Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Anita Pachner: Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen [...]

Rezensiert von Prof. Dr. Werner Sauter, 09.06.2010

Cover Anita Pachner: Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen [...] ISBN 978-3-8309-2231-5

Anita Pachner: Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen in Blended-Learning-Umgebungen. Eine Interventionsstudie zum Vergleich von Lernstrategietraining und Lerntagebuch. Waxmann Verlag (Münster/New York/München/Berlin) 2009. 194 Seiten. ISBN 978-3-8309-2231-5. 24,90 EUR.
Reihe: Empirische Erziehungswissenschaft - Band 18
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Die Autorin beschäftigt sich mit der zentralen Frage des Blended Learning, wie das selbst gesteuerte Lernen gezielt gefördert werden kann. Sie untersucht die Wirksamkeit von Lernstrategietrainings unter Einsatz eines Lerntagebuchs bei Studierenden einer Fachhochschule und verbindet in einem experimentellen multimethodischen Design Fragen der Programmevaluation mit Problemstellungen der bildungstheoretischen Grundlagenforschung. Die Schwerpunkte sind dabei Forschungsstand und theoretische Basis der Strategien selbstgesteuerten Lernens, die Erläuterung des Blended Learning Ansatzes, die Herleitung des Interventionsprogrammes sowie die Untersuchung und die Diskussion der Ergebnisse.

Autorin

Dr. phil Anita Pachner forscht und lehrt an der Technischen Universität Kaiserslautern in den Bereichen lebenslanges und selbst gesteuertes Lernen, Blended Learning, empirische Bildugnsforschung und interkulturelle Erwachsenenpädagogik.

Entstehungshintergrund

Der Erfolg von Blended Learning Maßnahmen wird entscheidend durch die selbst gesteuerten Aktivitäten und die Kommunikation der Lerner untereinander bestimmt. Deshalb werden praxisnahe Erkenntnisse zum selbstgesteuerten Lernen in Lernumgebungen mit hohem Selbstlernanteil benötigt, um Angebote zur Unterstützung dieser Lerner zu entwickeln. Daraus leiten sich die übergeordneten Fragestellungen ab, die von der Autorin untersucht werden:

  • Wie entwickelt sich das selbst regulierte Lernen in einer Blended Learning Umgebung?
  • Wo liegt besonderer Unterstützungsbedarf?
  • Wie kann das selbst regulierte Lernen Erwachsener in einer solchen Lernumgebung unterstützt werden?
  • Welche Bedeutung haben insbesondere die metakognitiven Lernstrategien?
  • Gibt es bestimmte Lerneigenschaften und –einstellungen, die selbst gesteuertes Lernen begünstigen?

Aufbau und Inhalt

Im ersten Abschnitt „Strategien des selbst gesteuerten Lernens: Forschungsstand und theoretische Basis“ werden relevante Modelle der Selbstregulation untersucht sowie grundlegende Lernstrategiekonzeptionen und die daraus entwickelten Instrumente vorgestellt und in Hinblick auf die Untersuchung bewertet.

Im zweiten Abschnitt „Blended Learning“ werden die theoretischen Grundlagen von Blended Learning Arrangements erörtert. Da Blended Learning immer im Zusammenhang mit E-Learning diskutiert wird, erläutert die Autorin zunächst den Ansatz des E-Learning im Kontext lerntheoretischer Ansätze. Nach der kurzen Erläuterung des Blended Learning werden die Anforderungen an die Lernbegleiter sowie den Unterstützungsbedarf her geleitet.

Im dritten Abschnitt „Interventionen“ werden am Beispiel der privaten Fachhochschule FHAM – Fachhochschule für angewandtes Management Erding - Interventionen in die Lernprozesse der Studierenden, insbesondere das direkte Lernstrategie-Training sowie die indirekte Lernstrategieförderung mittels Lerntagebuch beschrieben.

Im vierten und fünften Abschnitt erläutert die Autorin die „Fragestellungen und die Hypothesenbildung“ sowie die „Methoden“ ihrer Untersuchung.

In den folgenden Abschnitten werden die „Ergebnisse“ diskutiert. Aus der Untersuchung wird deutlich, dass die Interventionen einen Einfluss auf die Entwicklung des Lernstrategieeinsatzes haben und die Aufmerksamkeit der Studenten für das eigene Lernverhalten geschärft wird, so dass sie eine realistischere Einschätzung des eigenen Lernstrategieeinsatzes erhalten. Deutlich wurde auch, dass Vorerfahrung und Motivation in erster Linie für die ressourcenbezogenen und metakognitiven Lernstrategien einen bedeutsamen Vorhersagewert besitzen, aber kaum für kognitive Lernstrategien.

Die Arbeit endet mit einem Ausblick und knappen pädagogischen Handlungsempfehlungen.

Diskussion

Das Fachbuch konzentriert sich aufgrund des Untersuchungszieles auf die Interventionen in selbstorganisierten Lernprozessen. Deshalb kommt der Diskussion der Frage, wie Lernarrangements zu gestalten sind, um selbst gesteuerte Lernprozesse zu ermöglichen, zu kurz. Leider wird die grundlegende Veränderung des E-Learning durch die Integration von Social Software (Web 2.0), die seit mehreren Jahren immer an Bedeutung gewinnt, nicht aufgegriffen. Insbesondere durch diesen Paradigmenwechsel entstehen neue Möglichkeiten der Steuerung und Flankierung von Lernprozessen.

Fazit

Das Werk von Anita Pachner gibt wertvolle Anregungen und Hinweise für die Gestaltung selbstgesteuerter Lernprozesse von Studenten, die jedoch durchaus auf die betriebliche Bildung überrtragen werden können. Leider bleiben die Überlegungen bei Blended Learning Arrangements der Web 1.0 Generation stehen.

Rezension von
Prof. Dr. Werner Sauter
Blended Solutions GmbH
Website
Mailformular

Es gibt 66 Rezensionen von Werner Sauter.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Werner Sauter. Rezension vom 09.06.2010 zu: Anita Pachner: Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen in Blended-Learning-Umgebungen. Eine Interventionsstudie zum Vergleich von Lernstrategietraining und Lerntagebuch. Waxmann Verlag (Münster/New York/München/Berlin) 2009. ISBN 978-3-8309-2231-5. Reihe: Empirische Erziehungswissenschaft - Band 18. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9193.php, Datum des Zugriffs 28.05.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht