socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Matthias Busch, Marlies Witte: Mediation. Ein Rollenspielbuch

Cover Matthias Busch, Marlies Witte: Mediation. Ein Rollenspielbuch. Wochenschau Verlag (Frankfurt am Main) 2010. 174 Seiten. ISBN 978-3-89974-520-7. 19,80 EUR.

Reihe: Politik unterrichten. Wochenschau Politik.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Alternative Konfliktbearbeitung hat in den letzten zehn Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Eskalierende Konflikte sind meist mit hohen materiellen und immateriellen Kosten verbunden. Mediation als Methode der konstruktiven, lösungs- und zukunftsorientierten Konfliktbearbeitung findet ihre erfolgreiche und kostensparende Anwendung: in Schulen und Unternehmen, in Familien- und Nachbarschaftshilfen oder im Rechtssystem. In der Aus- und Weiterbildung von Konfliktberatenden bilden Rollenspiele ein zentrales Instrument zur Förderung professioneller Handlungskompetenzen. Rollenspiele eignen sich für Anfänger zum realitätsnahen Erproben der grundlegenden Techniken. Für erfahrene Mediatoren bewähren sich Rollenspiele für Intervisionsgruppen oder im professionellen Austausch um komplexe Fallbeispiele zu reflektieren und Fertigkeiten weiterzuentwickeln.

Entstehungshintergrund

Zahlreiche Publikationen geben fundierte Einführungen in Mediationsverfahren und deren Techniken. Viele Interessierte suchten jedoch bisher vergebens nach geeigneten Mediationsrollenspielen, die in praxisnahen Fallbeispielen das Erlernen, Üben und Vertiefen unterschiedlicher Beratungsverfahren ermöglichen. Marlies Witte und Matthias Busch haben deshalb aus ihrer langjährigen Berufserfahrung als Mediatoren und Ausbildner ein Praxisbuch mit über 30 Rollenspielen aus verschiedenen Anwendungsfeldern der Mediation in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und unterschiedlicher Komplexität zusammengestellt. Ergänzt wurde die Rollenspielsammlung mit 3 praxisorientierten Kapiteln, welche die Rollenspielsammlung in einen Gesamtkontext stellen.

Aufbau

Das Buch umfasst 174 Seiten und ist in 6 bzw. 4 Kapitel (ohne Einleitung und

Literaturverzeichnis) mit jeweils mehreren Unterkapiteln gegliedert. Die Kapitel 2, 3 und 4 sind praxisorientiert mit kurzer Einführung in Thema, Techniken und Übungen. Kapitel 5 ist die eigentliche Rollenspielsammlung. Jedes Kapitel enthält praktische Übungen mit Verweisen zur CD und vermittelt die wichtigsten Grundsätze und Essenzen zum Thema. Alle Übungen und Rollenspiele sind als Arbeitsblätterauf der mitgelieferten Master CD, als Arbeitsblätter, schnell und einfach verfügbar (druckfertige PDF-Dateien).

Kapitel 2 Rollenspiele in Mediationsausbildung und Intervision: Kompetenzen gezielt fördern.

Dieses Kapitel ist eine kurze, einfache Einführung in die Rollenspielmethodik. In den sieben Unterkapitel werden praktische, aus der Mediatoren Ausbildung stammende, leicht umsetzbare und nachvollziehbare Tipps und Hintergründe gegeben. Dies geht von der Bedeutung und Einführung von Rollenspielen über verschiedenen Settings, dem Umgang mit Problemen bis zur Auswertung oder Videoaufzeichnung von Rollenspielen. Wo sinnvoll, visualisieren Grafiken das Geschriebene.

Kapitel 3 Alternative Konfliktbearbeitung

Bei der alternativen Konfliktbearbeitung werden Konflikte nicht über Macht, sondern über Interessen gelöst. In diesem Kapitel werden die wichtigsten Methoden der alternativen Konfliktbearbeitung kurz vorgestellt. Im ersten Unterkapitel „Mediationsverfahren“ werden die einzelnen Phasen eines Mediationsprozesses beschrieben. Das Mediationsverfahren bildet das größte Unterkapitel der alternativen Konfliktbearbeitung. Weiter wird in das Harvard Konzept eingeführt, in die Gruppenmediation, die Einzelberatung sowie das Vorgehen bei komplexen Fällen.

Kapitel 4 Ausgewählte Methoden der Konfliktbearbeitung

In diesem Kapitel werden Techniken der Konfliktbearbeitung vorgestellt. Diese können in Übungen gefestigt und in Rollenspielen, in einem komplexen Zusammenhang z.B. innerhalb eines Mediationsverfahrens, angewandt werden. Im ersten Unterkapitel werden die verschiedenen Kommunikationsformen des „Spiegelns“ wie das Drastifizieren oder das Refraiming angeschnitten. In den weiteren Unterkapiteln werden Frage- und Analysetechniken vorgestellt, welche sich in der praktischen, prozessorientierten Konfliktbearbeitung bewährt haben: Zirkuläres Fragen, Rollenspiel, Das Neun-Felder-Modell, verschiedene Formen der Konfliktaufstellung und Konfliktanalysen.

Kapitel 5 Die Rollenspielsammlung

Dieses Kapitel enthält über 30 Rollenspiele für die Mediations-Ausbildungspraxis, welche für die Anwendungsfelder „Mediationsrollenspiele“, „Rollenspiele für die Einzelberatung“ und „komplexe Fälle und Gruppenmediationen“ gegliedert ist. Eine Übersichttabelle ermöglicht eine schnelle Orientierung und den gezielten Zugriff auf die benötigten Rollenspiele im Buch oder als Arbeitsblatt ab CD.

Zielgruppen

Das Buch ist ein hervorragendes Praxisbuch. Es richtet sich an Fachkräfte, Praxisgemeinschaften und Ausbildende, welche im Bereich Mediation / Alternative Konfliktbewältigung tätig oder doch zumindest mit dem Thema vertraut sind. Es eignet sich auch als Nachschlagwerk / Ideensammlung für Rollenspiele zu Konflikten.

Diskussion

Den Autoren ist es gelungen ein übersichtliches, praxisnahes Rollenspielbuch zu schaffen, welches auf wenigen Seiten sowohl fundiertes Praxiswissen bietet, wie auch eine Fundgrube an Rollenspielen für die alternative Konfliktbearbeitung. Diese gelungene Kombination bestätigt den großen Fundus an Praxiserfahrung und Fachwissen der Autoren. Die mitgelieferte CD macht es gleichzeitig zum praktischen Arbeitsbuch.

Fazit

Der Titel „Mediation- ein Rollenspielbuch“ ist Programm: In drei Praxiskapiteln wird der Leser kurz und praxisnah auf die Methoden des Rollenspiels, der alternativen Konfliktbearbeitung aufmerksam gemacht, sowie auf einige bewährte Kommunikations- und Analysetechniken für die Mediation. Der Inhalt lässt sich mit bestehendem Fachwissen gut vernetzen und ergänzen. Das Buch bietet eine differenzierte und spannende Rollenspielsammlung unterschiedlicher Komplexität aus Arbeitswelt, Schule und Zivilgesellschaft. Die Möglichkeit, dank der mitgelieferten CD, die Rollenspiele als PDF Dateien schnell und unkompliziert auszudrucken, machen das Buch zur Fundgrube für alle in der alternativen Konfliktbearbeitung vertrauten oder in der Ausbildung von Mediatoren tätigen Fachpersonen und Praxisgemeinschaften.

Leider sind die Seiten schlecht verleimt und verselbständigen sich bereits nach kurzem Gebrauch.


Rezension von
Reto Camenzind-Maurer
Soziokultureller Animator FH
Tätigkeitsfelder: Gemeinwesen- und offene Jugendarbeit, Fan-Arbeit; soziokulturelle Arbeitsintegration


Alle 2 Rezensionen von Reto Camenzind-Maurer anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Reto Camenzind-Maurer. Rezension vom 28.04.2010 zu: Matthias Busch, Marlies Witte: Mediation. Ein Rollenspielbuch. Wochenschau Verlag (Frankfurt am Main) 2010. ISBN 978-3-89974-520-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9436.php, Datum des Zugriffs 12.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung