socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Herbert Riedle, Corinna Rauh u.a.: [...] Existenzgründung in der Physiotherapie, Logopädie und [...]

Cover Herbert Riedle, Corinna Rauh, Elke Bechauf: Erfolgreiche Existenzgründung in der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie. Tivan Verlag (Würzburg) 2010. 2. Auflage. 224 Seiten. ISBN 978-3-9808660-8-8. 29,50 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema und Zielsetzung

Therapeutinnen und Therapeuten bieten sich unabhängig von der Fachrichtung regelmäßig zwei Möglichkeiten der Berufsausübung: die abhängige Beschäftigung in einer Einrichtung des Gesundheitswesens, also etwa einem Krankenhaus, einem Medizinischen Versorgungszentrum oder einer Rehabilitationseinrichtung, oder die selbstständige Tätigkeit in eigener Praxis. Während mit der Unterschrift unter einen Arbeitsvertrag die Rahmenbedingungen der Tätigkeit hinsichtlich Ort, Zeit, Art und Entlohnung der Arbeitsleistung klar vorgegeben sind, wird die mit einer selbstständigen Berufsausübung verbundene Freiheit mit einem gewissen Grad an unternehmerischem Risiko und der vollständigen Eigenverantwortlichkeit für das berufliche Handeln erkauft. Gerade diese Unsicherheiten erfordern es, den Schritt in die Selbstständigkeit wohl überlegt zu planen, um deren Chancen zu nutzen ohne sich der Gefahr einer Realisierung ihrer Risiken auszusetzen. Hilfestellung hierzu bietet das in zweiter Auflage von Herbert Riedle, Corinna Rauh und Elke Bechauf verfasste Buch „Erfolgreiche Existenzgründung in der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie“, dessen Zweck die Autoren wie folgt beschreiben: „Dieser Ratgeber stellt Existenzgründern nicht nur sämtliche Informationen über Antragswege, Voraussetzungen und rechtliche Grundlagen zur Verfügung. Er hilft auch dabei, unnötige Fehler zu vermeiden und die Chancen einer Existenzgründung realistisch einzuschätzen. Von der Antragstellung bis zur Zweitpraxis enthält dieser Ratgeber alles, was für eine erfolgreiche Gründung unverzichtbar ist“ (S. 7). Dabei berichten die Verfasser aus eigener Erfahrung: Alle drei sind als Therapeuten in einer eigenen bzw. einer Gemeinschaftspraxis selbstständig tätig, Herbert Riedle ist darüber hinaus Jurist und niedergelassener Rechtsanwalt.

Aufbau und Inhalt

Gemäß der Zielsetzung des Buches bieten die Autoren eine Tour d'Horizon durch alle Bereiche, die für Existenzgründerinnen und Existenzgründer bzw. selbstständig tätige Angehörige der berücksichtigten Therapieberufe von Interesse sein können: Ausgehend von der Frage der persönlichen Eignung für eine Unternehmensgründung werden mit Ausführungen zur Zulassung, zu den Praxisräumen oder zur Abrechnung erbrachter Leistungen alle Aspekte der Selbstständigkeit im Gesundheitswesen berücksichtigt – bis hin zu Ratschlägen zum Negativszenario eines Scheiterns der Existenzgründung. Insgesamt berücksichtigt das Buch folgende Gesichtspunkte:

  • Sind Sie für eine Unternehmensgründung geeignet?
  • Unverzichtbar: Eine gute Geschäftsidee
  • Die beste Rechtsform
  • So wird das Vorhaben finanziert
  • Businessplan – So geht‘s!
  • Die Bank
  • Der Praxiskauf
  • Die Praxisräume
  • Die Praxisräume – Ausstattung
  • Versicherungen
  • Die Zulassung
  • Marketing
  • Personal
  • Die Rezeptabrechnung
  • Steuern – Die Basics
  • Und wenn es nicht klappt?

Ergänzt werden die Ausführungen durch eine umfangreiche Anlage mit Gesetzesauszügen (S. 180-220) und ein (eher kurz gehaltenes) Stichwortverzeichnis (S. 221 f.).

Diskussion

Bei dem Buch handelt es sich weder um eine Enzyklopädie, noch um ein Handbuch; dementsprechend werden die aufgeworfenen Fragen auch nicht erschöpfend und bis ins Detail beantwortet. Anliegen der Autoren ist es vielmehr, einen Ratgeber bzw. Leitfaden zu verfassen, der die Leserinnen und Leser für bestimmte Themenbereiche sensibilisiert und ihnen erste Tipps und Hilfestellungen gibt. Inhalte, die von der eingeschlagenen Fachrichtung unabhängig sind (beispielsweise Fragen der Finanzierung oder der Rekrutierung von Mitarbeitern), werden dabei ohne weitere Ausdifferenzierung dargestellt; dort, wo es erforderlich ist, erfolgen die Ausführungen nach Therapieberufen getrennt (beispielsweise bei der Zulassung oder der Rezeptabrechnung).

Dass bei einem Ratgeber nicht auf alle relevanten Aspekte erschöpfend eingegangen werden kann, ist selbstverständlich, allerdings wären an der einen oder anderen Stelle zusätzliche Informationen hilfreich gewesen, die bei einer Neuauflage jedoch ohne weiteres berücksichtigt werden könnten: So gehen die Autoren im Kapitel „Die Praxisräume – Ausstattung“ zwar auf die Sachmängelhaftung beim Kauf (S. 85 ff.), nicht jedoch auf den (ebenso praxisrelevanten) Lieferungsverzug ein; im Abschnitt „Grundsätze bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten – Chancen auf Rettung“ wird die Möglichkeit der Kündigung von Angestellten nicht in Erwägung gezogen, obwohl im Anhang das Kündigungsschutzgesetz abgedruckt ist (S. 202 ff.). Von diesen wenigen Ausnahmen abgesehen bietet das Buch einen umfassenden und soliden Überblick über alle Aspekte, die im Zusammenhang mit einer Existenzgründung relevant sein können; als besonders gelungene Beispiele seien die Kapitel zu den Praxisräumen und zu den Versicherungsmöglichkeiten genannt, die kaum eine Frage unbeantwortet lassen dürften. Hier macht es sich auch bezahlt, dass es sich bei den Autoren um selbständig tätige Therapeuten, also um echte Praktiker handelt: Auf die bei einer Praxisgründung beispielsweise wichtige Frage der Auswahl eines geeigneten Bodenbelags (S. 81 f.) wäre ein Theoretiker wohl niemals eingegangen!

Die Praxistauglichkeit des Buches wird zusätzlich dadurch erhöht, dass es eine Vielzahl an Checklisten (vgl. etwa S. 73: Checkliste Praxisräume), Mustern und Formulierungshilfen (vgl. etwa S. 132 f.: Muster für erlaubte Werbung sowie S. 136 f.: Formulierungsvorschlag für einen Bewerberfragebogen im Rahmen von Einstellungsverfahren), Beispielen (vgl. etwa S. 153 ff.: Beispiele zur Entgeltabrechnung bei sog. Mini-Jobbern) sowie Adressangaben, Link-Tipps und Hinweisen zu weiterführender Literatur enthält, die den Leserinnen und Lesern den Gang in die Selbstständigkeit erheblich erleichtern dürften. Etwas deplatziert wirkt hingegen der Abdruck von Gesetzestexten im Anhang des Buches: Zum einen können diese Quellen in ihrer jeweils gültigen Fassung jederzeit im Internet abgerufen werden; zum anderen finden sich im Anhang Gesetze (etwa §§ 611 ff. BGB oder das Bundesurlaubsgesetz), die im Text keinerlei Erwähnung finden. Hier wäre es sinnvoller gewesen, in den einzelnen Kapiteln ganz konkret auf den den Ausführungen zugrundeliegenden rechtlichen Rahmen zu verweisen und den Leserinnen und Lesern ein, zwei Link-Tipps für die Recherche dieser Vorschriften an die Hand zu geben (etwa die Internetseite des Bundesjustizministeriums [www.gesetze-im-internet.de] oder das Portal der AOK [www.aok-gesundheitspartner.de] mit allen wesentlichen untergesetzlichen Normen zur Erbringung von Heilmitteln [Zulassungsempfehlungen, Rahmenempfehlungen, Heilmittel-Richtlinien etc.]).

Zielgruppe

Die Zielgruppe des Buches ist durch seinen Titel dem Grunde nach vorgegeben: Es richtet sich an (angehende) Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Logopädinnen und Logopäden sowie Ergotherapeutinnen und -therapeuten, die den Weg in die Selbstständigkeit wagen oder damit liebäugeln. Darüberhinaus dürfte es auch für Angehörige anderer Therapieberufe interessant sein, da sie bei der Niederlassung in eigener Praxis vor vergleichbaren Problemen stehen.

Fazit

Das von Herbert Riedle, Corinna Rauh und Elke Bechauf vorgelegte Buch „Erfolgreiche Existenzgründung in der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie“ vermittelt als praxisorientierter Ratgeber alle für eine Existenzgründung erforderlichen Basisinformationen und bietet einen umfassenden und soliden Überblick über alle relevanten Fragen der selbstständigen Berufsausübung im Bereich der genannten Fachrichtungen. All denjenigen, die den mutigen Schritt der Praxisgründung wagen (möchten), ist es als erste Informationsquelle wärmstens zu empfehlen: Es vermittelt das grundlegende Rüstzeug für den Weg in eine erfolgreiche berufliche Selbstständigkeit und hilft so, die Risiken einer Existenzgründung realistisch abzuschätzen und deren Chancen optimal zu nutzen.


Rezension von
Prof. Dr. Peter Kostorz
Fachhochschule Münster, Fachbereich Gesundheit. Lehr- und Forschungsgebiet: Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten Gesundheitsrecht und Bildungsrecht
Homepage www.fh-muenster.de/fb12/personen/kostorz/index.php
E-Mail Mailformular


Alle 28 Rezensionen von Peter Kostorz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Kostorz. Rezension vom 08.03.2011 zu: Herbert Riedle, Corinna Rauh, Elke Bechauf: Erfolgreiche Existenzgründung in der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie. Tivan Verlag (Würzburg) 2010. 2. Auflage. ISBN 978-3-9808660-8-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/9970.php, Datum des Zugriffs 06.08.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung