socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Jürgen Weber , Susanne Zubler: Controlling in Zeiten der Krise

Cover Jürgen Weber , Susanne Zubler: Controlling in Zeiten der Krise. Wirkungen und Maßnahmen. Wiley-VCH Verlag (Weinheim) 2010. 73 Seiten. ISBN 978-3-527-50515-9. 24,90 EUR.

Reihe: Advanced controlling - Band 73.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat viele Unternehmen direkt oder indirekt erreicht. Im WHU-Controllerpanel wurden drei Online-Befragungen durchgeführt, um ein Bild des Krisenverlaufs und der Auswirkungen der Krise zu erhalten. Die quantitative Erhebung wurde durch die Arbeit im Center for Controlling & Management (CCM) ergänzt. Das CCM arbeitet eng mit zwölf Unternehmen zusammen, davon sind zehn DAX 30-Unternehmen. Der vorliegende Band der Schriftenreihe Advanced Controlling will kurz über die wichtigsten Erkenntnisse daraus und die Entwicklungen im Controlling berichten, um der Praxis Impulse für Veränderungen zu geben.

Aufbau und Inhalt

In einem Vorwort beschreiben Weber und Zubler den Hintergrund für die Entstehung und in einer Einführung (Kapitel 1) das Ziel und die Struktur des Buches. Es soll aufzeigen, wie die Krise die Aufgaben der Controller im Detail beeinflusst hat.

Im 2. Kapitel wird das Ausmaß der Finanz- und Wirtschaftskrise in den Unternehmen sowie im Controlling beschrieben.

Die Kapitel 3 bis 5 beschäftigen sich damit, wie in den Controlling-Handlungsfeldern Planung, Berichtswesen und Investitionscontrolling mit der Finanz- und Wirtschaftskrise umgegangen wird. Es wird untersucht, ob Unterschiede bezüglich einzelner Branchen und Unternehmensgrößen bestehen und inwiefern sich bezüglich der Krisenbetroffenheit die Aussagen unterscheiden.

Die Auswirkungen der Krise auf die Controller bezogen auf Aufgabenschwerpunkte, Fähigkeiten, Controllingkapazitäten und Arbeitsbelastung stellt das Kapitel 6 dar.

Kapitel 7 wagt eine Zukunftsprognose.

Die an passender Stelle in die Kapitel eingestreuten Exkurse

  • „Funktionen der Budgetierung“ (ca. 2 Seiten),
  • „Anreizsysteme“ (ca. 2,5 Seiten),
  • „Frühindikatoren“ (ca. 2 Seiten),
  • „Szenarioplanung“ (ca. 2 Seiten),
  • „Abweichungsanalyse“ (ca. 2,5 Seiten) und
  • „Steuerungsgrößen“ (ca. 2 Seiten)

greifen wichtige Schlüsselbegriffe im Controlling auf. Sie nehmen in Anbetracht der Kürze des Buches einen nennenswerten Raum ein und bereichern das Buch vor allem für Controlling-Neulinge.

Den Abschluss des Buches bildet ein Literaturverzeichnis (11 Quellen), ein Stichwortverzeichnis (31 Stichwörter) sowie ein Abschnitt „In eigener Sache“, d.h. eine Erläuterung zum WHU-Controllerpanel, die nochmals den Kontext der Erhebung beleuchtet.

Leider fehlen ein Abkürzungs- und Abbildungsverzeichnis. Auch ein Verzeichnis der Exkurse wäre gerade für Controlling-Einsteiger praktisch.

Zielsetzung und Zielgruppen

Das Buch wendet sich einerseits an alle, die sich mit der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Auswirkungen auseinandersetzen, und andererseits an diejenigen, die sich über wichtige Erkenntnisse und Entwicklungen im Controlling informieren wollen.

Diskussion

Als frühere Controllerin habe ich mir im Kontext der Krise die Frage gestellt, ob nicht auch und vielleicht gerade das Controlling bzw. die Controller versagt haben. Diese Frage wird durch Weber und Zubler nicht gestellt, sondern sie ist konträr zu deren Selbstverständnis. Weber und Zubler räumen zwar ein, dass Controller in der Krise „die Tragfähigkeit ihrer Planungen dahinschwinden“ sahen, aber auch eine „Aufwertung ihrer Bedeutung ebenso wie eine gesteigerte Aufmerksamkeit des Managements“ (S. 7) erlebten. Nichtsdestotrotz oder vielleicht auch gerade deswegen habe ich gerne zur Lektüre gegriffen. Zumal die klare Struktur ein flüssiges Lesen ermöglicht.

Neben den Erkenntnissen zur Situation des Controllings in der Krisenzeit zeigen Weber und Zubler auch, welche Kriterien und Kennzahlen für ein modernes Benchmarking herangezogen werden können sowie die Möglichkeiten der grafischen Darstellung.

Im Literaturverzeichnis werden einige grundlegende sowie auch weiterführende und vertiefende aktuelle Quellen benannt, vor allem Quellen des Autors und der Autorin selbst, so dass sich für die interessierten Leser zahlreiche Anknüpfungsmöglichkeiten bieten. Trotz der Kürze des Buches haben sich Weber und Zubler die Mühe gemacht, ein Stichwortverzeichnis zu erstellen. Insofern eignet sich das Buch insbesondere auch für die anwendungsorientierte Lehre an Hochschulen.

Fazit

Insgesamt steckt das Buch voller inhaltlich und methodisch äußerst interessanter Aspekte.

Seine Kompaktheit steht dazu nicht im Widerspruch, sondern wirkt eher wohltuend, so dass man den Band Praktikern und Theoretikern uneingeschränkt empfehlen kann!


Rezension von
Prof. Dr. Brigitte Bürkle
Evangelische Hochschule Nürnberg
E-Mail Mailformular


Alle 6 Rezensionen von Brigitte Bürkle anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Brigitte Bürkle. Rezension vom 02.07.2010 zu: Jürgen Weber , Susanne Zubler: Controlling in Zeiten der Krise. Wirkungen und Maßnahmen. Wiley-VCH Verlag (Weinheim) 2010. ISBN 978-3-527-50515-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9350.php, Datum des Zugriffs 08.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung