socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Robert Bachert, André Peters u.a.: Bevor die Krise kommt

Cover Robert Bachert, André Peters, Manfred Speckert: Bevor die Krise kommt. Der Krisennavigator für die Altenhilfe. Lambertus Verlag GmbH Marketing und Vertrieb (Freiburg) 2009. 315 Seiten. ISBN 978-3-7841-1914-4. 19,80 EUR.

Mit CD.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Krisenhafte Situationen sind für soziale Einrichtungen und insbesondere solche der Altenhilfe keine Ausnahme mehr. Die Krise kann sich auf rein finanzwirtschaftliche Situationen beziehen, aber auch fachliche Dimensionen und solche der Unternehmenskultur, des organisationalen Klimas, der Kundenbeziehungen und viele andere Faktoren mehr betreffen.

Zu handeln, bevor die Krise kommt, ist ein wichtiger Leispruch für das strategische Management, so auch für die Verantwortlichen in Altenpflegeheimen und diversen Wohnformen für Senioren. Mit einem Fachbuch zur „Krisennavigation“ in der Altenhilfe haben die Autoren ein aktuelles und wichtiges Thema der Sozialwirtschaft aufgegriffen, im Zentrum stehen Instrumente und Verfahren der Risikofrüherkennung und des Risikomanagements.

Autoren

Robert Bachert ist Vorstand der Wirtschafts- und Finanzberatung im Diakonischen Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden. Andre Peters ist Partner der contac Unternehmensberatung GmbH. Manfred Speckert ist Leiter der Abteilung Frühwarnsysteme und Fondsverwaltung im Diakonischen Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Aufbau

Das Buch enthält sechs Kernabschnitte sowie einen kurzen Anhang und eine CD.

Inhalt

Die Einführung betrachtet die theoretischen Grundlagen des Krisenmanagements, wobei der Ansatz der erweiterte Balanced Score Card im Fokus steht. Neben einem Praxisbeispiel werden desweiteren Möglichkeiten aufgezeigt, eine Selbstbewertung vornehmen zu können.

Im darauffolgenden Abschnitt zum Prozessmodell Krisenmanagement wird die Vorgehensweise im Krisenmanagement geschildert, die LeserInnen erfahren mehr zur Festlegung von Interventionsstrategien sowie zum Sanierungsmanagement.

Ein sehr fundiertes Kapitel der vorliegenden Publikation beschäftigt sich dann mit dem Thema »Krisennavigator - Das Cockpit«. Ausführlich und informativ werden die Dimensionen des Navigators vorgestellt, inhaltlich dominiert der Ansatz des Managements über die Balanced Scorecard nach Kaplan/Norton. Zu diesem Abschnitt wird auch ein Praxisbeispiel angeführt.

Ebenfalls zum Kern der Publikation ist die anschließende Schilderung von Instrumenten zur Vermeidung und erfolgreichen Bewältigung von Krisen zu zählen. Ausgehend von den vier Dimensionen der Balanced Scorecard werden Finanzen und Ressourcen, Kunden und Dienstleistungen, Strukturen und Prozesse sowie Personal, Innovation und Leitbild abgehandelt. Für jedes der Instrumente gibt es eine Begründung der Auswahl, es werden Ziele und Anwendungsbereiche referiert sowie eine Durchführung- und Schrittbeschreibung für die Anwendung gegeben. Die ergänzenden Checklisten sind sehr hilfreich.

Das abschließende Kapitel zu Krisenprävention - lernende Organisation rundet das Buch inhaltlich angemessen ab, indem wichtige Hinweise gegeben werden zu den präventiver Faktoren »Fachlichkeit und Professionalität«, »verantwortungsvolle Vernetzung von Aufsicht und Führung«, »innerbetriebliche Kommunikation«, »Identifikation der Mitarbeitenden« und vieles andere mehr.

Diskussion

Die vorliegende Publikation ist ein wertvoller Ratgeber für Verantwortliche beziehungsweise höhere Leitungskräfte in der Altenhilfe. Ausgehend von dem bewährten Ansatz der Balanced Scorecard ist es den Autoren gelungen, ein umfassendes und lehrreiches Kompendium zu den entscheidenden Faktoren von Krisenmanagement und Krisenprävention in Einrichtungen und Diensten der Pflege von Senioren sowie anderen Organisationen der Altenhilfe vorzulegen.

Der Aufbau des Buches, der Stil und die inhaltliche Aufbereitung gewährleisten eine flüssige Rezeption. Das Bemühen um eine ausgewogene Berücksichtigung und Darstellung der entscheidenden betrieblichen Faktoren sozialer Organisationen entspricht einem modernen Managementverständnis. Dieser Ansatz wird in sehr guter Weise verbunden mit einem antizipatorischen Management, welches nicht nur kurzfristige Erfolge, sondern auch langfristige Perspektiven unter Berücksichtigung sozialpolitischer und ethischer Grundlagen in den Blick nimmt.

Das Buch kann als Lektüre Verantwortlichen in den Bereichen Geschäftsführung und Vorstand von Organisationen der Altenhilfe durchaus empfohlen werden.

Fazit

Das Buch von Bachert, Peters und Speckert ist eine hervorragende Einführung in das Krisenmanagement für soziale Einrichtungen und ein wertvoller Ratgeber für höhere Führungskräfte in der Altenhilfe.


Rezension von
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 147 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 10.09.2010 zu: Robert Bachert, André Peters, Manfred Speckert: Bevor die Krise kommt. Der Krisennavigator für die Altenhilfe. Lambertus Verlag GmbH Marketing und Vertrieb (Freiburg) 2009. ISBN 978-3-7841-1914-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9961.php, Datum des Zugriffs 07.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung