Stellen auswählen nach PLZ, Stelle, Ort oder Arbeitgeber
socialnet Logo

Projektleitung (w/m/d) im Fachbereich Schutz vor Gewalt

  • Arbeitgeber Save the Children Deutschland e.V.
  • Dienstort Berlin
  • Art der Stelle Vollzeit
  • Bewerbung bis 04.06.2024
  • online seit 15.05.2024

Jedes Kind hat das Recht auf eine Zukunft. In Deutschland und weltweit arbeiten wir als größte unabhängige Kinderrechtsorganisation mit aller Kraft dafür, dass Kinder gesund aufwachsen, lernen können und geschützt werden, auch in Krisenzeiten. In unseren Projekten beteiligen wir sie und setzen uns gemeinsam mit ihnen für ihre Zukunft ein. Um unsere Arbeit gerechter und machtsensibler zu gestalten, möchten wir Raum für Perspektiven marginalisierter Personen schaffen. Wir sind auf dem Weg, uns verstärkt mit den Themen Diversität, Gerechtigkeit, Inklusion und Anti-Rassismus sowie den Diskriminierungspotenzialen in unseren eigenen Strukturen und Prozessen auseinanderzusetzen.

In unserem Team möchten wir folgende Position besetzen:

Projektleitung im Fachbereich Schutz vor Gewalt (d/w/m)


VOLLZEIT
10709 Berlin, Deutschland
Hybrid
Mit Berufserfahrung
EUR 45600,00 - 50400,00

Informationen
In unserem Team Schutz vor Gewalt in der Abteilung Deutsche Programme möchten wir die Position Projektleitung (d/w/m) für das Projekt Listen Up! Beschwerdeverfahren für geflüchtete Kinder in Unterkünften https://www.savethechildren.de/informieren/einsatzorte/deutschland/schutz-von-kindern/listen-up/ in Vollzeit (40h) zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst befristet bis zum 31.01.2025 besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • kontinuierliche Steuerung und Weiterentwicklung des Projekts inkl. Monitoring von Aktivitäten und Meilensteinen
  • Berichtswesen (inkl. Zwischen- und Abschlussberichte) und Sicherstellung der Einhaltung der Richtlinien des Gebers
  • Ausschreibung, Vergabe und Vertragsgestaltung mit externen Dienstleister*innen
  • Budgeterstellung und Monitoring des Projektbudgets in Zusammenarbeit mit dem Team Projektfinanzen
  • Beratung von Unterkünften für geflüchtete Menschen sowie externen Beschwerdestellen zu kindgerechten Beschwerdeverfahren
  • projektbezogene Partnerpflege und Netzwerkarbeit
  • Fachaufsicht sowie Personal- und Teamentwicklung der zwei Mitarbeitenden des Projekts
  • Aufbereitung von Wissen aus Theorie und Praxis für weitere Akteur*innen im relevanten Praxisumfeld sowie für Geber und Akteure aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik
  • projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit sowie die Organisation, Konzeption und Dokumentation von Netzwerkveranstaltungen

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise in Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften oder ähnliche Fachrichtung oder alternative Qualifikation (z. B. eine abgeschlossene Ausbildung und entsprechende Berufserfahrung)
  • Erfahrung im Projektmanagement und -leitung mit Personal- und Budgetverantwortung
  • wünschenswert: Erfahrung in der Arbeit in Unterkünften für geflüchtete Menschen und/oder im Bereich Partizipation von Kindern.
  • gute Kenntnisse in der Konzeption und Umsetzung von Beratungsgesprächen, Vernetzungstreffen und Moderation unterschiedlicher Arbeitsgruppenformate 
  • Fachkenntnisse in zwei der folgenden Schwerpunktbereichen: Flucht & Migration; Kinderrechte; Menschenrechte; Schutz vor Gewalt; (institutioneller) Kinderschutz
  • hohes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungsmut sowie eine präzise und zielgerichtete Arbeitsweise
  • flexible, positive und lösungsorientierte Denkweise
  • Kommunikationsstärke und sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse gängiger MS Office Programme inkl. Online-Tools
  • Bereitschaft zu gelegentlichen bundesweiten Dienstreisen

Unser Angebot

  • flexible Arbeitszeitgestaltung und bis zu 60% mobiles Arbeiten
  • Bezahlung nach organisationsinternem Gehaltsmodell; das Startgehalt für diese Position liegt zwischen 3.800€ und 4.200€ (brutto Vollzeit bei 40h / Woche), je nach relevanter Berufserfahrung und Expertise
  • professionelle Unterstützung und Maßnahmen zur Weiterentwicklung
  • ein internationales Arbeitsumfeld und eine wertebasierte Organisationskultur
  • viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • 30 Tage Urlaub im Jahr plus 1 Tag Sonderurlaub
  • monatliche Zahlung des Deutschlandtickets oder monatliche Aufladung einer Guthabenkarte in Höhe von 49€
  • auf Wunsch 20 % Beteiligung an der betrieblichen Altersvorsorge
  • volle Entgeltfortzahlung bei Erkrankung des Kindes
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Familienraum sowie Ruhe- und Gebetsraum in unserem Büro
  • Arbeitslaptop

Grundsätze unserer Arbeit
Wir unternehmen alles, um Kinder im Rahmen unserer Arbeit vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft voraus, nach den Child Safeguarding Standards https://www.savethechildren.de/fileadmin/user_upload/Downloads_Dokumente/Berichte_Studien/2022/SCDE_Child_Safeguarding_Policy_2022_Deutsch_FINAL.pdf von Save the Children zu handeln und benötigen bei einer Einstellung die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses.

Wir arbeiten daran, nicht auf die gesamtgesellschaftlich bestehende strukturelle Diskriminierung einzuzahlen. Uns ist wichtig, Begegnungen zwischen Menschen zu fördern und sie sicher für alle zu gestalten. Wir ermutigen Menschen, die marginalisierten Gruppen zugehörig sind oder Diskriminierung erfahren haben, sich bei uns zu bewerben. Mehr Informationen finden Sie hier: Unsere Haltung https://www.savethechildren.de/informieren/ueber-uns/unsere-haltung/

Um zu mehr Transparenz unserer Interessen gegenüber der Politik beizutragen, verpflichten wir uns und unsere Interessenvertreter*innen zur Eintragung in das beim Deutschen Bundestag geführte Lobbyregister https://www.lobbyregister.bundestag.de/.

Hinweise zur Bewerbung
Bitte senden Sie uns bis zum 04.06.2024 Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse /Referenzen) über unser Bewerbungsportal zu.  

Sie erfüllen noch nicht alle Anforderungen? Wir schätzen motivierte Quereinsteiger*innen mit unterschiedlichen Erfahrungen und passenden Fähigkeiten.

Barrierefreiheit: Noch sind nicht alle Bereiche unserer Arbeit barrierefrei, teilen Sie uns gern in Ihrer Bewerbung mit, was für Sie wichtig ist. Sollten Sie bei der Nutzung unseres Bewerbungsportals Barrieren erfahren, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 / 275 959 79 241.

ONLINE BEWERBEN

Jetzt bewerben
direkt beim Arbeitgeber

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
socialnet Stellenmarkt, Anzeige 33132: Projektleitung (w/m/d) im Fachbereich Schutz vor Gewalt

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Zur Stellenübersicht