socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft
socialnet Stellenmarkt

Case Manager/in

  • ArbeitgeberRotkreuz-Institut Berufsbildungswerk im DRK Berlin gGmbH
  • DienstortBerlin

Stellenausschreibung Nr. 20/2019

Das Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk (RKI BBW) hat seinen Hauptstandort im südwestlichsten Teil Berlins im Stadtteil Kladow, der mit den angrenzenden Seen und der naturreichen Umgebung zu den attraktivsten der Metropole gehört. Auf dem campusartigen Gelände werden seit mehr als 45 Jahren vorbereitende Maßnahmen zur Berufsausbildung und in 24 Berufen Ausbildungen mit einer arbeitsmarktnahen Ausrichtung durchgeführt.
Das Leistungsangebot wird durch eine eigene Berufsschule mit kleinen Klassen, moderne attraktive Wohnmöglichkeiten und begleitende Dienste (Psychologen, Sozialarbeiter, Ärzte) komplettiert. Über 150 Mitarbeitende begleiten und unterstützen jährlich rund 300 junge Menschen bei der Erweiterung ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten. Neben dem Bereich der beruflichen Rehabilitation gibt es seit drei Jahren im Rahmen der Jugendhilfeeinrichtung „Munita“ ein abgestuftes und differenziertes stationäres Angebot, das von der Intensivbetreuung über das Betreute Wohnen bis zu Leistungen der Jugendberufshilfe reicht.
Seit März 2018 hat das RKI BBW seine Leistungen im Bereich der beruflichen Rehabilitation im Rahmen eines Beruflichen Trainingszentrums (BTZ) nun auch für Berufserfahrene erweitert.
Das RKI BBW versteht sich als ein agiles, dynamisches Sozialunternehmen, das sich in den Bereichen Bildung, berufliche Rehabilitation und Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Arbeitsprozess ständig weiterentwickelt. Ausdruck davon sind die insgesamt 5 Berliner Standorte in Kladow, Prenzlauer Berg und Friedrichshain.

Zur Verstärkung unseres Teams „Sozialpädagogischer Dienst“ suchen wir ab sofort
einen Case Manager / eine Case Managerin (in Voll- oder Teilzeittätigkeit).

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Sozialarbeit, (Reha-, -Heil-)Pädagogik, Pädagogik, Psychologie oder vergleichbare Qualifikation mit einer mind. 3-jährigen Erfahrung im Berufsbereich,
  • mind. 1-jährige Erfahrung mit der Zielgruppe psychisch kranker Menschen,
  • Nachweis der Reha-Pädagogischen Zusatzqualifikation (320 Std.-Zertifikat).

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Sie möchten eine sinnstiftende Tätigkeit ausüben, die es psychisch kranken Menschen nachhaltig ermöglicht, am gesellschaftlichen, vor allem am beruflichen Leben teilzuhaben,
  • Koordinierungsaufgaben und die Moderation von Besprechungen im multiprofessionellen Team machen Ihnen Spaß,
  • Sie kennen sich bereits mit Reha-pädagogischen Diagnostik- und Förderinstrumenten aus und haben Erfahrungen im Bereich der personenzentrierten, individualisierten Arbeit auf Augenhöhe,
  • die Sicherstellung und Prüfung einer systematischen Förderung der Rehabilitanden ausgehend von ihrem Teilhabebedarf, abgebildet in Förderzielen, die durch das Reha-Team umgesetzt und von ihnen regelmäßig evaluiert werden, schrecken Sie nicht ab, sondern fordern Sie heraus,
  • Ihnen fällt das Schreiben leicht und Ihre schriftliche Ausdruckfähigkeit ist so prägnant und klar, dass Auftraggeber und Rehabilitanden Zielvereinbarungen und Berichte schnell erfassen können,
  • Sie sind analytisch stark, konfliktfähig, empathisch und führen gern inhaltlich ein Team an, dann sind Sie bei uns goldrichtig!

Was wir Ihnen bieten:

  • einen Arbeitsplatz in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien, kollegialer Beratung, und mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in der Teilnehmerarbeit,
  • regelmäßige Fortbildungen und Supervision,
  • je nach Einsatz einen Standort im Grünen mit nahegelegenen Badeseen oder einen Standort zentral am Puls der Stadt,
  • vielfältige Möglichkeiten der internen und externen Vernetzung, auch bei hauseigenen Festen,
  • einen Lernort zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Abteilungsleiterin Berufliche Qualifizierung und Teilhabeförderung (BQT), Frau Dr. Hagen (030 36502-118) oder den Teamleiter des Sozialpädagogischen Dienstes, Herrn Heldner (030 36502-294).

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@bbw-rki-berlin.de (Anhänge nur im PDF-Format, max. 3 MB) oder auf dem Postweg an: RKI BBW gGmbH, Krampnitzer Weg 83-87, 14089 Berlin.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.rkibbw.de.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
Stellenausschreibung Nr. 20/2019 (über socialnet Anzeige 19679)

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Weitere Stellen mit ähnlichem Profil

Zur Stellenübersicht

Anzeige schalten

Erreichen Sie mit uns schnell und preiswert Fach- & Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Nutzen Sie 60.000 Seitenaufrufe im Monat, 13.000 Newsletterabos, Streuung über zahlreiche Fachportale mit Ihrer Stellenanzeige.

Newsletter bestellen

Mit dem kostenlosen socialnet Newsletter erhalten Sie monatlich eine Übersicht über die aktuellen Stellenangebote. Abonnieren Sie jetzt!