Stellen auswählen nach PLZ, Stelle, Ort oder Arbeitgeber
socialnet Logo

Teamleitung (w/m/d) für Jugendhilfe im Strafverfahren und unbegleitete minderjährige Geflüchtete

  • Arbeitgeber Kreis Offenbach
  • Dienstort Dietzenbach
  • Art der Stelle Teilzeit
  • online seit 29.02.2024

Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben rund 360.000 Menschen aus annähernd 170 Nationen. In der Kreisverwaltung sind etwa 1.200 Beschäftigte in 23 Organisationseinheiten tätig.

Für unseren Fachdienst Jugend und Familie, Bereich Allgemeiner Sozialer Dienst suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte

Teamleitung (w–m–d)

für die Jugendhilfe im Strafverfahren und unbegleitete minderjährige Geflüchtete

Kennziffer D 113/51.3


Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit 29 Wochenstunden.

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) im Jugendamt ist die zentrale Anlaufstelle für junge Menschen, Mütter, Väter und andere Familienangehörige, die Rat und Unterstützung suchen. Zu den vorrangigen Aufgaben gehören der Kinderschutz und die Vermittlung und Planung von Hilfen zur Erziehung. Der ASD im Kreis Offenbach ist mit insgesamt mehr als 80 Mitarbeitenden, organisiert in 8 Teams, für folgende Bereiche zuständig: Bezirks-Sozialarbeit, Eingliederungshilfe gemäß § 35a SGB VIII, Jugendhilfe im Strafverfahren und unbegleitete minderjährige Geflüchtete.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Dienstaufsicht und fachliche Leitung des Teams
  • Vertretung des Teams in Absprache mit der Bereichsleitung gegenüber allen internen und externen Kooperationspartnern Ihres Zuständigkeitsbereiches und in den regionalen Gremien
  • Verantwortung für den sach- und fachgerechten Dienstablauf entsprechend den dienstlichen und fachlichen Vorgaben
  • Unterstützung bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Leistungsangebotes erzieherischer Hilfen, Führen von Qualitätszirkeln und Qualitätsdialogen
  • Mitarbeit bei Konzeptentwicklungen und in Projekten
  • Bearbeitung von Beschwerden
  • Vertretung auf Teamleitungsebene
  • Budgetverantwortung für Fortbildungen und Hilfen zur Erziehung

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Bereich Sozialarbeit beziehungsweise Sozialpädagogik
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich des Allgemeinen Sozialen Dienstes oder der Leistungserbringung im Bereich der erzieherischen Hilfen
  • Kenntnisse im SGB VIII, insbesondere §§ 42, 52 SGB VIII sowie Kenntnisse im Jugendgerichtsgesetz, insbesondere § 38 JGG
  • Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zur Steuerung von Teamentwicklungsprozessen
  • Kommunikationskompetenz, Koordinations- und Teamfähigkeit
  • analytisches, konzeptionelles, wirtschaftliches und strategisches Denken
  • Verantwortungsbereitschaft, Überzeugungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • Fähigkeit, relevante Genderaspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu handeln
  • Führerschein der Klasse B sowie Einsatz des privaten Pkw für dienstliche Zwecke

Wir bieten:

  • Entgelt nach Entgeltgruppe S 17
  • Sonderzahlungen nach TVöD
  • betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK)
  • Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange
  • Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung
  • Vernetzung der Führungskräfte über die freiwillige Teilnahme an der Lunch-Lotterie
  • abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant

Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit entsprechenden Nachweisen (Zeugnisse, Bescheinigungen oder ähnliche Dokumente) auf elektronischem Wege über unser Bewerbungsportal ein. Zu diesem gelangen Sie unter folgendem Link: https://bewerbung.kreis-offenbach.de/.

Bei einem ausländischen Studienabschluss sind eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich.

Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Für telefonische Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Schabel Telefon 06074 8180-5360 gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
Kennziffer D 113/51.3 (über socialnet Anzeige 32849)

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Zur Stellenübersicht