socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ulli Arnold, Bernd Maelicke (Hrsg.): Lehrbuch der Sozialwirtschaft

Cover Ulli Arnold, Bernd Maelicke (Hrsg.): Lehrbuch der Sozialwirtschaft. Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2003. 2., überarbeitete Auflage. 586 Seiten. ISBN 978-3-7890-8398-3. 39,00 EUR.

Reihe Edition SocialManagement, Band 9.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Zielsetzung und Inhalt

Die Erstauflage des Lehrbuchs von 1997 wurde aktualisiert, um den aktuellen Entwicklungen in der Sozialwirtschaft Rechnung zu tragen. Auch in seiner Neuauflage hat es die Zielsetzung, zu einer systematischen, praxisorientierten und zugleich auch theoretisch fundierten Ausbildung von Führungskräften für Sozialwirtschaftliche Organisationen beizutragen. Das Buch führt in komprimierter Weise in ökonomische Problemstellungen ein, die bei der Erbringung von sozialen Dienstleistungen entstehen. Der Leser erhält im Rahmen von 22 Einzelbeiträgen verschiedener Autoren wichtige Informationen über die Aufgaben, Strukturen sowie die Besonderheiten der Entscheidungsprozesse in Nonprofit-Organisationen. Den Autoren geht es weniger um Details als um Grundlagenwissen. Es werden Themenfelder auf folgenden Problemebenen behandelt:

  • Makroebene : Handlungsspielräume Sozialwirtschaftlicher Organisationen im Kontext rechtlicher, makroökonomischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen.
  • Mesoebene : Aufgaben, Strukturen und Handlungsfelder im Rahmen des ausdifferenzierten Systems öffentlicher und freier Träger sowie gewerblicher Anbieter.
  • Mikroebene: Entscheidungsprozessen innerhalb der sozialwirtschaftlichen Organisationen.

Aufbau

Im ersten Abschnitt A (Makroebene) werden sozialpolitische Entwicklungslinien in Deutschland und Europa aufgezeigt. Zudem werden volkswirtschaftliche Aspekte der Sozialwirtschaft behandelt, theoretische Erklärungsansätze für die Existenz Sozialwirtschaftlicher Organisationen geliefert und die Möglichkeiten der Privatisierung sozialer Dienstleistungen untersucht.

Der zweite Abschnitt B (Mesoebene) beschreibt den Handlungsbereich sozialer Dienstleistungen in der Bundesrepublik Deutschland mit all seinen komplexen Trägerstrukturen und Leistungsbereichen. Es werden Handlungsfelder zwischen Makro- und Mikroebene sowohl aus Sicht der Sozialarbeit- und -pädagogik aus auch Sicht des Managements herausgearbeitet.

Danach werden in Abschnitt C ausgewählte betriebswirtschaftliche Fragestellungen behandelt, die in Sozialwirtschaftlichen Organisationen in spezifischer Weise beantwortet werden müssen (Mikroebene). Wichtige Einzelaspekt sind dabei die Wahl der Rechtsform, die Besonderheiten der Dienstleistungsproduktion, das Qualitätsmanagement, die Marketingentscheidungen, das Finanzierungsmanagement und neue Steuerungsmodelle im Rahmen der Budgetierung. Der folgende vierte Abschnitt D führt die Betrachtung von Managementfragen unter der Überschrift "Sozialmanagement" auf der Mikroebene fort. Nach einer Darstellung der Grundlagen des Managements in der Sozialwirtschaft werden folgende Themen behandelt:

  • Unternehmensphilosophie, Leitbild Corporate Identity
  • Ziele und Aufgaben
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Personalmanagement
  • Führung und Zusammenarbeit
  • Ehrenamtlichkeit
  • Innovationsmanagement
  • Controlling

Die Herausgeber

Dr. Bernd Maelicke ist seit 1974 in Leitungsfunktionen in Sozialwirtschaftlichen Organisationen, seit 1990 als Ministerialdirigent im Ministerium für Justiz, Jugend, Familie und Frauen in Schleswig-Holstein und zugleich als Dozentin der Aus- und Fortbildung von Führungskräften in der Sozialwirtschaft tätig.

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulli Arnold ist Inhaber des Lehrstuhls für Investitionsgütermarketing und Beschaffungsmanagement an der Universität Stuttgart und Leiter der Forschungsgruppe für das Management von Sozialorganisationen (FORMS).

Zielgruppen

Das Werk richtet sich an Lehrende und Studierende an Fachhochschulen, Universitäten und Akademien, die Studiengänge oder -schwerpunkte Sozial- und Gesundheitsmanagement anbieten. Zudem werden Leitungskräfte in Sozialwirtschaftlichen Organisationen angesprochen, die sich mit Grundfragen des Sozialmanagements beschäftigen.

Diskussion

Gegenüber der Erstauflage weist das Lehrbuch keine wesentlichen inhaltlichen Akzentverschiebungen auf. Es wurden sowohl Aktualisierungen des Zahlenmaterials als auch kleinere Veränderungen in einzelnen Beiträgen vorgenommen. In Abschnitt A sind folgende Beiträge nicht mehr enthalten:

  • Zwischen Markt- und Staatsversagen - Die dritte Sektor Forschung im Überblick
  • Entwicklungen des Marktes für soziale Dienstleistungen

Zudem weist Abschnitt D einige Neuerungen auf:

  • Bei den Grundlagen des Managements in der Sozialwirtschaft wurde das Freiburger Management-Modell für Nonprofit-Organisationen ergänzt.
  • Im Beitrag "Führung und Zusammenarbeit wurden die beiden Themen "Das Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch" und "Rückmeldung für Führungskräfte" neu aufgenommen.
  • Der Beitrag zum Controlling enthält in der neuen Auflage das Konzept der Balanced Scorecard.

Es ist positiv hervorzuheben, dass neben den Herausgebern auch alle Autoren (Backhaus-Maul, Bergé, Halfar, Horcher, Hottelet, Nährlich, Pabst, Zimmer) ausgewiesene Kenner der Sozialwirtschaft sind. Die Beiträge sind relativ praxisnah, gut lesbar und verständlich abgefasst.

Fazit

Das aktualisierte Lehrbuch ist als Grundwerk zur Vermittlung von Basiswissen zu zentralen thematischen Schwerpunkten der Sozialwirtschaft und des Sozialmanagements hervorragend geeignet. Insbesondere Lehrende und Studierende im Studiengang "Sozialwirtschaft" werden an diesem "Klassiker" nicht vorbei kommen.


Rezension von
Prof. Dr. Gabriele Moos
RheinAhrCampus Remagen, Fachbereich: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Lehrgebiet Sozialmanagement
E-Mail Mailformular


Alle 28 Rezensionen von Gabriele Moos anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Gabriele Moos. Rezension vom 27.01.2004 zu: Ulli Arnold, Bernd Maelicke (Hrsg.): Lehrbuch der Sozialwirtschaft. Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2003. 2., überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-7890-8398-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/986.php, Datum des Zugriffs 13.05.2021.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht