socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Eberhard Stahl: Dynamik in Gruppen

Cover Eberhard Stahl: Dynamik in Gruppen. Handbuch der Gruppenleitung. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2007. 2., vollst. überarbeitete und erweiterte Auflage. 422 Seiten. ISBN 978-3-621-27610-8. D: 39,90 EUR, A: 41,10 EUR, CH: 63,00 sFr.

Seit Erstellung der Rezension ist eine neuere Auflage mit der ISBN 978-3-621-27775-4 erschienen, auf die sich unsere Bestellmöglichkeiten beziehen.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Autor

Eberhard Stahl ist Diplom-Psychologe und seit 1989 als Berater und Trainer freiberuflich tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kommunikation, Führung und Teamentwicklung. Nach einer Ausbildung in Gesprächspsychotherapie und Skan-Körperarbeit war er mehrere Jahre in einer therapeutischen Praxis tätig. Sei vielen Jahren ist er im „Arbeitskreis Kommunikation und Klärungshilfe“ (u. a. mit Friedemann Schulz von Thun). Von Schulz von Thun stammt auch das Geleitwort zum Buch.

Entstehungshintergrund

Dieses Buch basiert auf der langjährigen Praxiserfahrung des Autors.

Aufbau

Das Werk hat vier Teile:

  1. Die Triebkräfte (Ziele und Gruppenvertrag)
  2. Der Prozess (Gruppenentwicklung)
  3. Die Struktur (Gruppenstruktur und Gruppenfeld)
  4. Die Praxis (Falldarstellungen)

Inhalt

Dynamik in Gruppen erschien 2007 in einer vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage. Die erste Auflage stammt von 2002. Wie der Untertitel schon ankündigt, ist es ein Handbuch der Gruppenleitung.

Nach einer kurzen Beschreibung von Gruppen werden im ersten Teil Triebkräfte, Ziele und Gruppenvertrag erläutert. Ausführlich werden die persönlichen Ziele der Gruppenteilnehmer den Gruppenzielen gegenübergestellt. Das gesamte Werk ist angereichert mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis und vielfältigen Übungsaufgaben.

Im zweiten Teil geht der Autor ausführlich auf die Gruppenentwicklungsphasen (nach Tuckmann) ein. Die fünf Unterkapitel entsprechen dem erweiterten Tuckmann-Modell. Nach einer allgemeinen Beschreibung der Gruppenphasen werden die Gruppenphasen (Forming – Storming – Norming – Performing - Reforming) umfassend erläutert. Jede einzelne Beschreibung folgt dem gleichen Schema. Mögliche Konflikte und Spannungen werden beschrieben und Interventionsmöglichkeiten und Hilfen für die Gruppenleitung vorgestellt.

Der dritte Teil hat die Gruppenstruktur zum Thema. Neben den Themen im Gruppenfeld benutzt Stahl das Riemann-Thomann-Kreuz und unterscheidet mit diesem Modell unterschiedliche Gruppentypen (Gemeinschaft, Truppe, Team, Haufen). In einem weiteren Unterkapitel werden die Rollen, die Rollenverteilung sowie die neurotische Rollenvergabe und –übernahme beschrieben.

Der vierte Teil ist ein Praxisteil. Zwei komplexe Falldarstellungen werden vorgestellt und diskutiert. An beiden Falldarstellungen werden die theoretischen Grundlagen der vorherigen Kapitel erläutert. Im ersten Fall wird die Gründung und Entwicklung einer Familienberatungsstelle dargestellt, im zweiten Fall ein Kommunikationstraining. Im letzten Unterkapitel thematisiert Stahl Grundlagen der Kommunikation und bezieht Netzwerkkommunikation sowie das Modell der „Inneren Helfer“ (n. Schulz von Thun) mit ein.

Diskussion

In drei großen Teilen (Kapiteln) erfährt der Leser alles, was er für die Arbeit in und mit Gruppen benötigt. Mit großer Sorgfalt geht der Autor auf die persönlichen Ziele und Erwartungen der Gruppenmitglieder ein und diskutiert sie im Spannungsfeld zu den Gruppenzielen. Über viele Seiten hinweg werden die einzelnen Gruppenphasen (nach Tuckmann) theoretisch fundiert und lebendig dargestellt. Alle, die mit Gruppen oder Teams arbeiten, finden hier viele Ideen und Tools für ihre praktische Arbeit. Auch lassen sich die Darlegungen als diagnostische Hilfen einsetzen. Eine Gruppe kann so einem Entwicklungsstadium zugeordnet, und entsprechende Leitungsinterventionen erarbeitet werden. Zu den phasenspezifisch notwendigen Leitungsinterventionen liefert der Autor eine Fülle von fundierten Vorschlägen. Das eigene Leitungsverhalten kann mit Hilfe dieser Erörterungen reflektiert werden.

Der vierte Teil ist der Praxisteil. Anhand zweier Fallbeispiele, die der Autor persönlich erlebt hat, wird die dargestellte Gruppentheorie konkret. Das zweite Fallbeispiel beschreibt ein gescheitertes Kommunikationsseminar. Der Leser leidet mit den Seminartrainern und fühlt sich auch durch die theoretische Reflexion nicht besser. Hier hätte sich der Autor kürzer fassen, oder doch besser ein gelungeneres Beispiel wählen sollen.

Fazit

Schon die Erstauflage ist für mich zu einem Standartwerk in der Gruppenarbeit geworden. Mit seinen fundierten theoretischen Ausführungen und den zahlreichen Praxisbeispielen und Übungsaufgaben ist es ein hilfreiches Handbuch für Gruppen- und Teamleitungen. Hinzu kommt eine gute Lesbarkeit, die durch zahlreiche Abbildungen und Skizzen noch aufgelockert wird. Dadurch bietet es sich auch sehr gut als Basisliteratur für Studienanfänger an. Auch die Darstellung, des von manchen kritisch gesehenen Riemann-Thomann Ansatzes, fügt sich schlüssig in den Kanon und wird an keiner Stelle ideologisch. In meinem Seminar zur Gruppen- und Teamentwicklung ist es das derzeit beste Buch auf dem Markt.


Rezension von
Prof. Dr. phil. Peter Olm
Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Evangelische Hochschule Nürnberg
E-Mail Mailformular


Alle 6 Rezensionen von Peter Olm anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Olm. Rezension vom 30.08.2010 zu: Eberhard Stahl: Dynamik in Gruppen. Handbuch der Gruppenleitung. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2007. 2., vollst. überarbeitete und erweiterte Auflage. ISBN 978-3-621-27610-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9663.php, Datum des Zugriffs 03.04.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Leitung (w/m/d) Kindergarten, Lissabon und Estoril (Portugal)

Sozialpädagoge oder Erzieher (w/m/d) für Mobile Jugendarbeit, Hennigsdorf

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung