socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft
socialnet Stellenmarkt

Führungskraft (w/m/d) als Leitung Kinder- und Jugendnotdienst

  • ArbeitgeberFreie und Hansestadt Hamburg 
  • DienstortHamburg
  • Bewerbung bis 22.09.2020

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Landesbetrieb Erziehung und Beratung

engagierte Führungskraft als Leitung des Hamburger Kinder- und Jugendnotdienstes

Vollzeit/Teilzeit (unbefristet)
EGr. 14 TV-L
 
Wir über uns
Der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB) ist Hamburgs staatlicher Jugendhilfeträger. In unserer Verantwortung liegen der Schutz und das Wohl der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen und die Wahrung ihrer Rechte. Hierfür haben wir ein Schutzkonzept entwickelt, das Grundlage für unsere pädagogische Arbeit ist.

Der Kinder- und Jugendnotdienst (KJND) mit Sitz in Hamburg-Ohlsdorf bietet rund um die Uhr Beratung und kurzfristige stationäre Aufnahme in akuten sozialen Krisen – vornehmlich in Zeiten, in denen andere Dienste wie die bezirklichen Jugendämter nicht erreichbar sind.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • den KJND mit 8 Leitungskräften, 120 pädagogischen Fachkräften sowie weiteren 19 Beschäftigten in der Verwaltung/Versorgung steuern
  • Abläufe  finanziell, administrativ und rechtlich einwandfrei sicherstellen
  • herausgehobene Einzelfälle und Vorgänge von besonderer Bedeutung federführend bearbeiten
  • die Qualitätssicherung verantworten und maßgeblich an konzeptionellen Weiterentwicklungen und Fachstandards mitwirken
  • Netzwerke pflegen und den KJND nach innen und außen vertreten

Ihr Profil
Erforderlich

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Sozialen Arbeit oder einer vergleichbaren angrenzenden Studienfachrichtung (z.B. Sozial- oder Erziehungswissenschaften, Pädagogik) oder nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen und jeweils
  • Berufserfahrung
    • in einschlägigen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe und
    • Führungserfahrung in sozialen Organisationen

Vorteilhaft

  • gendergerechte Führungskompetenz im Sinne der Führungsleitlinie des LEB
  • Motivation, eine herausgehobene Position zu übernehmen, und Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Bürozeiten in Ausnahmesituationen tätig zu werden
  • Entscheidungsfreudigkeit, überzeugendes und zugleich ausgleichendes Auftreten
  • sichere Kenntnisse des Familien- und Jugendhilferechts sowie der Strukturen der Jugendhilfe
  • Offenheit gegenüber Veränderungsprozessen in der Organisation sozialer Dienstleistungen
  • Kenntnisse der Probleme von Kindern und Jugendlichen, die von sozialer Ausgrenzung und Gewalt bedroht oder betroffen sind, und in der Lage sein, darauf im Sinne der im LEB geltenden pädagogischen Grundsätze zu reagieren
  • mündliche und schriftliche Kommunikationsstärke und sicherer Umgang mit den gängigen Office-Produkten

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).

Unser Angebot

  • eine unbefristete Stelle, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TV-L (Entgelttabelle) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben), d.h. 53.500 € bis 66.000 € brutto/Jahr (abhängig von der bisherigen Berufserfahrung)
  • kurze Entscheidungswege
  • Zusammenarbeit mit Leitungskräften nach verbindlichen Führungsleitlinien
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • HVV-ProfiTicket (mit günstigeren Konditionen als eine HVV-Abo-Karte)
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Hinweise zur Teilzeit
Eine Beschäftigung im vollzeitnahen Beschäftigungsumfang ist vorstellbar; wir bieten Möglichkeiten, im Homeoffice zu arbeiten.

Ihre Bewerbung
Auf die Stellenausschreibung mit der Nummer 224100 können Sie sich bis zum 22.09.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an den Geschäftsführer Herrn Müller (Tel. 040/428 15-3001).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte

  • per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an: Bewerbung@leb.hamburg.de
  • oder per Post an:
    Landesbetrieb Erziehung und Beratung
    Geschäftszimmer Personal
    LEB 210
    Conventstraße 14
    22089 Hamburg

Weiterführende Links und Informationen:
Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung als Betreff an:
Nummer 224100 (über socialnet Anzeige 20666)

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Bewerbung.
Ihr socialnet Stellenmarkt

Weitere Stellen mit ähnlichem Profil

Zur Stellenübersicht

Anzeige schalten

Erreichen Sie mit uns schnell und preiswert Fach- & Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Nutzen Sie 60.000 Seitenaufrufe im Monat, 13.000 Newsletterabos, Streuung über zahlreiche Fachportale mit Ihrer Stellenanzeige.

Newsletter bestellen

Mit dem kostenlosen socialnet Newsletter erhalten Sie monatlich eine Übersicht über die aktuellen Stellenangebote. Abonnieren Sie jetzt!