe Anforderungen. Die Grundausbildung in EMDR schließt die Therapie dieser Patientengruppe explizit aus. Zunächst ist eine deutliche verlängerte Stabilisierungsphase vonnöten, die hier beschrieben wird.

8. EMDR in der Behandlung komplex Traumatisierter – Traumabearbeitung. Hier wird der anschließende Vorgang der Traumabearbeitung beschrieben. Im Fortgeschrittenenseminar erlernen EMDR-Therapeuten die hier beschriebenen Techniken.

9. EMDR in der Behandlung akut Traumatisierter. Auch Menschen mit akuter Belastungsreaktion profitieren deutlich von der EMDR-Methode. Wie, wird hier beschrieben.

10. Perspektiven. Abschließend wird „über den Tellerrand geschaut“: Es folgen Abschnitte zu den Themen pathologische Trauerreaktion, EMDR mit Kindern und Jugendlichen, Angst- und andere Störungen, sowie EMDR-Ressourcenprotokolle.

11. Anhang. Im Anhang finden sich viele hilfreiche Informationen: Wie finde ich einen guten EMDR-Therapeuten? Wie und wo bilde ich mich aus? Es werden hilfreiche Adressen und Beispiellisten für typische positive und negative Kognitionen sowie Literaturempfehlungen gegeben.

Diskussion

Wenn man an der Ausbildung zum EMDR-Therapeuten teilnimmt, so wird einem nahegelegt, eines der Standardwerke zum Thema durchgearbeitet zu haben. Dieses Buch ist neben den Büchern von Frau Shapiro eines davon. Dieses Buch ist im direkten Vergleich übersichtlicher und anschaulicher aufgebaut und geschrieben. Es konzentriert sich auf die wesentlichen Informationen Rund um das Thema EMDR. Anschauliche Grafiken machen das Vorgehen bzw. die Dynamik traumatischer Prozesse deutlich. Der Autor verzichtet auf Arbeitsmaterialen, die allesamt im Rahmen der Handouts des Basis- und Fortgeschrittenenseminars geliefert werden. Damit wird deutlich, dass dieses Buch sich nicht an Therapeuten richtet, die EMDR „nach Buch“ erlernen wollen. Vielmehr bietet es allen ausgebildeten oder sich in EMDR-Ausbildung befindenden Therapeuten wertvolle Informationen zum Thema. Die Ausbildung bleibt jedoch unerlässlich. Für interessierte Laien (oder Betroffene) bietet es ebenfalls einen anschaulichen und verständlichen Überblick, der das Buch lesenswert macht. An einigen Stellen setzt es jedoch eventuell ein wenig zu viel Vorwissen voraus. Hier könnten Laien evtl. überfordert werden.

Fazit

Das hier beschriebene Buch ist das derzeit beste Buch zum Thema, das ich bislang gelesen habe. Kurz, prägnant, anschaulich, verständlich, mit guten Quellenangaben zur Vertiefung bestückt, liefert es dem an EMDR interessierten Leser alles, was dieser zunächst benötigt, um EMDR besser zu verstehen. Mehr kann man von einem Standardwerk, das begleitend zur Ausbildung empfohlen wird, nicht erwarten. Die Erwartungen werden im vollsten Maße erfüllt.


Rezension von
Dr. Alexander Tewes
Leitender Dipl.-Psychologe, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPP) - Haus 4
Psychiatrische Klinik Lüneburg gemeinnützige GmbH im Verbund der Gesundheitsholding Lüneburg
E-Mail Mailformular


Alle 90 Rezensionen von Alexander Tewes anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Alexander Tewes. Rezension vom 07.01.2010 zu: Arne Hofmann: EMDR. Therapie psychotraumatischer Belastungssyndrome. Georg Thieme Verlag (Stuttgart) 2009. 4. Auflage. ISBN 978-3-13-118244-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/8644.php, Datum des Zugriffs 18.02.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d) Kinderbetreuungseinrichtungen, Remseck am Neckar

Beschäftigungstherapeut (w/m/d), Kronberg im Taunus

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung